Aufrufe
vor 2 Jahren

HANSEstyle 1 | 2019

  • Text
  • Hamburg
  • Zeit
  • Hamburger
  • Hochzeit
  • Hansestyle
  • Imke
  • Stadt
  • Menschen
  • Sasha
  • Salander

SONDERSEITEN: HOCHZEIT

SONDERSEITEN: HOCHZEIT ANZEIGE ANZEIGE Was sind die aktuellen Trends in der Brautmode? M.P.: Neben den hochwertigen All-Over Spitzenkleidern sind leichte Kleider aus edlen, fließenden Stoffen in einem modernen, cleanen Look sehr beliebt. Capes als verlängerte Schleppe sind ein Trend und passen gut zu gradlinig schmalen Brautkleidern mit leichten Silhouetten. Große florale Motive auf Spitze sind erstmals gesehen und stoßen auf Begeisterung. Der Anteil an Zweiteilern wird größer, Nachhaltigkeit spielt dabei eine wichtige Rolle. Wie viel Zeit sollte bei der Suche nach einem Brautkleid eingeplant werden? B.D.: Wir empfehlen, mindestens sechs Monate vor der Hochzeit auf Brautkleidsuche zu gehen, denn die Produktionszeiten der internationalen Labels müssen berücksichtigt werden. Außerdem wird das Kleid nach Ankunft mit Hilfe unseres Maßschneiders individuell angepasst. Das benötigt auch noch etwas Zeit, um den finalen, perfekten Fit zu garantieren. Worauf sollte bei der Suche geachtet werden? M.P.: Man sollte sich einen Laden aussuchen, der einem von vornherein ein gutes Gefühl gibt. Der einen anspricht und vom perfekten Brautkleid träumen lässt. Wir empfehlen, als Begleitung ein bis zwei Lieblingsmenschen mitzubringen, die einen ähnlichen Geschmack haben, die die Braut bei der Suche unterstützen. Wenn man das richtige Kleid trägt, wird man es merken: Es prickelt, oftmals kommen Tränen, man möchte es nicht mehr ausziehen und freut sich sofort, es am Tag der Hochzeit zu tragen. Wenn die Begleitungen sagen „das bist du!“, dann hat man alles richtig gemacht: sich nämlich nicht verkleidet, sondern sein „ich“ als Braut gefunden. Welchen Preis sollte man für ein Brautkleid einkalkulieren? B.D.: Unsere Braut-Kombinationen beginnen bei 1.600 Euro. Das hochwertigste Kleid aus Seide und Spitze kostet rund 4.000 Euro. Der Großteil unserer Kleider bewegt sich preislich zwischen 2.000 Euro und 2.400 Euro. 58 Über Hey Love Hey Love wurde 2014 in München von Maren Beil und Maren Wesp gegründet. Als die Nachfrage aus dem Norden immer größer wurde, kam der Wunsch, einen Standort in der Hansestadt zu eröffnen. Über das persönliche Netzwerk haben sie Marlen Puriss (41) und Britt Diedrich (39) kennengelernt – mit denen gemeinsam der Hamburger Standort gegründet und 2018 die Boutique im Eppendorfer Weg eröffnet wurde. Marlen Puriss kennt das Fashion-Business sehr gut, unter anderem hat sie in den 15 Jahren zuvor Mode von Acne und Tommy Hilfiger vertrieben. Britt Diedrich war vor der Gründung des Hamburger Standorts selbständig in der Film-Werbebranche aktiv. Mehr unter: www.hey-love.de Welche Accessoires empfehlen Sie zu Ihren Kleidern? M.P.: Blumenkränze oder ausgefallene Headpieces passen sehr gut. Gern werden leichte Schleier getragen, die das Outfit komplett machen. Persönlicher Schmuck und auch ein Hut passen perfekt zum modernen Bohemian-Stil. Bei unseren Terminen geben wir dazu individuelle Styling-Beratungen und viel Inspiration. Was passiert nach der Hochzeit mit dem Kleid? B.D.: Die meisten Bräute haben eine starke emotionale Bindung zu ihrem Brautkleid und möchten es mit all den dazugehörigen Erinnerungen aufbewahren. Unser Schneider hat inzwischen viele kreative Ideen entwickelt, das Brautkleid nach der Hochzeit so umzuwandeln, dass es weiterhin getragen werden kann. Diese Möglichkeit nehmen immer mehr Kundinnen wahr. Was macht die Arbeit rund um das Thema Hochzeit für Sie besonders? M.P.: Man kann unseren Job eigentlich mit ganz wenigen Worten zusammenfassen: Wir arbeiten dafür, andere Menschen glücklich zu machen. Und das macht auch uns glücklich. Ein Job voller Emotionen. Spaß gehört bei den Vorbereitungen einer Traumhochzeit unbedingt dazu. Fotografiert von Marius Engels für HANSEstyle Fotos: Marius Engels Hochzeit am Fleet Die Hochzeitspauschale beinhaltet: • Prosecco Empfang • Buffet • Ausgewählte Weine, Bier, Softgetränke sowie Kaffee & Tee • Blumenarrangements • Menü- und Tischkarten • Weiße Stuhlhussen & Kerzenleuchter • Übernachtung für das Hochzeitspaar in einer Junior Suite Preis: EUR 135 pro Person für einen Zeitraum von 8 Stunden Das AMERON Hamburg Hotel Speicherstadt ist das erste und einzige Hotel im Weltkulturerbe Speicherstadt und bietet Brautpaaren und seinen Gästen einen grandiosen Rahmen für eine unvergessliche Hochzeit in Hamburg. Im beeindruckenden Börsensaal der traditionsreichen Kaffeebörse feiern Sie in einer Hochzeitslocation, die in den 50er und 60er Jahren als Handelsplatz für Rohkaffee diente. Genießen Sie auf der angrenzenden Terrasse den Blick auf das Brooksfleet und beobachten Sie vorbeiziehende Barkassen und die historischen Gebäudeensembles der Speicherstadt. Der denkmalgeschützte Veranstaltungssaal bietet Platz für bis zu 100 Personen. AMERON Hamburg Hotel Speicherstadt | Am Sandtorkai 4 | 20457 Hamburg | Tel. 040 638589 941 | bankett@hotel-speicherstadt.de | www.hotel-speicherstadt.de

HANSEstyle CKB mediahouse GmbH
Alsterterrasse 7
20354 Hamburg
+49 (0)40 4153 7680

    




EINE PUBLIKATION DER CKB MEDIAHOUSE GMBH

AGB
Home
Impressum
Kontakt

HANSESTYLE AUF FACEBOOK