Aufrufe
vor 2 Jahren

HANSEstyle - Gesundheit, Hamburg!

  • Text
  • Hamburg
  • Patienten
  • Gesundheit
  • Yoga
  • Untersuchung
  • Beratung
  • Medizin
  • Christian
  • Dufek
  • Therapie
In diesem Sonderheft finden Sie alles Interessante und Wichtige zum Thema Gesundheit und eine Auswahl an Hamburger Medizinern.

Gesundheit, Hamburg! Beratungs- und Therapiezentrum für Wirbelsäulenerkrankungen Hamburg Anzeige Anzeige GELENK-EXPERTISE IM HERZEN DER HANSESTADT Professor Dr. habil. Pavel Dufek bietet am Rödingsmarkt eine Anlaufstelle für eine ausführliche Beratung bei Gelenkbeschwerden. „Ich möchte den Hamburgern hier eine zentrale Anlaufstelle bei Gelenkbeschwerden bieten.“ Professor Dufek PROFESSOR DR. HABIL. PAVEL DUFEK Wenn die Gelenke schmerzen, werden Alltagstätigkeiten wie Treppensteigen oder das Aufhängen der Jacke zur Qual. Im Herzen der Hansestadt können Sie jetzt Hilfe finden: Im Beratungs- und Therapiezentrum für Wirbelsäulenerkrankungen am Rödingsmarkt in Hamburg bietet nämlich auch ein Gelenk-Spezialist mehrmals wöchentlich eine Sprechstunde an. Ob Knie-, Hüft- oder Schulterschmerzen, der langjährige Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Schön Klinik Neustadt, Professor Dr. Pavel Dufek, berät Sie gern – ausführlich, individuell und persönlich von Mensch zu Mensch. Egal, ob Sie erstmalig einen ärztlichen Rat suchen oder eine zweite Meinung einholen möchten, hier geht der renommierte Spezialist Ihren Beschwerden auf den Grund. Professor Dr. Pavel Dufek verfügt über jahrzehntelange Expertise in der operativen und konservativen Orthopädie und Sporttraumatologie aus verschiedenen europäischen Ländern und Russland. „Ich möchte den Hamburgern hier eine zentrale Anlaufstelle bei Gelenkbeschwerden bieten. Deshalb nehme ich mir viel Zeit für jeden einzelnen Besucher. Ziel und Anspruch des ausführlichen Beratungsgespräches ist es, dass jeder Patient einen ganz konkreten Fahrplan für seine weitere Therapie hat“, erläutert Professor Dufek. nahmen sinnvollerweise noch getroffen werden können“, so Professor Dufek. Wenn Medikamente, Physiotherapie oder andere konservative Behandlungen keine oder keine ausreichende Schmerzfreiheit mehr erzielen, muss über chirurgische Eingriffe nachgedacht werden. „Auch hier wird immer im jeweiligen Einzelfall geprüft, was für eine Operation für den Patienten das beste Ergebnis bringen kann“, verdeutlicht er. Diese können von minimalinvasiven, so genannten arthroskopischen Eingriffen, bis hin zum Gelenkersatz mit einer Prothese reichen. „In jedem Fall wird die Entscheidung für eine Operation immer gemeinsam mit dem Patienten getroffen“, so Professor Dufek. Falls Ihnen ein chirurgischer Eingriff angeraten wird, haben Sie die Wahl: Denn die Schön Klinik versorgt an den Standorten Hamburg Eilbek sowie in Neustadt an der Ostsee orthopädische Patienten auf Spitzenniveau. Beide Kliniken sind zudem als „EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung“ zertifiziert und erfüllen damit die höchsten Qualitätsansprüche an eine medizinische Versorgung mit künstlichen Gelenken. Orthopädische Patienten der Schön Klinik Neustadt haben zudem die Möglichkeit, ihre Anschlussheilbehandlung (Rehabilitation) im selben Haus, also direkt am Ostseestrand, zu absolvieren. Deshalb bietet er wöchentlich eine spezielle Gelenk- Beratungssprechstunde in den großzügigen und hellen Räumlichkeiten des Beratungszentrums an. Darin wird mit Ihnen gemeinsam geklärt, welche Behandlung Ihren schmerzenden Gelenken helfen kann. „Zu Beginn wird mit dem Betroffenen abgeklärt, welche konservativen Therapien bereits erfolgt sind und welche nicht-operativen Maß- Die großzügigen, hellen Räumlichkeiten im Beratungs- und Therapiezentrum Gelenk-Sprechstunde im Beratungs- und Therapiezentrum für Wirbelsäulenerkrankungen Hamburg* Mo und Mi von 8 bis 16 Uhr, Fr von 8 bis 12 Uhr | Anmeldung unter Telefon: 040 - 63 79 96 31 *Für Privatpatienten, Selbstzahler oder Versicherte der Hanseatischen Krankenkasse PROF. DR. HABIL. PAVEL DUFEK Nach dem Studium und seiner Zeit als Assistenzarzt und Oberarzt an der orthopädischen Klinik Brünn in Tschechien, kam Pavel Dufek Mitte der achtziger Jahre als Stipendiat der Alexander von Humboldt Stiftung an die Medizinische Universität Lübeck (MUL). Dort verliebte er sich in die Sekretärin seines Chefs und heiratete die gebürtige Neustädterin kurze Zeit später. Nach der Übernahme als Assistenzarzt und der anschließenden Ernennung zum Oberarzt in der Klinik für Orthopädie der MUL folgte 1992 die Habilitation. Die Faszination für die Orthopädie hat bei Prof. Dufek familiären Hintergrund: Sein Vater war Vorstandsmitglied der Tschechoslowakischen Orthopädie. Durch die Trainertätigkeiten seines Onkels bei den tschechischen Turnernationalmannschaften bei Olympia erlangte Dufek früh Einblicke in die Welt des Leistungssports. Die Kombination von Orthopädie und Sporttraumatologie fasziniert den Langstreckenläufer bis heute. In seiner Freizeit schwimmt der Mediziner gerne und hält sich ansonsten mit drei bis viermaligem Joggen in der Woche fit. 10 11

MAGAZINE

HANSEstyle 4 / `19`20
HANSEstyle 03 | 2019
HANSEstyle 3 | 2018
HANSEstyle 2 | 2018
HANSEstyle - Gesundheit, Hamburg!
HANSEstyle 1 | 2018
HANSEstyle 3 | 2017
HANSEstyle 2 | 2017
HANSEstyle 4 | 2015
HANSEstyle 1 | 2016
HANSEstyle CKB mediahouse GmbH
Alsterterrasse 7
20354 Hamburg
+49 (0)40 4153 7680

    




EINE PUBLIKATION DER CKB MEDIAHOUSE GMBH

AGB
Home
Impressum
Kontakt

HANSESTYLE AUF FACEBOOK