Aufrufe
vor 2 Jahren

HANSEstyle - Gesundheit, Hamburg!

  • Text
  • Hamburg
  • Patienten
  • Gesundheit
  • Yoga
  • Untersuchung
  • Beratung
  • Medizin
  • Christian
  • Dufek
  • Therapie
In diesem Sonderheft finden Sie alles Interessante und Wichtige zum Thema Gesundheit und eine Auswahl an Hamburger Medizinern.

Gesundheit, Hamburg! Yoga – Gesundheit für Körper und Geist Sara Lyn Chana beim Yoga in der Hamburger Innenstadt MEHR ALS WIR ERWARTEN KÖNNEN Sara Lyn Chana ist leidenschaftliche Yoga- und Pilateslehrerin. Für „Gesundheit, Hamburg!“ stellt sie verschiedene Yogastile vor. Foto: Marion Flemming „Yoga ist mehr als das, was wir erwarten können, wenn wir ein Yogastudio betreten und uns für einen Kurs anmelden. Auch wenn das Angebot groß ist, werden wir in keiner Yogastunde das umfassende Konzept der altindischen Tradition komprimieren können. In Indien wurde Yoga ursprünglich praktiziert, um durch Meditation das geistige Bewusstsein zu erweitern. Die dafür notwendigen physischen Voraussetzungen wurden durch verschiedene Körperübungen geschaffen. Diese körperlichen Übungen sind uns heute als „Asanas“ geläufig und werden oft unter dem Begriff „Hatha Yoga“ zusammengefasst.“ Yoga zur Prävention „Die Mehrheit der Menschen hierzulande besucht ein Yogastudio aufgrund gesundheitlicher Probleme: Der Rücken schmerzt, der Nacken ist verspannt und der große Zeh schien beim Bücken noch nie so weit entfernt gewesen zu sein. Hatha Yoga fördert die Beweglichkeit und Mobilität der Gelenke, kräftigt Muskulatur und Knochen und wirkt darüber hinaus hormonellen und geistigen Dysbalancen entgegen. Bei all dem Hype um die traditionelle Lehre ist der Einsteiger bei der Wahl eines geeigneten Yogastudios oft überfordert. Mittlerweile gibt es neben einer Vielzahl an Studios eine riesige Bandbreite an Literatur, Ratgebern, YouTube-Videos und Online-Portalen sowie unzählige verschiedene Yogastile.“ Vom Businesstypen bis zum Profisportler ... „Yoga ist mittlerweile für jeden zugänglich. Vom Businesstypen bis zum Profisportler. Heute gehen die harten Jungs zum Schwitzen in die „Hot Yoga Class“, in der bei 40 Grad im knappen Badehöschen geturnt wird. Die Surferszene trifft sich zum „Yoga & Surf Retreat“ in Portugal oder praktiziert beim „SUP Yoga“ Posen, zum Beispiel den herabschauenden Hund, auf einem wackligen Surfbrett. Wer noch mehr Action braucht, tobt sich beim „Aerial Yoga“ in von der Decke hängenden Tüchern oder auf dem Rücken seines Partners beim „Acro Yoga“ aus. Für den Einsteiger empfiehlt sich jedoch die kompetente Beratung eines Spezialisten: Gerade bei ernstzunehmenden Beschwerden oder Vorbelastungen, wie Bandscheibenvorfällen, sollte vor der ersten Praxis ein Arzt oder Physiotherapeut zu Rate gezogen werden. Bei akuten oder chronischen Beschwerden sollte am besten in den Einzelunterricht mit einem kompetenten Yogalehrer investiert werden. Eine komplette Yogastunde dauert in der Regel zwischen 75 und 90 Minuten und besteht aus einer Meditationseinheit, diversen Atemtechniken, dem Üben der Yogahaltungen im Stehen, Sitzen oder Liegen sowie einer Endentspannung in Rückenlage.“ Vitalität und gesteigerte Konzentration „Meist tritt schon nach der ersten Stunde ein Gefühl von Vitalität ein, das sich sehr schnell auch auf geistiger Ebene bemerkbar macht. Spirituell geneigte Yogis mögen die energetische Arbeit, die beim Yoga verrichtet wird, dafür verantwortlich machen. Weniger esoterisch geprägte Menschen schreiben es der Konzentration zu, die beim Ausführen der Posen oder Techniken notwendig ist. Konzentration ist nicht nur auf der Matte, sondern gerade in der Arbeitswelt ein großes Thema. Nicht umsonst sind Meditation und Achtsamkeitsübungen immer gefragter im Bereich des Coachings und gehören mittlerweile zur Philosophie großer und erfolgreicher Unternehmen. Sogar die westliche Wissenschaft konnte belegen, dass regelmäßiges Meditieren die kognitiven Fähigkeiten fördert und den Alterungsprozess verlangsamt. Egal welche Richtung der einzelne einschlagen mag, einig ist sich die kontinuierlich wachsende Yoga-Community definitiv: Yoga verändert dich nicht nur körperlich, sondern auch geistig.“ Über Sara Lyn Chana Studio-Tipps von Sara Lyn Chana Sara Lyn Chana ist ausgebildete Yogalehrerin, Pilatestrainerin und staatlich geprüfte Fachjournalistin. Während ihrer Teacher Trainings in Indien lernte sie, sowohl das traditionelle Hatha als auch das kraftvolle Ashtanga und das dynamische Vinyasa Yoga zu unterrichten. In ihren Yogastunden vereint sie technische Aspekte aus ihrer tänzerischen Vergangenheit, dem Pilates und ihrer Kampfsportpraxis. Sara Lyn unterrichtet an unterschiedlichen Standorten in Hamburg und gibt privaten Einzel- oder Gruppenunterricht. Auf ihrem Blog veröffentlicht sie regelmäßig Artikel zu Themen rund um den gesunden Lifestyle. www. saralyn.de | instagram.com/saralyn.yoga Grean Yoga Bahrenfeld Yoga und Pilates Besondes geeignet für: Einsteiger; rund um die Schwangerschaft www.grean-yoga.de Inmir Yoga Ottensen Mindful Yoga und Meditation Besonders geeignet für: Einsteiger und Fortgeschrittene www.inmir-yoga.de Yogaraum Hamburg Ashtanga Yoga und Vinyasa Flow Besonders geeignet für: Fortgeschrittene www.yogaraum-hamburg.de 22 23

MAGAZINE

HANSEstyle 4 / `19`20
HANSEstyle 03 | 2019
HANSEstyle 3 | 2018
HANSEstyle 2 | 2018
HANSEstyle - Gesundheit, Hamburg!
HANSEstyle 1 | 2018
HANSEstyle 3 | 2017
HANSEstyle 2 | 2017
HANSEstyle 4 | 2015
HANSEstyle 1 | 2016
HANSEstyle CKB mediahouse GmbH
Alsterterrasse 7
20354 Hamburg
+49 (0)40 4153 7680

    




EINE PUBLIKATION DER CKB MEDIAHOUSE GMBH

AGB
Home
Impressum
Kontakt

HANSESTYLE AUF FACEBOOK