Aufrufe
vor 1 Jahr

DTM 2019 - Race 05|06 Misano - {have speed in f[ ]cus!} Das Online-Magazin zur DTM!

  • Text
  • Rossi
  • Rossi
  • Gp
  • Dovi
  • Dovizioso
  • Dovizioso
  • Gaststarter
  • Samstag
  • Car
  • Adria
  • Italien
  • Marco
  • Sieg
  • Frijns
  • Duval
  • Wittmann
  • Rast
  • Rennen
  • Runde
  • Audi
Erneut war die DTM in Misano [ITA], zum allgemeinen Kräftemessen, zu Gast. Diesmal nicht in der Nacht, sondern am helllichten Tag. Verstärkung erhielten hier die Audi-Mannen um Rast, Frijns & Co durch das Ducati Urgestein Andrea Dovizioso. Wie schon in guter Tradition eines prominenten Gaststarters in der Serie, gab es hier offene Türen für einen prominenten Italiener, der auf seinem aktuellen Sportgerät – nicht 4 sondern 2 Räder – mit dem Logo von Audi Sport in der Moto GP unterwegs ist. Aktuell auf Platz zwei in der MotoGP Saison bringt er jeden Motorsportfan, meist in den letzten Runden, fast um den Verstand. Signore Dovizioso ließ sich nicht lange bitten und tauschte gegen Frontscheibe und Dach. Kein geringerer als Mattias Ekström gab den Coach. Eki machte Dovi mental und bei Trainingsfahrten für den aktuellen Audi RS5 DTM vom WRT-Team fit. Und ein schickes Design des Audis gab es obendrein. Dovi schlug sich super!!! Im 5. Rennen fuhr er bis Mitte der letzten Runde auf P14 und schaffte es tatsächlich noch als zwölfter über die Zielline. Die italienischen Streckenposten kauten hier Fingernägel und flippten dann total aus! Dovi Dovi war nur noch zwischen italienischen Wortfetzen zu hören und mindestens 3x bekam ich ‚nen Klaps auf die Schulter mit dem Hinweis auf Dovi. Coole Nummer sagt man dann wohl und wünscht sich solche Typen, als zusätzliches Salz in der Suppe, öfter. Prompt hat Gerhard Berger „the Doctor“ angefunkt und ihm diese Möglichkeit offeriert. Und Valentino Rossi sagte zu! Der Termin ist zwar noch nicht safe, aber es gibt auf jeden Fall eine offene Rechnung mit Dovizioso. Ansonsten war das Thema der Safety-Car Einsätze erneut der Aufreger des Wochenendes. Wittmann, startet aus der Boxengasse gehandicapt, durch eine technische Nullrunde im ersten Quali. Die Steilvorlage des Ausfalls von Eriksson [BMW] nutzte er in Runde 1. Nachdem das Safety Car das Fahrerfeld über mehrere Runden hinter sich versammelt hatte, war der Scheffler BMW zum Reifenwechsel in der Box und wieder am Feld hinten dran. Mit diesem taktischen Vorteil ging es von Platz 18 vor auf 1. BMW strahlte, Audi schäumte… Am Sonntag wurde aus dem Vortagssieger ein emotional geladener Verlierer. Audi gewinnt und Rast ist Tabellenführer.

DTM 2019 - Race 05|06 Misano - {have speed in f[ ]cus!} Das Online-Magazin zur

Race 05 P1 Wittmann BMW {have speed in f[ ]cus!} Race 05 & 06 Misano [ITA] 03/19 Race 06 P1 Rast Audi Rahmenserien im f [ ] cus! Frauenpower W Series 2019 Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup Gaststarter Andrea Dovizioso statt auf 2 Rädern mit 4 Rädern unterwegs

{have speed in f[ ]cus!} 2013-2019

Sport1