Aufrufe
vor 1 Jahr

DTM 2019 - Race 09|10 Assen [NL] - {have speed in f[ ]cus!} Das Online Magazin zur DTM!

  • Text
  • Assen
  • Mueller
  • Bmw
  • Hankook
  • Motorsport
  • Martin
  • Weserie
  • Wseries
  • Wetrace
  • Series
  • Assen
  • Rast
  • Wittmann
  • Audi
  • Rennen
  • Runde
  • Aston
  • Rockenfeller
  • Duval
  • Glock
Die DTM war zum ersten Mal zu Gast in der „Cathedral of Speed“ in den benachbarten Niederlanden. Der TT Circuit Assen ist zum ersten Mal Bestandteil im DTM Kalender und wird es hoffentlich auch bleiben! Wo Marquez, Rossi und Co ihre Geschosse um die Kurven werfen, hatten die Herren um Rast, Wittmann und Co mit ihren Boliden mehrere Herausforderungen zu bewältigen. Zum Einen ist die Strecke neu im DTM Kalender und zum Anderen ist die Streckenführung, wie auch die Gradiente, zwischen zwei Kurven auf schnelle Zweiräder zugeschnitten. Die Kerbs sind flach und der Asphalt ist für die DTM Renner nicht unbedingt reifenschonend. Hinzu kam, dass exakt genau für das Rennen am Samstag Regen - also Wetrace - angesagt war. Das Rennen wurde dann fliegend gestartet. Es gab keine Scharmützel, ernsthafte Abflüge oder reihenweise Safety Car Phasen. Jedoch blieb zu Beginn der Aston Martin von Juncadella mit Defekt in Turn 3 stehen und sorgte für den einzigen Safety Car Einsatz. Der „Rest“ des Rennens ging, mit Ausnahme von einigen Drehern und Kiesbettausritten, gut über die Bühne. Wittmann fuhr einen Start-Ziel-Sieg, Rast sammelte weiter Punkte. Auch zeigte Müller wo er und Audi momentan stehen. Im Rennen am Sonntag kam dann die Nagelprobe für alle 3 Marken. Rast sammelte wieder Polepunkte, Rockenfeller startete von P2 und Vortagessieger Wittmann vom letzten Platz. Marco kämpfte im Quali mit technischen Problemen und bekam keine Runde zusammen. Im Rennen jedoch drehte sich wieder alles um. Rast fiel zurück, Rockenfeller gewinnt und Wittmann schafft es auf P2! Die niederländischen Fans waren aus dem Häuschen. Eine tolle Peformance lieferten die Damen der W-Series. Hier siegte im Lauf 5 von 6 am Samstag Kimilainen und machte auf sich aufmerksam. Nach dem vorletzten Lauf im Championat stehen jetzt Chadwick und Visser als Titelanwärter in der ersten Reihe. Chadwick hat als Tabellenführende die besten Chancen auf die Siegerkrone 2019. Ann Bradshaw wird es freuen, denn Jamie steht schon fast im Kader bei Williams Racing! Volle Tribünen und eine superbe Organisation vor Ort zeigten dennoch, dass auf diesem exzellenten Racetrack für die DTM noch gehörig Luft nach oben ist….

DTM 2019 - Race 09|10 Assen [NL] - {have speed in f[ ]cus!} Das Online Magazin zur DTM!

{have speed in f[ ]cus!} Race 09 & 10 Assen [NL] 05/19 Regengott Wittmann Marco Wittmann [BMW Team RMG] P1 Race 09 am Samstag Frauenpower W Series 2019 beim vorletzten Lauf ihrer Newcomer-Saison Rocki rockt Assen Mike Rockenfeller [Audi Sport Team Phoenix] P1 Race 10 am Sonntag

{have speed in f[ ]cus!} 2013-2019

Sport1