Aufrufe
vor 1 Jahr

#14. Healthy, happy & holy DAS NEUE BEWUSSTE SEIN

  • Text
  • Spiritualtiät
  • Bewusstsein
  • Holy
  • Healthy
  • Happy
  • Glücksmomente
  • Achtsamtkei
  • Dankbarkeit
  • Magie
  • Community
  • Herzbewusstsein
Hallo du Liebe* r! MITTEN IM DEZEMBER und eintauchen in die #14. Ausgabe des Herz Projekt Magazins Healthy, happy & holy Das neue bewusste SEIN. Mit (m)einer persönlichen Videobotschaft und einem DANKESSEGEN eröffnet sich diese magische und wundervolle Ausgabe und gleichzeitig schließt sich auch ein Kreis. Der Kreis der Mitwirkenden Pioniere* innen der Neuen Zeit in 2022 des Herz Projekt Magazins. EIN AUFTAKT und es beginnt - im Januar 2023 - unsere Herzprojekt & Friends Community! Mit einer persönlichen Einladung für dein dabei SEIN und einer Umfrage, in der wir DICH noch näher kennen lernen und auf deine Wünsche zur Community eingehen wollen, freuen wir uns schon jetzt - auf DICH! HEALTHY, HAPPY & HOLY lädt dich ein - dich wieder mit dir selbst zu verbinden. Ein exklusives Interview mit Karen Sailer, der modernen Medizinfrau, Filmemacherin, Autorin und Mentorin, inspiriert dich mit ihrer Botschaft: „Finde zu deiner Herzwärme-Energie zurück, komm in deine Selbstverantwortung, kläre dein Energiefeld, mache deine inneren Hausaufgaben und sei neugierig auf alles was kommt.“ Diese Botschaft zieht sich wie ein roter Faden durch 88 Seiten, mit wundervollen Herzensprojekten. Wertvolle Angebote, Buch/- Veranstaltungs/- Workshops, Musik/- Podcast/- Hörbücher/- Film/- TIPPS, laden dich dazu ein, gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit, nach den ganz besonderen Geschenken Ausschau zu halten. Herzensgrüße aus der Redaktion

Schokolade für den

Schokolade für den Adventsteller), dieTransformation der Wirtschaft vorantreibt.Es kann so einfach sein.Beispiel 2:3. Nachhaltigkeitsziel(Sustainability Development Goal 3)Gesundheit und WohlergehenEin gesundes Leben für alle Menschen jedenAlters gewährleisten und ihr Wohlergehenfördern.zwischen Forschung, Politik und Bürgerinnen& Bürgern.“ Vielleicht lohnt es sich imkommenden Jahr ja doch einmal, auf dieRatschläge des eigenen Arztes zu hören….***Beispiel 3:6. Nachhaltigkeitsziel(Sustainability Development Goal 6)Sauberes Wasser und Sanitär-EinrichtungenVerfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftungvon Wasser und Sanitärversorgungfür alle gewährleisten.Beispiel 4:8. Nachhaltigkeitsziel(Sustainability Development Goal 8)Menschenwürdige Arbeit undWirtschaftswachstumNachhaltiges Wirtschaftswachstum undmenschenwürdige Arbeit für alle –dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltigesWirtschaftswachstum, produktiveVollbeschäftigung und menschenwürdigeArbeit für alle fördern.Der „Club of Rome“ beschäftigt sich seitden 70er Jahren mit nachhaltigem Wirtschaftswachstumund seinen Grenzen. Beiden diesjährigen Publikationen liest man in„Growth within limits through solidarity andequity“ (S.11.) über eine Studie von Peter A.Victor (Eco-Ökonom, Kanada) die aussagt,dass „Wachstum innerhalb von Grenzen“langfristig zu besserer Versorgung der Bevölkerungführt.Wohlstand ohne Ausbeutung der Umwelt istmöglich.Beispiel 5:15. Nachhaltigkeitsziel(Sustainability Development Goal 15)Leben an LandLandökosysteme schützen, wiederherstellenund ihre nachhaltige Nutzung fördern,Wälder nachhaltig bewirtschaften,Wüstenbildung bekämpfen, Bodendegradationbeenden und umkehren und demVerlust der biologischen Vielfalt ein Endesetzen.Die erste gute Nachricht im Bereich des SDGLest hier, was uns Anna Hömberg von OroVerde3 stammt von der Stiftung Mercator , diezu den Erfolgen in 2022 geschrieben hat:Hauptförderin des Thinktanks „Centre forWas ist IHR Lieblingserfolg ihrer Organisationim vergangenen Jahr?Planetary Health Policy“ ist, das im Junistartete.Aufgabe des in Berlin ansässigenViele unserer wirtschaftlichen Aktivitäten „Es ist schwer, sich auf einen einzelnenZentrums ist es, Strategien für eine globalebauen auf undendliches Wachstum, so Lieblingserfolg festlegen zu müssen, daGesundheitspolitik in Zeiten der KlimakriseEine der schönsten Geschichten, die mir beiz.B. auch oft unsere Altersvorsorge. Wir Tropenwaldschutz doch sehr unterschiedlicheFacetten hat. Jede Kollegin und jederzu entwickeln.meiner Recherche zu diesem Report begegenetist, ist die Geschichte der Villa Viva.anzulegen, dass es ökologische Grenzen Kollege hätte sicher ihr ganz persönlicheshaben die Möglichkeit, gespartes Geld soUnd sie legen auch schnell Ergebnisse vor:Bei der Hauptversammlung desEin Ort der Begegnung geschaffen vonrespektiert. Wie? Lest z.B. die „Wohlstandshäppchen“von Claudia Behringer, die ihr das sie gefeiert haben.Erfolgserlebnis in ihren eigenen Projekten,Hartmannbundes (Verband der Ärztinnen“Viva con Agua” in einer Zeit in der nurund Ärzte Deutschlands e. V.) im Novemberwenige an Erfolge glaubten. Die durch denregelmäßig in diesem Heft findet.Wenn ich unser Jahr Revue passieren lasse,erarbeiten die Expert:innen dort gemeinsamFußball-Club St. Pauli initiierte Organisationdann sind da neben vielen spannenden neuenProjekten, zwei Erfolge, die wir in diesemwegweisende Beschlüsse zum Klimaschutz.hat sich zur Mission gemacht „mit Freude dieDa ist von einer neuen Kultur des DialogesWelt positiv“ zu verändern und sich „für einenmenschenwürdigen Zugang zu sauberemwir auf der Messe “didacta” in Köln vieleJahr sehr genossen haben: Zum Einen konntender Akteure im Gesundheitswesen die Rede,vom Vorantreiben pflanzenbasierter Ernärung,der Einführung papierloser PraxenTrinkwasser und sanitärer Grundversorgung“Lehrkräfte mit unseren Bildungsmaterialieneinzusetzen. Selbst ein Teil der Lösung sein?erreichen und insbesondere das Material derund einem Ausgleich des Inflationskostenanstiegsim stationären und ambulantenRegenwald”(für die Grundschule) und “IchGanz leicht! Leitungswasser trinken!neu gestarteten Projekte “Nachricht aus demBereich, um nur ein paar Punkte zu nennen.und meine Umwelt” (für Förderschulen) trafDie Ärzt:innen sehen sich dabei als „Mittlerauf großes Interesse.56 57