Aufrufe
vor 2 Monaten

September 2020

September

HAMBURGmobil Die Infoseite der HOCHBAHN – September 2020 hochbahn.de HOCHBAHN sucht Nachwuchs 52 Auszubildende und dual Studierende werden für 2021 gesucht Die HOCHBAHN zum Einsteigen: Neben jeder Menge Haltestellen bietet das Unternehmen 2021 wieder zahlreiche Ausbildungsplätze an. Auch zweigleisig mit einem dualen Studium oder mit einer Ausbildung in Teilzeit ist der erfolgreiche Karrierestart möglich. Insgesamt sucht die HOCHBAHN 52 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – und damit sogar mehr als vor der Corona-Pandemie (48). So vielfältig wie die HOCHBAHN selbst sind auch die ausgeschriebenen Stellen. Für 2021 sind gleich vier neue duale Studiengänge und ein neuer Ausbildungsbereich hinzugekommen. In 15 verschiedenen Fachrichtungen wird ausgebildet. Mit der HOCHBAHN Richtung Zukunft – beispielsweise mit der neuen Fachrichtung Elektroniker*innen für Informations- und Systemtechnik (2 ausgeschriebene Stellen). In diesem Ausbildungsberuf liegt der Als Gleisbauer*in Hamburg bewegen: Drei Ausbildungsplätze bietet die HOCHBAHN in diesem Bereich für 2021 an. Insgesamt sind 52 Plätze zu vergeben. Schwerpunkt auf IT-Systemen und neuen Technologien. Für alle, die gern auf der technischen Schiene unterwegs sind, bietet die HOCHBAHN außerdem Ausbildungsplätze Angewandte als Elektroniker*innen in den Richtungen Geräte und Systeme (7 Stellen) und Betriebstechnik (6 Stellen/auch in Teilzeit) sowie als Mechatroniker*innen (8 Stellen/auch in Teilzeit), Industriemechaniker*innen, Gleisbauer*innen (3 Stellen) und Fachkräfte im Fahrbetrieb (8 Stellen). Zudem sind Ausbildungsplätze als Industriekaufleute (2 Stellen) und Kaufleute für Dialogmarketing in Teilzeit (4 Stellen) ausgeschrieben. Wer seine Karriere nach dem Abitur mit der richtigen Mischung aus Theorie und Praxis ins Rollen bringen möchte, kann aus gleich sechs dualen Studiengängen auswählen. Angeboten werden die Studiengänge Bauingenieurwesen, Gebäudetechnik, Elektro- und Informationstechnik, Betriebswirtschaftslehre und Logistik und Mobilität. Die HOCHBAHN kooperiert dabei mit der Hochschule für Wissenschaften (HAW), der hochschule 21, der Nordakademie und der Technischen Universität Hamburg (TUHH). Richtungweisend Online-Dialog: Jetzt mitreden zu drei U5-Haltestellen in Lokstedt und Stellingen Mehr U-Bahn für Hamburg – so lautet die Antwort auf den Klimawandel und die steigende Zahl der Menschen, die in der Hansestadt wohnen, leben und arbeiten möchten. Die U5 wird die Stadt völlig neu verbinden und eine neue Lebensader quer durch Hamburg schaffen. So auch in Lokstedt und Stellingen, wo neue U-Bahn-Drehkreuze in alle Himmelsrichtungen entstehen. Nun sind Sie gefragt: Beteiligen Sie sich an der Planung und geben Sie noch bis 30. September online oder per Post Anregungen und Hinweise an die Planungsprofis der HOCHBAHN. Klicken Sie sich rein zum Online-Dialog auf schneller-durch-hamburg.de. Worum geht’s? U5-Haltestelle Hagenbecks Tierpark: Neben der U2 hält hier in Zukunft auch die U5. Fahrgäste können somit in alle vier Himmelsrichtungen ein- und umsteigen. U5-Haltestelle Sportplatzring: Eine Anbindung für das neue Wohngebiet am Sportplatzring, in wenigen Minuten zum UKE, Richtung Innenstadt oder zur S-Bahn Stellingen – das Auto können die Menschen vor Ort mit der U5 getrost stehen lassen. U5-Haltestelle Stellingen: Von Stellingen geht es künftig nach Nord, Ost, Süd und West. Mit der Vernetzung von S- und U-Bahn sind viele Ziele schnell erreichbar. Ciao Stau heißt es dann für Anwohner*innen und Pendler*innen. Exklusive Tickets für die Theaternacht gewinnen Kulturevent findet digital statt – Sie können dennoch live vor Ort dabei sein Sie ist eine Institution in der Kulturszene der Stadt: die Theaternacht Hamburg. Im September jeden Jahres läutet sie die Spielzeit mit Aus- und Einblicken in das neue Programm ein. Per Busshuttle bringt die HOCHBAHN Theaterfans eine Nacht lang von Bühne zur Bühne durch die Stadt – normalerweise. Besondere Zeiten erfordern in diesem Jahr kreative Formate. So findet die Theaternacht Hamburg 2020 erstmalig digital statt und bringt alle Bühnen auf einer Plattform zusammen. Auch ohne Shuttle bringt Sie die HOCHBAHN dennoch wieder hin – mit zwei exklusiven Tickets zur Liveshow am 12. September. Mit einem abwechslungsreichen Live- und On-Demand- Programm wollen rund 40 Hamburger Bühnen die Zuschauerinnen und Zuschauer diesmal digital begeistern. Per Klick können sie dann von Bühne zu Bühne wechseln. Ab 19 Uhr startet der Live-Stream mit vielen bekannten Gesichtern aus dem Schmidt Theater auf St. Pauli. Nur wenige Gäste werden dann mit gebotenem Abstand tatsächlich vor Ort Platz nehmen dürfen. Mit etwas Glück gehören Sie dazu! Die HOCHBAHN verlost zwei Tickets an die Leserinnen und Leser der HAMBURGmobil. Sie wollen dabei sein? Schicken Sie uns eine E-Mail an gewinnspiel@hochbahn.de mit dem Betreff „Theaternacht“, Ihrem Namen und dem Namen Ihrer Begleitperson und beantworten Sie folgende Frage: Seit welchem Jahr findet die Theaternacht Hamburg bereits statt? Kleiner Tipp: Klicken Sie sich doch einmal durch auf theaternacht-hamburg.org. Dort finden Sie Antworten auf viele Fragen rund um Hamburgs Kulturhighlight. Teilnahmeschluss ist der 7. September 2020. Alle Daheimgebliebenen können die digitale Theaternacht 2020 kostenfrei verfolgen. Um Spenden für die Umsetzung des diesjährigen Theaterpreis Hamburg – Rolf Mares wird gebeten. Das gesamte Programm finden Sie unter theaternacht-hamburg.org. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung der Gewinne nicht möglich. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HOCHBAHN und des Wochenblatt Verlages sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die teilnehmende Person und deren Begleitung willigen ein, bei der Veranstaltung im Gewinnfall nebeneinander Platz zu nehmen. Tipps und Termine Linieninfos U1: Durchfahrt der Haltestelle Steinstraße Noch bis Sonntag, 6. September, Betriebsschluss wird die U1-Haltestelle Steinstraße in beiden Richtungen ohne Halt durchfahren. Bitte nutzen Sie alternativ die nahe gelegenen U1-Haltestellen Meßberg oder Hauptbahnhof Süd sowie die Bushaltestelle Hbf/Mönckebergstraße. Grund hierfür ist der barrierefreie Ausbau der U1-Haltestellen Jungfernstieg und Steinstraße. Informationen zu Betriebsunterbrechungen via twitter.de/ hochbahn sowie als Push- Nachricht mit hochbahn.de/ telegram oder hochbahn.de/ notify! Veloroute 4: Umleitung der Linie 192 Bis Sonntag, 18. Oktober fährt die Linie 192 eine Umleitung. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten für die Veloroute 4. Veloroute 6: Umleitung der Linien 168, 368, 617 Von Sonnabend, 5. September bis voraussichtlich Donnerstag, 15. Oktober fahren die Linien 168, 368 und 617 eine Umleitung. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten für die Veloroute 6. Sperrung Bergstraße: Umleitung der Linien X3, 4, 5, 19, 36, 602, 603, 604, 605 und 688 Von Montag, 21. September bis voraussichtlich Freitag, 25. September, ca. 7 Uhr fahren Richtung „U Stephansplatz/Bf Dammtor“ die Linien X3. 4, 5, 19, 36, 602, 603, 604, 605, 688 in der Innenstadt ab Rathausmarkt eine Umleitung. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten in der Bergstraße. Sperrung Bergstraße/ Jungfernstieg: Umleitung der Linien X3, 4, 5, 19, 36 und 688 Von Freitag, 25. September, ca. 7 Uhr bis voraussichtlich Sonntag, 27. September, ca. 21 Uhr fahren die Linien X3, 4, 5, 19, 36, 688 in der Innenstadt eine Umleitung. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten. Bereich Landungsbrücken: Umleitung der Linien 111, 608 Bis voraussichtlich Montag, 14. September, ca. 23 Uhr fahren die Linien 111 und 608 eine Umleitung. Grund hierfür sind Brückenbauarbeiten. Umbau Haltestelle S Neugraben: Linienverkürzung und Haltestellenverlegung Noch bis voraussichtlich Oktober wird die Haltestelle S Neugraben umgebaut. Die Linie 141 fährt daher von „Meckelfeld, Schulzentrum“ kommend nur noch bis zur Haltestelle S Neuwiedenthal. Sperrung Alter Teichweg: Änderung der Umleitung der Linie 23 Noch bis voraussichtlich Ende Oktober fährt die Linie 23 in Richtung „U Billstedt“ eine geänderte Umleitung. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten. Folgende Haltestellen werden ersatzlos aufgehoben: Wandsbeker Allee und U Straßburger Straße in Richtung „U Niendorf Markt“, „U Alter Teichweg“ und Olivaerstraße in beiden Richtungen. Verlängerung der U4 auf die Horner Geest: Umleitung und entfallende Haltestellen Noch bis Ende des Jahres 2026 fahren die Linien 23, 213, 261, 461, 600 und 609 eine Umleitung. Neu eingerichtet ist die Linie 161. Grund hierfür sind Sperrungen in den Straßen Sand- kamp und Manshardtstraße für die Verlängerung der U-Bahn- Linie U4 auf die Horner Geest. Alle Informationen finden Sie vor Ort an den Haltestellenaushängen und online unter www. schneller-durch-hamburg.de/ u4-horner-geest-busumleitungmanshardtstrasse. Neuigkeiten und Hintergründe zur HOCHBAHN unter hochbahn.de und dialog.hochbahn.de Alle Türen auf Seit Mitte August sind alle 1500 Busse von HOCHBAHN und VHH mit Trennscheiben am Arbeitsplatz des Fahrpersonals ausgestattet. So können Fahrgäste auch wieder vorne einsteigen. Außerdem öffnen die Fahrerinnen und Fahrer an jedem Halt alle Türen automatisch. So wird für eine stärkere Durchlüftung der Fahrzeuge gesorgt. Dies gilt auch für die U-Bahnen. Während bei der neuesten Fahrzeuggeneration DT5 bereits seit Mitte März alle Türen automatisch geöffnet werden, ist dies nach einer technischen Umrüstung nun auch bei allen DT4-Fahrzeugen möglich. Ab in den Süden! Im September können Sie #hamburgweit im Süden der Stadt unterwegs sein. Das Leben vor Ort, die Kultur und Mobilität – lernen Sie diese Stadtteile ganz neu kennen. Schalten Sie auf Hamburg1 am 24. September um 17.45, 18.45 oder 19.45 Uhr zur neuen Folge ein. Anschließend natürlich auch auf Abruf bei hochbahn.de und youtube.com/hochbahn. Die nächste HAMBURGmobil-Seite erscheint am 7. Oktober. Impressum V. i. S. d. P.: Hamburger Hochbahn AG, Steinstraße 20, 20095 Hamburg

Blog

info@hochbahn.de
+49 40 3288-0

Oder nutzen Sie unser
Kontaktformular