Aufrufe
vor 6 Monaten

Azubi Basics 324 - Azubi Wissen für Niedersachsen 2020-21

  • Text
  • Laboratories
  • Vereinigung
  • Ag
  • Werkstaetten
  • Delivery
  • Antriebstechnik
  • Bildungszentrum
  • Hannover
  • Staerke
  • Bewerbung
  • Lebenslauf
  • Studium
  • Ausbildungsstelle
  • Niedersachsen
  • Berufe
  • Stellenanzeigen
  • Studium
  • Basics
  • Azubi
  • Ausbildung
Ausbildungsmagazin für Niedersachsen mit vielen Ausbildungsstellen in Niedersachsen ansässiger Ausbildungsunternehmen und vielen tollen Tipps zum Thema Ausbildung, für Bewerbung, Lebenslauf und Vorstellung. Genau das Richtige, für alle Schüler, die einen Ausbildung in Niedersachsen anstreben.

46 oder lieber ein

46 oder lieber ein studium? AZUBI BASICS

Fazit: Ausbildung oder Studium oder Ausbildung und Studium? Wer die Wahl hat, hat die Qual. Umso wichtiger ist es für dich, rechtzeitig Informationen über Ausbildungsangebote, Unternehmen und Hochschulen einzuholen. Danach kannst du den für dich besten Weg finden, um an dein Ziel zu kommen. Und Ausbildung: Praxisnähe mit eigenem Einkommen Wenn du es kaum erwarten kannst, endlich Arbeitsluft zu schnuppern, am liebsten in den praktischen Betriebsalltag eintauchen und vor allem dein eigenes Geld verdienen möchtest, dann machst du mit einer Ausbildung nichts falsch. Bei der Suche nach einer Lehrstelle wirst du mit dem Abitur sehr gute Chancen haben. Außerdem werden in vielen Wirtschaftssektoren immer mehr Fachkräfte benötigt und eine Menge Ausbildungsplätze bleiben jedes Jahr frei, da die meisten Abiturienten an die Universitäten strömen. Wusstest du, dass es viele Berufe gibt, für die Abitur sogar Voraussetzung ist? Besonders im kaufmännischen Bereich und im Finanzsektor werden Abiturienten gesucht. Dazu gehören etwa Bank-, Medien- und Immobilienkaufleute, Biologielaboranten oder auch Mediengestalter. Ob du nun eine duale oder eine schulische Ausbildung abschließen möchtest, hängt von deinem Ausbildungsberuf ab. Die Zukunftsperspektiven sind nach der Lehre und mit entsprechenden Fortbildungen erstklassig. Nicht selten werden Lehrlinge nach der Abschlussprüfung vom Ausbildungsunternehmen übernommen, die in deine Weiterbildung investieren. Nun kannst du, je nach Beruf, den Techniker oder den Meister draufsetzen oder hängst doch noch ein Studium ran. Falls du mit dem Gedanken spielst, ein Studium aufzunehmen, weil du ein Auslandssemester absolvieren möchtest, dann solltest du wissen, dass du auch deine Ausbildung zu einem Viertel im Ausland absolvieren kannst. wenn du dir immer noch nicht sicher bist, was du nach deinem Schulabschluss anstellen sollst, dann empfiehlt sich ein Gap Year. Im Kapitel „Erst mal ‘ne Auszeit? Mach doch ein Gap Year!” erfährst du, was das ist und warum es sich lohnt. Alternative Ausbildungsmöglichkeiten für Abiturienten Mit dem Abi in der Tasche hast du noch die Möglichkeit, mit der sogenannten „Abiturientenausbildung“ gleich zwei qualifizierende Abschlüsse zu absolvieren. In etwa zwei bis vier Jahren schließt du mit deinem Ausbildungsberuf und noch einer Zusatzqualifikation ab. Auch hier erhältst du ein Gehalt, welches sich nach der Ausbildungsvergütung deines Ausbildungsberufes richtet. Die Abiturientenausbildung wird vorwiegend in technischen oder kaufmännischen Berufen ange- 47 boten, bei denen sich ebenfalls Praxis- und Theoriephasen abwechseln. Beispiele dafür sind etwa die Ausbildung für Bankkaufleute, bei der gleichzeitig die Zusatzqualifikation Finanzassistent/-in erworben wird, oder die Ausbildung für Kaufleute im Einzelhandel, welche obendrein die Zusatzqualifikation Handelsassistent/-in einbringt. Damit kannst du direkt nach der Ausbildung in höhere Positionen einsteigen und einen ordentlichen Karrieresprung hinlegen. Studium: Vielfältige Möglichkeiten auf akademischem Parkett Nach dem Abi erhoffen sich viele Schulabgänger einen der begehrten Studienplätze und sind voller Vorfreude auf das Studentenleben sowie ein oder zwei spannende Semester im Ausland. In der Tat wirst du während des Studiums mehr Freizeit haben, als in der Ausbildung. Im Gegensatz zur Lehre wirst du jedoch kein Geld verdienen und bist auf Unterstützung, etwa durch BAföG, angewiesen. Viele Studenten opfern ihre Freizeit, um einem Nebenjob nachzugehen. Mit einem Hochschulabschluss hast du nicht zwangsläufig bessere Zukunftsaussichten. Besonders in den geisteswissenschaftlichen Fächern wirst du im Anschluss an das Studium noch über geringe praktische Erfahrungen verfügen und erst einmal ein Volontariat absolvieren. Auch in technischen und kaufmännischen Fächern ist es wichtig, erste Berufserfahrungen durch Praktika zu machen. Ein Studium dauert in der Regel länger als eine Berufsausbildung und die Inhalte sind stark wissens- bzw. forschungsorientiert. Mit dem Bachelor hast du jedoch bereits einen berufsqualifizierenden Abschluss in der Hand. Wenn du in der Theorie aufgehen könntest und in dir ein Forscherherz schlägt, dann solltest du in jedem Fall den Master absolvieren. Für einen Doktortitel und eine akademische Karriere ist dieser Voraussetzung. Informiere dich im Vorfeld gründlich über deinen gewünschten Studiengang, um einem Abbruch vorzubeugen, denn häufig unterscheiden sich die Erwartungen der Studenten an ein Studium von der Realität an der Universität. Ausbildung und Studium verbinden? Wenn für dich sowohl die praktische als auch die theoretische Komponente wichtig ist, du in jedem Fall einen Hochschulabschuss anstrebst und nicht auf die Vorzüge eines Einkommens verzichten willst, dann empfiehlt sich ein duales Studium. Hier verdienst du auch schon gutes Geld und knüpfst interessante Kontakte für dein zukünftiges berufliches Netzwerk. Die Kombination aus berufspraktischen Erfahrungen einer Ausbildung und akademischem Know-how der Fachhochschule wissen viele Arbeitgeber zu schätzen. Eventuell könnte dies die ideale Lösung für dich sein. Zudem besteht mit dem Abitur für dich immer die Möglichkeit, nach einer abgeschlossenen Lehre ein Studium zu absolvieren. In vielen Fällen werden Leistungen aus der vorangegangenen Ausbildung im Studiengang anerkannt und mit deiner Berufspraxis bist du anderen Hochschulabsolventen eine ganze Nasenlänge voraus. AZUBI BASICS

Ausbildungsmedien

© 2018 by Yumpu