Aufrufe
vor 10 Monaten

Azubi Basics 328 Azubi Wissen für Unterfranken 2020/21

  • Text
  • Unterfranken
  • Ausbildungsstellen
  • Ausbildung
  • Azubi
  • Berufsorientierung
  • Ausbildungsstellenanzeigen
  • Finden
  • Studium
  • Studium
  • Finden
  • Finden
  • Lehre
Das Ausbildungsmagazin für Unterfranken mit allen wichtigen Informationen rund um die Ausbildung - der Ausbildungsratgeber für Schüler, die eine Ausbildung beginnen

24 STELLENANZEIGEN

24 STELLENANZEIGEN ORIENTIERUNG PERSPEKTIVEN: Was bringt der Meistertitel? Du möchtest eine Lehre aufnehmen und wägst gerade ab, welche Zukunftsperspektiven du nach dem Ausbildungsabschluss haben wirst? Du möchtest auf jeden Fall hoch hinaus und spielst mit dem Gedanken, später den Meistertitel zu absolvieren? Das ist super, dass du dich damit beschäftigst. Denn den Meister machen zu wollen, ist eine wahre Herausforderung und du wirst Zeit sowie Geld investieren müssen. Warum du sie jedoch auf jeden Fall wagen solltest, verraten wir dir in diesem Artikel. WAS SPRICHT FÜR DEN MEISTERTITEL? Wer einen Meistertitel in den Händen hält, kann wirklich stolz auf sich sein und ist beneidenswert. Damit wird dir bescheinigt, dass du dein Wissen und deine Kenntnisse perfektioniert hast. Mit dem Meister qualifizierst du dich für Führungspositionen. Das bedeutet, dass du im Unternehmen mehr Verantwortung übernimmst, welche zudem entsprechend entlohnt wird. Nicht selten verdienen Meister ebenso viel oder sogar mehr als Hochschulabsolventen mit Master. Außerdem kannst du durch deinen Meistertitel ein Unternehmen zu einem Meisterbetrieb aufsteigen lassen. Und schließlich ist der Titel für dich die Eintrittskarte bei der Neugründung einer Firma. In vielen Berufen ist er für die Selbstständigkeit sogar Pflicht. WIE WIRD MAN MEISTER? Nach Abschluss deiner Ausbildung kannst du zunächst entweder ein paar Jahre Berufserfahrung sammeln oder direkt mit der Weiterbildung zum Meister starten. Eine mehrjährige Berufspraxis wird vorausgesetzt, wenn du den Meister in einem anderen beruflichen Bereich absolvieren möchtest, als deinem. Die Weiterbildung kannst du entweder in Teil- oder in Vollzeit aufnehmen. Falls du dich für die Vollzeitvariante entscheidest, wirst du nur ungefähr ein Jahr brauchen. In dieser Zeit wirst du allerdings kein Gehalt bekommen. Bei einer Weiterbildung nach dem Teilzeitmodell wirst du den Meistertitel erst nach etwa zwei bis vier Jahren bekommen, hast aber die Option, weiter Geld zu verdienen. Allerdings musst du dich nach Feierabend und an den Wochenenden mit dem Unterrichtsstoff auseinandersetzen und büffeln, was dich doppelt belasten wird. Du kannst dich mit entsprechenden Kursen optimal auf die Meisterprüfung vorbereiten. Diese sind nicht immer verpflichtend und mit extra Kosten verbunden. Doch es lohnt sich, sie zu besuchen. Mit der Teilnahme an den Vorbereitungskursen minimierst du nämlich das Risiko, durch die Prüfung zu rauschen – und lernen wirst du so oder so müssen. Deswegen heißt es ja auch: „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“. GIBT ES EINE FÖRDERUNG? Für einen Teil der Kosten für den Meistertitel wirst du selbst aufkommen müssen, doch es gibt verschiedene Weiterbildungsstipendien sowie Förderungen aus den Töpfen deines Bundeslandes. Weiterhin hat seit dem 1. August 2016 das neue Aufstiegs-BAföG das bisherige Meister-BAföG abgelöst. Die Förderung ist jetzt sogar höher, als vorher. Außerdem hast du die Möglichkeit, dich von deinem Unternehmen finanziell unterstützen zu lassen. Es kann jedoch sein, dass du dich im Zuge dessen dazu verpflichten musst, mehrere Jahre dort weiterzuarbeiten. Denn welches Unternehmen lässt dich freiwillig gehen, wenn du es durch deinen Titel zum Meisterbetrieb kürst? Erkundige dich daher im Vorfeld darüber, welche Fördermöglichkeiten für dich infrage kommen. Sei dir auf jeden Fall darüber im Klaren, dass sich der Preis und dein Fleiß am Ende mindestens doppelt für dich auszahlen werden, wenn du dich später dafür entscheiden solltest, den Meistertitel zu absolvieren. AZUBI BASICS

STELLENANZEIGEN ORIENTIERUNG 25 Wir bieten: #gloeckleazubis #ausbildung #handwerk Wir bauen Zukunft - Das steht fest. Krankenhäuser und Heime Schloss Werneck Die Krankenhäuser und Heime Schloss Werneck bieten die Ausbildung zur/zum Ein attraktives Ausbildungsgehalt - das liegt bereits im ersten Lehrjahr bei aktuell 1.140,69 € brutto. Bei Fragen bist du nicht auf dich alleine gestellt. Dir steht immer ein/e Praxisanleiter/in zur Verfügung. Keine lästige Parkplatzsuche - wir haben genügend kostenlose Parkmöglichkeiten. Folge uns Pflegefachfrau/-mann (m/w/d) Qualitativ hochwertige Mitarbeiterverpflegung zu reduzierten Tarifen. Falls du noch kein Auto hast ist eine Unterbringung im modernen Personalwohngebäude möglich. Wir haben ein tolles betriebliches Gesundheitsmanagement mit Sport– und Ernährungskursen. an. Dein Profil: Starte deine Ausbildung bei Glöckle und erlebe die Vielfalt des Bauens! Übertarifliche Ausbildungsvergütung, Fort- und Weiterbildungen, gute Aufstiegschancen & eine coole Mannschaft - das steht fest! Bauzeichner/-in Betonfertigteilbauer/-in Beton- u. Stahlbetonbauer/-in Kanalbauer/-in Maurer/-in Straßenbauer/-in Praxissemester/Bauingenieur Bachelor of Engineering www.gloeckle-bau.de/karriere Unternehmensgruppe Glöckle Wirsingstr. 15 97424 Schweinfurt 09721 8001-0 bewerbung@gloeckle-bau.de DER BEZIRK BERÄT|HILFT|FÖRDERT Du besitzt mindestens einen mittleren Schulabschluss oder einen anderen als gleichwertig anerkannten Abschluss. Kontakt-, Kommunikations- und Teamfähigkeit sind für dich selbstverständlich! Du hast eine positive Einstellung zur Arbeit mit pflegebedürftigen Menschen. Du bist fit im Umgang mit allen gängigen MS-Office Produkten (Excel/Word). DANN BIST DU BEI UNS GENAU RICHTIG! STELLENANZEIGEN ++ STELLENANZEIGEN ++ Du möchtest diesen spannenden Beruf erlernen? Dann schicke uns deine aussagekräftige Bewerbung an den Bereich deiner Wahl mit Angabe der folgenden Kennziffer: Krankenhaus KHV-2020-02-KPS oder Heime HSW-2020-01-APS. Es wird sich zeitnah jemand mit dir in Verbindung setzen. Weitere Informationen über unsere Einrichtungen findest du unter www.kh-schloss-werneck.de. Unsere Stellenangebote sowie Datenschutzhinweise findest du unter www.bezirk-unterfranken.de. Ansprechperson für Fragen im Bereich Krankenhaus: Frau Margarete Kraus-Hillenbrand 09722/21-1398 krankenpflegeschule@kh-schloss-werneck.de Ihr Ansprechperson für Fragen im Bereich Heime: Frau Verena Michel-Öftring 09722/21-1457 info.heime@kh-schloss-werneck.de AZUBI BASICS

Ausbildungsmedien

© 2018 by Yumpu