Aufrufe
vor 3 Monaten

KEM Konstruktion 07-08.2019

  • Text
  • Antriebstechnik
  • Anwendungen
  • Automatisierung
  • Digitalisierung
  • Getriebe
  • Gleitlager
  • Handhabungstechnik
  • Industrie
  • Komponenten
  • Konstruktion
  • Maschinenelemente
  • Montagetechnik
  • Oberflaechentechnik
  • Maintenance
  • Verbindungstechnik
  • Waelzlager
Trendthemen: Digitalisierung, Industrie 4.0, Predictive Maintenance; KEM Porträt: Andreas Fuchs, Geschäftsführer Vertrieb/Marketing, August Mink; KEM Perspektiven: Vorausschauende Wartung unter Aspekten künstlicher Intelligenz

WERKSTOFFE/VERFAHREN

WERKSTOFFE/VERFAHREN NEWS Werkstoffe Polymergleitlager von Igus sind schimmelresistent Bild: Igus Entwickelt sich Schimmel in Lüftungssystemen, so werden die Schimmelsporen in geschlossenen Räumen, Verkehrsmitteln und Gebäuden permanent in der Luft verteilt und können leicht in die Atemwege geraten. Um dies zu vermeiden, setzen Konstrukteure auf Maschinenelemente, die resistent gegen Schimmel sind. So auch die Hochleistungskunststoffe von Igus. In einem Labortest wurde sieben Iglidur-Werkstoffe auf die Einwirkung von Mikroorganismen in Anlehnung an das DIN-EN-ISA-846-Verfahren A überprüft. Dieser Test untersucht die Widerstandsfähigkeiten der Werkstoffe gegen Pilze und Bak - terien. Für den Versuch wurden die Gleitlager vier Wochen lang bei +29 °C auf einer spe- ziellen Kultur gelagert. Das Ergebnis: Weder konnte eine Veränderung an den getesteten Werkstoffen festgestellt werden, noch ein Schimmelbefall. Zum Einsatz kommen die schimmelresistenten, schmiermittel- und wartungsfreien Gleitlager z. B. im Flugzeug in der Sitz- und Armverstellung sowie für die Lagerung von Klappen in der Boardküche oder auch für Gepäck. In der Gebäudetechnik finden sie sich in Ventilatoren und in Luftklappenreglern, die zudem von deren Korrosionsfreiheit profitieren. Hier spielen die Gleitlager ihre Unempfindlichkeit gegenüber Schmutz aus. Sie sind leicht zu reinigen, temperatur-, medien- und chemikalienbeständig. bec www.igus.de Verbindungstechnik Klebebänder von RCT Reichelt Chemietechnik mögen‘s heiß Klebebänder werden als Gleitklebebänder, als Hochleistungs-Klebebänder, als Hochtemperatur-Klebebänder wie auch als Maskierungs-Klebebänder definiert, die für die meisten Maskierungsanwendungen zum Tragen kommen, einschließlich für die Pulverbeschichtung, die Galvanotechnik wie auch bei Eloxierungsprozessen. Im Einzelnen gehören zu dieser Gruppe der Allzweckklebebänder Klebebänder aus PI (Polyimid) für Temperaturbereiche bis max. +300 °C, Klebebänder aus PE (Polyester) für Arbeitsbereiche bis max. +180 °C wie auch Klebebänder aus PTFE (Polytetrafluorethylen), die für Temperaturen bis max. +250 °C genutzt werden können. Zum Sortiment der Hochleistungsklebe - bänder als Hochtemperaturklebebänder bieten sich auch Gleitklebebänder aus PTFE für Arbeitstemperaturen bis max. +260 °C an; aber auch Klebebänder aus Papier sollten erwähnt sein, die als Maskierungsbänder für Temperaturbereiche von +80 bis +180 °C zu nutzen sind. Als Hochtemperatur- und somit als Hochleistungsbänder gelten auch Klebebänder aus Silikon mit automatischer Verschmelzung, die sich mit dem Werkstoff zu einer homogen dichtenden Masse verbinden und die für max. Temperaturanwendungen von +260 °C herangezogen werden. bt www.rct-online.de Bild: RCT Reichelt Chemietechnik Thermoplast-Verbundwerkstoffe Covestro-Werkstofflösungen für den Elektronikbereich Bild: Covestro Die Thermoplast-Verbundwerkstofftechno - logie von Covestro ist ein nachhaltiges Verfahren zur Produktion dünnerer, leichterer und robusterer Komponenten für Elektronik- produkte. Im Rahmen eines kürzlich durchgeführten Life Cycle Assessment (LCA) stellte sich heraus, dass ein Laptopcover aus endlosfaserverstärkten thermoplastischen Maezio-Verbundwerkstoffen den CO -Fußabdruck 2 im Vergleich mit einem Deckel aus einer konventionellen Aluminium-Magnesium-Legierung um mehr als 70 % verringert. Die Verbundwerkstoffe basieren auf Endlos-Kohlenstoff- oder -Glasfasern, die mit Polycarbonat, thermoplastischem Polyurethan (TPU) oder anderen thermoplastischen Harzen imprägniert werden. Thermoplastische Werkstoffe sind für die Produktion dünnerer, leichterer und robusterer Teile für IT-Geräte ideal ge - eignet. Durch die Tatsache, dass die thermoplastischen Maezio-Werkstoffe nicht nur mechanisch wettbewerbsfähig, sondern auch ökologisch vorteilhaft sind, wird der Elektronikindustrie und vielen anderen Branchen ein wichtiges Werkzeug zur Verringerung ihres CO -Fußabdrucks und beim Erreichen ihrer 2 Nachhaltigkeitsziele an die Hand gegeben. Verglichen mit einer Aluminium-Magnesium- Legierung können die Verbundwerkstoffe Gewichtssenkungen von etwa 15 % erzielen, und das A-Cover aus Verbundwerkstoff weist dieselbe gute Biege- und Torsionssteifigkeit auf wie der metallische Werkstoff. bec www.covestro.com 94 K|E|M Konstruktion 07/08 2019

NEWS WERKSTOFFE/VERFAHREN Werkstoffe Betonmischertrommeln aus Hardox-Stahl von SSAB Bild: SSAB Vor zwei Jahren entschied Hyundai Motor bei der Produktion seiner fahrbaren Beton - mischer statt Standardstahl den verschleiß- und abriebfesten Hardox-Stahl von SSAB einzusetzen. Im Ergebnis sind die Mischtrommeln, Trichter und Schurren jetzt viel abriebfester und korrosionsbeständiger als ihre früheren Ausführungen. Transportmischer kommen hauptsächlich in der Baubranche unter rauen Bedingungen zum Einsatz. Sie transportieren ständig Beton von Ort zu Ort und mischen ihn unterwegs. Aufgrund der kontinuierlichen Abnutzung müssen Mischer aus gewöhnlichem Stahl nach ein paar Jahren ersetzt werden, wodurch erhebliche Kosten entstehen. Dank Hardox-Stahl verdoppelt sich die Haltbarkeit der Mischer. Bei Nutzfahrzeugen ist ausschlaggebend, dass sie auch bei hoher Leistungsfähigkeit und Produkti - vität möglichst lange halten. Deshalb ver- verfahren für Verbundwerkstoffe eine schnellere und wirtschaftlichere Fertigung ermög - lichen. Die Untersuchungsergebnisse zeigen, dass eine erhebliche Erhöhung der Ablegegeschwindigkeit möglich ist, während zugleich die niedrigen Porositätsgrade erreicht werden, die für die In-situ-Konsolidierung erwünscht sind. Dies ist ein entscheidender Schritt hin zur Fertigung in größerem Maßstab und Nutzung der Vorteile von Thermoplasten. Mit dem auf Basis von Victrex AE 250 hergestellten Tape haben Verarbeiter die Möglichkeit, die Fertigungsgeschwindigkeit gegenüber einem bestehenden, für dieselben Anwendungen gedachten TP-UDT zu übertreffen. Seine Ablegeraten kommen dewendet Hyundai nicht nur Material von hoher Qualität, sondern legt auch großen Wert auf die Konstruktion. Als Hyundai damit begann, Hardox-Stahl zu benutzen, waren einige Herausforderungen zu meistern. Hardox-Stahl war schwieriger zu bearbeiten, weil er so fest ist und eine geringere Verformung als herkömmlicher Stahl aufweist. SSAB leistete Hilfestellung, zuerst beim Besprechen des Entwurfs der Schaufeln in der Trommel, die aus Hardox gefertigt sind. Und dann bei der Analyse der Förderleistung und Misch - wirkung auf den Beton. Am schwierigsten war es, den Hardox-Stahl in die Schaufelform zu bringen. Auch für die Bewältigung dieser Aufgabe setzte sich SSAB mit ein. bec www.ssab.com Werkstoffe/Automated-Fibre-Placement-Verfahren Composite-Bauteile von Victrex und Coriolis Composites Victrex und Coriolis Composites wollen die Grenzen beim Ablegen und Konsolidieren von Prepregs aus thermoplastischem uni - direktionalem Tape (TP-UDT) neu definieren und die Fertigung von Composite-Bauteilen effizienter gestalten. Die beiden Unternehmen haben auf Basis ihrer speziellen Technologien und ihres jeweiligen Know-hows Parameter definiert, um das Potenzial von Victrex AE 250 UDT im AFP-Verfahren (Automated Fibre Placement) voll auszuschöpfen. Davon könnten Ingenieure in der Bauteilefertigung für die Luftfahrtindustrie und in der mehrstufigen Liefer- und Verarbeitungskette profitieren. Insbesondere könnte die Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Verarbeitungs- nen von duroplastischen UD-Tapes im Automated-Fibre-Placement- oder Automated- Tape-Laying-Verfahren (ATL-Verfahren) gleich, jedoch ohne die Notwendigkeit einer zeitund kostenintensiven Konsolidierung im Autoklaven, was für Duroplaste üblich ist. bec www.victrex.com www.coriolis-composites.com Bild: Coriolis Composites Verbindungstechnik Vierteldreh-Schnellverschluss von IMS Bild: IMS Die Schnellbefestigungen von IMS Verbindungstechnik bieten vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, beispielsweise bei der Befes- tigung von Wartungsklappen, bei der Mon - tage von Blechen oder bei der Anbringung von Platten an Maschinengehäusen. Jede Produktlinie weist mit ihren unterschied - lichen Gegenstückpaarungen eine schnelle, präzise und kostengünstige Montage und Demontage auf und ermöglicht kundenindi - viduelle Verbindungslösungen. Durch den Sicherungsring ist die Schraube verliersicher angebracht, hält Vibrationen stand und kann Kräften bis zu 10.000 N ausgesetzt werden. Die Befestigung ist wiederverwendbar und eignet sich für unterschiedliche Befes - tigungsdicken und Materialanforderungen. Sie ist verliersicher angebracht und hält auch Vibrationen stand. Mittels Vierteldrehung, wahlweise mit oder ohne Werkzeug, wird die Schraube in der federnden Aufnahme arretiert. Der Werker bekommt durch eine spürbare Einrastfunktion die Rückmeldung des sicheren Sitzes der Verbindung. Der Schnellverschluss selbst ist in verschiedenen Materialien, Beschichtungen, Kopfformen und Antrieben bei IMS erhältlich. bt www.ims-verbindungstechnik.com K|E|M Konstruktion 07/08 2019 95

KEM Konstruktion

KEM Konstruktion 06.2019
KEM Konstruktion Automobilkonstruktion 01.2019
KEM Konstruktion 05.2019
KEM Konstruktion 03-04.2019
KEM Konstruktion Antreiben Steuern Bewegen 2019
KEM Konstruktion 01-02.2019
KEM Konstruktion 12.2018
KEM Konstruktion 11.2018
KEM Konstruktion Fluidtechnik 2018
KEM Konstruktion Systems Engineering 02.2018
KEM Konstruktion 10.2018
KEM Konstruktion Automobilkonstruktion 02.2018
KEM Konstruktion 09.2018
KEM Konstruktion Verkehrstechnik 2018
KEM Konstruktion 07-08.2018
KEM Konstruktion 06.2018
KEM Konstruktion Kollaborative Robotik 2018
KEM Konstruktion 05.2018
KEM Konstruktion Automobilkonstruktion 01.2018
KEM Konstruktion 04.2018
KEM Konstruktion Systems Engineering 01.2018
KEM Konstruktion Bühnen- & Showtechnik 2018
KEM Konstruktion 03.2018
KEM Konstruktion 01-02.2018
KEM Konstruktion 12.2017
KEM Konstruktion 11.2017
KEM Konstruktion Mobile Maschinen 2017
KEM Konstruktion Systems Engineering 02.2017
KEM Konstruktion 10.2017
KEM Konstruktion Automobilkonstruktion 02.2017
KEM Konstruktion 09.2017
KEM Konstruktion 07-08.2017
KEM Konstruktion Automobilkonstruktion 01.2017
KEM Konstruktion Systems Engineering 01.2017
KEM Konstruktion Automobilkonstruktion 02.2017
KEM Konstruktion Automobilkonstruktion 01.2017
KEM Konstruktion Automobilkonstruktion 02.2018
KEM Konstruktion Automobilkonstruktion 01.2018
KEM Konstruktion Automobilkonstruktion 02.2019
KEM Konstruktion Automobilkonstruktion 01.2019