Kiosk

Der moderne Weltenbummler ist immer auf Achse. Und sein Gepäck bereits randvoll mit besonderen Unikaten und einzigartigen Erlebnissen. Kein Problem! La Loupe findet auch in digitaler Version Liebhaber: Sämtliche Ausgaben des Magazins sind im Kiosk verfügbar und lassen sich ganz einfach online durchstöbern. Gleich ausprobieren und inspirieren lassen!

The modern globetrotter is always on the road. And their luggage is packed with unique items and extraordinary experiences. No Problem! La Loupe also attracts fans of its digital version: All editions of the magazine are available in the kiosk and it's super easy to flip through them online. Give it a shot and be inspired right away!

Views
4 years ago

La Loupe Kitzbühel No. 2 Summer Edition

  • Text
  • Yoga
  • Vorderstadt
  • Tirol
  • Loupe
  • Films
  • Festival
  • Freizeit
  • Kunst
  • Bernd
  • Genuss
Ein Sommer der tausend Möglichkeiten Kitzbühel in der warmen Jahreszeit – ein Fest für alle Sinne. Die frische Bergluft einatmen, die Füße nach einer Wanderung im kristallklaren Wasser der Kitzbüheler Ache abkühlen, die Zeit wie Olympiasiegerin Lisi Osl beim Mountainbiken vergessen oder Körper und Geist bei Yoga mit Tania Wimmer in Einklang bringen. Einfach gesagt: In der Gamsstadt den Moment genießen! Mitreißen lassen beim vielseitigen Programm des Kitzbüheler Filmfestivals, in Tracht auf dem Jahrmarkt abfeiern, romantische Musik beim „Klassik in den Alpen“-Open Air genießen, exklusiv shoppen bei Iris von Arnim in der malerischen Altstadt, den Abschlag auf einem der vier Golfplätze in herrlicher Bergkulisse perfektionieren, sich bei Bernd Gruber von Interior-Design inspirieren lassen und den Kochlöffel bei Kochkursen im „Winkler´s Neuwirt“ schwingen...das sind nur ein paar wenige Möglichkeiten, um den Sommer in Kitzbühel unvergesslich zu machen. Wir könnten bereits auf dieser Seite all unsere Tipps verraten, aber wir möchten, dass Sie neugierig bleiben. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, finden Sie auf den nächsten 160 Seiten alles, was Sie zu einem wunderbaren Aufenthalt in der Gamsstadt wissen müssen. Wir freuen uns über Feedback zu unserer neuen La Loupe-Ausgabe und wünschen Ihnen einen schönen Urlaub am Fuße der Streif...

Es gibt aber auch

Es gibt aber auch außerterminlich Kochkurse, bei denen feste Gruppen miteinander kochen, beispielsweise Firmen. Durch die Kochkurse bleibe ich immer am Ball und rezeptiere alle neuen Gerichte sofort. Das war eigentlich der Grund für die Kochkurse. Für mich ist es auch eine Art Werbung und Gästebindung. Außerdem ist Kochen zu einem großen Trend geworden. Früher habe ich Ganztageskochkurse an unseren Ruhetagen gemacht. Wir haben uns aber immer schwerer getan, ein Publikum zu finden, weil sie natürlich viel mehr Zeit- und Arbeitsaufwand beanspruchten. Irgendwann kam ich auf die Idee der Nachmittagskochkurse und die funktionieren sehr gut. Außerdem koche ich sehr gerne mit Menschen und gebe mein Wissen weiter. Viele Gäste sind Stammgäste oder werden es. Außerdem vermittelt man den Teilnehmern auch, was hinter dem Kochen steht und sensibilisiert die Gäste dafür, was in einer Küche passiert und welcher Aufwand betrieben wird. So sitzt der Gast dann auch ein bisschen relaxter im Restaurant und verzeiht kleine Fehler. 132 L.L. Welche Gerichte werden gemeinsam an einem Nachmittag gekocht? C.W. Ich habe eigentlich keine bestimmten Themen für die Kurse, sie hängen eher von der Saison ab. Gäste können auch gerne Rezeptwünsche äußern, es muss jedoch etwas sein, das ich in den 2 bis 3 Stunden auch zubereiten kann. Dann überlege ich mir, was saisonal ist und was die Teilnehmer auch regional bekommen können. Sie haben ja nicht die gleichen Quellen wie ich. Sie können Produkte aber auch von mir beziehen und ich gebe sie zum Einkaufspreis weiter. Es ist einfach wichtig, dass man die Gerichte gut Zuhause nachkochen kann. Im Betrieb und im Kochkurs kochen wir im Team, Zuhause ist man meistens alleine oder zu zweit in der Küche. Damit man dann nicht den ganzen Tag in der Küche stehen muss, wähle ich Rezepte, bei denen man Bestandteile schon Tage vorher zubereiten kann und die dadurch sogar noch besser werden. Dabei spielt es dann auch keine Rolle ob man für Gäste kocht oder „nur“ den Partner eingeladen hat. Im Kurs kochen wir Gerichte, die sehr gut abgewandelt werden können. Der Teilnehmer bereitet das Gericht mit mir zu und bekommt so auch ein Gefühl dafür – so fällt es ihm leichter das Rezept Zuhause nachzukochen.

L.L. An einem Kochkurs-Nachmittag treffen ganz unterschiedliche Menschen aufeinander, deren Kenntnisse in der Küche sehr stark voneinander abweichen können. Muss man Kocherfahrung haben, um teilnehmen zu können? C.W. Nein, überhaupt nicht. Die Teilnehmer sind generell sehr unterschiedlich. Es ist aber schon so, dass man auch Zuhause kocht, wenn man Interesse an einem Kochkurs hat und dafür Zeit und Geld aufbringt. Keiner ist hier auf sich alleine gestellt. Wir kochen gemeinsam und so war es noch nie peinlich für irgendjemanden. Unsere Kochkurse sind immer extrem lustig. Kulinarik & Genuss L.L. Haben Sie auch schon ein Talent in Ihren Kochkursen entdeckt? Christian Winkler führt gemeinsam C.W. Ja, beim letzten Mal erst. Ein junger mit seinem Bruder Markus das Winkler’s im Neuwirt in Kitzbühel. Mann hat ohne Ausbildung geschnitten wie Beide sind in der vierten Generation ein Profi. Da merkt man schon, dass er auch in der Gastronomie tätig und haben Zuhause häufig kocht. Sehr oft kochen die sich mit ihrem eigenen Lokal einen Teilnehmer um zu entspannen. Das Kochen Traum erfüllt. Christian Winkler kreiert in der Küche regionale ein großer Trend ist fällt einem auch in den Schmankerl und kreative Klassiker, Medien auf. Das ist auch ein Zeichen dafür, die im Winkler’s in unkomplizierter dass es Leute interessiert. Man kann zwar Atmosphäre genossen werden können. In seinem monatlich von einer Kochshow etwas mitnehmen, stattfindenden Kochkurs „Kochen aber es ist doch etwas ganz anderes die mit Christian“ gibt der Spitzenkoch Gerichte dann selbst auzusprobieren. Ein sein umfangreiches Wissen an die interessanter Fakt ist, dass die Geschlechter Teilnehmer weiter. bei meinen Kochkursen sehr ausgewogen sind. Durch Kochstars wie Jamie Oliver hat sich einiges verändert. Er bringt die Thematik locker und mit wenigen Zutaten an die Leute. Sobald es zu kompliziert wird, wird es nicht nachgekocht. Auch ich mache das nicht. In den eigenen vier Wänden hat man häufig das Problem, dass einem die Basis fehlt, die es in einem guten Restaurant gibt z.B. die Sauce. Aus diesem Grund schmoren wir oft etwas im Kochkurs, weil wir durch diese Technik eine Sauce gewinnen, die man anschließend auch mit nach Hause nehmen kann. So nimmt man wirklich den Gschmack vom Restaurant mit. Häufig erzählen mir Teilnehmer von den Schwierigkeiten in der eigenen Küche. Ich weiß das nicht, denn ich koche Zuhause nicht, außer vielleicht einmal einen Toast, Salat oder eine kalte 133 Jause.