Kiosk

Der moderne Weltenbummler ist immer auf Achse. Und sein Gepäck bereits randvoll mit besonderen Unikaten und einzigartigen Erlebnissen. Kein Problem! La Loupe findet auch in digitaler Version Liebhaber: Sämtliche Ausgaben des Magazins sind im Kiosk verfügbar und lassen sich ganz einfach online durchstöbern. Gleich ausprobieren und inspirieren lassen!

The modern globetrotter is always on the road. And their luggage is packed with unique items and extraordinary experiences. No Problem! La Loupe also attracts fans of its digital version: All editions of the magazine are available in the kiosk and it's super easy to flip through them online. Give it a shot and be inspired right away!

Views
6 years ago

LA LOUPE ZILLERTAL NO 2

  • Text
  • Zillertal
  • Mayrhofen
  • Zillertaler
  • Zell
  • Skiing
  • Hotels
  • Erlebnissennerei
  • Tiroler
  • Gerlos
  • Kulinarik
Qualität im Detail! Quality down to the smallest detail! Der erste Blick auf das Zillertal bietet viel Natur mit Bergen, Pisten, Wanderwegen - Sport und zahlreiche Angebote für Groß und Klein. Doch die Besonderheit der Region offenbart sich beim zweiten Blick – eine Vielfalt an wunderbaren Details, wo jeder seinen Lieblingsplatz findet, sein Highlight, sein Geheimnis. Im besten Sinne ist das Zillertal fast so etwas wie ein sogenanntes Bettelarmband, das die schönsten und wertvollsten Erinnerungen & Erlebnisse vereint. Egal, was Sie suchen, in dieser Ausgabe dürften Sie fündig werden. Und wenn Sie keine Lust auf Blättern haben, können Sie sich auch durchklicken. Ab sofort und auch mobil auf laloupe.com, mit allen Orten und Ausgaben. In diesem Sinne viel Spaß beim Blättern, Klicken und Entdecken! The first glimpse of the Zillertal shows lots of nature with mountains, slopes, hiking trails – sports and numerous offers for young and old. But what's really special about the region only becomes apparent at second glance – a variety of great details where everyone is bound to find their favourite spot, their highlight, their secret. You could even say the Zillertal is something like a charm bracelet that collects the most beautiful & precious memories. No matter what it is you are looking for, this edition should have it. And in case you do not feel like leafing through it, you can click through it, too. Starting now and also for mobile devices on laloupe.com, with all the the places and editions. With this in mind we wish you lots of fun browsing, clicking and discovering!

Andere nennen es extrem

Andere nennen es extrem … Others call it extreme … Red Bull Media House GmbH 64 dt. ⁄ 1× Österreichischer Meister, 32× Tiroler Meister, Topplatzierungen im Weltcup und bei internationalen Events – die Erfolgsliste des Zillertaler Bergläufers Markus Kröll ist lang. Lang und steil mag es der 42-Jährige auch bei den Trainingsläufen ab Haustüre in Mayrhofen. Der Experte, der sein Knowhow u. a. im Run & Walk Park der Ferienregion Mayrhofen-Hippach einbringt, erzählt La Loupe, wodurch seine Spitzenleistungen möglich werden und was er in Zukunft noch so vorhat.

L.L. ⁄ Markus, 2012 bist du den Berliner Höhenweg in 23 h 45 min gelaufen – eine Tour, für die Normalsterbliche sechs bis sieben Tage brauchen. Welche Challenge kann danach überhaupt noch kommen? M.K. ⁄ Also zunächst mal möchte ich sagen, dass ich es gar nicht so extrem finde, was ich mache. Es wird halt oft das Prädikat „Extremsport“ dafür verwendet! Was ich unbedingt in nächster Zukunft noch austesten möchte, ist meine Reaktion auf große Höhe. Ich werde also etwas Schnelles auf einer gewissen Höhenlage ausprobieren. L.L. ⁄ Gibt es während eines Wettkampfes irgendwann den Punkt, an dem man sich fragt: Kann ich das schaffen? Oder sogar: Warum tue ich mir das bloß an? M.K. ⁄ Jein! Ich glaube, dass man alles im Leben schaffen kann, wenn man zu 100 % überzeugt davon ist. Bei mir ist es so: Umso schwieriger eine Herausforderung ist, umso leistungsfähiger werde ich – ob in der Arbeit, im Sport oder privat. Erst im Nachhinein frage ich mich manchmal, wie ich bloß die nötige Energie aufgebracht habe. Der ehemalige Zillertaler Skirennläufer Stephan Eberharter hat einmal einen super Spruch getätigt: „Wenn du am Start nur einen Sekunde zögerst, ist das Rennen erledigt!“ Und so sehe ich das auch. L.L. ⁄ Aber hast du während eines solchen Kraftaktes überhaupt Zeit, auf die schöne Landschaft zu achten? M.K. ⁄ Naja, in Neuseeland, Spanien, Frankreich Slowenien usw. mussten wir Bergläufer oft zu Fuß wieder absteigen und haben dabei diskutiert, ob wir dort wirklich entlanggelaufen waren. Man ist beim Wettkampf so auf sich selbst und die anderen Athleten fokussiert, dass man landschaftlich leider wenig wahrnimmt. Der Berliner Höhenweg war allerdings ein besonderes Erlebnis und ich habe schon mal kurz aufgeblickt, als die Sonne aufging. L.L. ⁄ Wie bereitest du dich auf deine Bergläufe vor? M.K. ⁄ Nachdem ich in den letzten 25 Jahren auf der ganzen Welt herumgetingelt bin, probiere ich jetzt lieber neue Routen z.B. im hinteren Zillertal aus. Der normale Berglauf, den ich Sport & Freizeit „Umso schwieriger eine Herausforderung ist, umso leistungsfähiger werde ich – ob in der Arbeit, im Sport oder privat.“ „Beim Wettkampf ist man so auf sich selbst und die anderen Athleten fokussiert, dass man landschaftlich leider wenig wahrnimmt.“ 65