Aufrufe
vor 6 Jahren

Lokalhelden_HH_Ausgabe3

  • Text
  • Hamburg
  • Saison
  • Hamburger
  • Mannschaft
  • Aurubis
  • Spieler
  • Harburg
  • Trainer
  • Lehmann
  • Verein
  • Www.lokalhelden.hamburg
Sportzeitung für den Hamburger Süden und Umgebung Diesmal im Heft: VT Aurubis Hamburg, Team Buxtehude, SGH Rosengarten-Buchholz, SG Wilhelmsburg 1. Herren, SG Wilhelmsburg, TV Fischbek Handball - 1. Herren, FC Süderelbe, Sport ohne Grenzen e.V., Manni von Soosten, Klub Kosova Hamburg 1977 e.V., FC Türkiye, Dersimspor Hamburg, TuS Finkenwerder, Harburger SC, Harburger TB, Bostelbeker SV von 1922/45 e.V., 1.Damen TG Heimfeld, 1. Herren TG Heimfeld, SV Poseidon Hamburg - Wasserball, Hamburg Ravens, Hamburg Towers, BubbleFootball HH, FC. Viktoria Harburg von 1910 e.V., HNT Flames, HNT - So geht Sport heute, Sparta Futsal HSC, Projekt D. Designagentur

Ravens auch 2015 auf

Ravens auch 2015 auf Erfolgskurs American Footballer knüpfen an die sportlich erfolgreiche Vorsaison an Text & Foto: Stephan Lehmann Aufgrund vieler Abgänge nach der Vorsaison in allen Mannschaften war der Klassenerhalt das erklärte Saisonziel für alle im Spielbetrieb befindlichen Teams der Ravens. Der Saisonstart der Herrenmannschaft gestaltete sich wie erwartet holprig und gleich im zweiten Saisonspiel musste eine empfindliche 7:39 Niederlage im Derby gegen die Hamburg Black Swans verkraftet werden. Aber es gelang den Ravens mit Robert Schulz und Christian Both zwei ambitionierte und engagierte Coaches für die Tätigkeit als Offensekoordinator bzw. Spezialteamkoordinator zu gewinnen. So konnte im weiteren Saisonverlauf das wahre Potential des Teams mehr und mehr zu Tage gefördert werden. Sogar den Göttingen Generals, dem Gegner aus dem Vorjahresfinale um den Aufstieg in die Regionalliga, konnte vor heimischer Kulisse ein respektables Unentschieden abgerungen werden, das bisher einzige Remis in der Ravensgeschichte. Die Mannschaft um Headcoach Markus Piontek erreichte erneut einen Playoff-Platz und musste sich erst im Halbfinale dem späteren Aufsteiger in die Regionalliga Nord, den Braunschweig Lions II, geschlagen geben. Die Junior Ravens um die Headcoaches Nicole Manthey und Kenneth Flanders standen dem Herrenteam in nichts nach und konnten in der Oberliga HH/SH sogar den Meistertitel erringen, wodurch dem Team der direkte Aufstieg in die A- Jugend Regionalliga HH/SH gelang. Abteilungsleiter Thomas Löschke: „Wir freuen uns sehr für unsere Junior Ravens und auf die Regionalligasaison. Leider sorgten wieder einmal Spielabsagen für eine deutliche Reduzierung der eigentlich erwarteten Footballspiele, was der Entwicklung der Spieler natürlich nicht förderlich ist. Wir hoffen, dass in der nächsten Saison auch wirklich alle Spiele stattfinden.“ Auch in diesem Jahr konnten sich einige talentierte Spieler der Junior Ravens einen Platz im Team der Hamburger Jugendauswahlmannschaft „HAMJAM“ sichern und sich beim Jugendländerturnier in Stuttgart einen respektablen 5. Platz erkämpfen. Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für die Saison 2016 auf Hochtouren und Löschke hofft, dass weitere interessierte Jugendliche jetzt schon die Chance nutzen und einem Training der Junior Ravens beiwohnen. Die jüngsten Mitglieder der Harburger Footballfamilie, die Young Ravens, konnten im Jahr 2015 nicht am Ligabetrieb der Hamburger Flag Footballliga teilnehmen, trainierten dennoch kontinuierlich mit Headcoach Kay Reichel. Zudem fand ein sportlicher Vergleich, Ravens Flag-Fun-Family-Tag: American Football für Groß und Klein ein sogenanntes Scrimmage, gegen die Kids von Hamburg Heat statt. Erstmalig fand im Juli der „Ravens Flag-Fun-Family- Tag“ statt: die aktiven Spieler der Flag Kids, der Junior Ravens und der Ravens traten in unterschiedlichen Teams gegeneinander und gegen die eigenen Eltern und interessierte Zuschauer im Flag Football an. Der Spass am American Football und das gemeinsame Ausprobieren der Sportart standen an diesem Tag im Vordergrund. Die gelungene Veranstaltung soll 2016 wiederholt werden. Mit der Unterstützung ambitionierter Eltern, von Sponsoren und Förderern soll 2016 auch eine B-Jugendmannschaft angeboten werden. Um die finanzielle Belastung für die Eltern möglichst gering zu halten, haben die Ravens das Projekt „Finanzierung von Schutzausrüstungen für die B-Jugend“ gestartet und hoffen, dass spätestens im Januar die erforderlichen Schutzausrüstungen aus dem Vereinsetat angeschafft werden können. Löschke zum Projekt: „Wer uns hierbei unterstützen möchte oder sich ein Engagement im Jugendfootball vorstellen kann, den möchten wir bitten, mit uns über unsere Homepage www.Hamburg- Ravens.de oder per mail an info@hamburgravens.de in Kontakt zu treten.“ Halloween- Game 2015 Auch in diesem Jahr fand auf der Jahnhöhe das legendäre Halloween Game satt. Es bildet alljährlich den Saisonabschluss der Ravens, dient einem wohltätigen Zweck und wurde bereits zum 9. Mal durchgeführt. Vor schaurig-schöner Kulisse hatten sich die Ravens die Mannschaft von Hamburg Heat als Gegner eingeladen. Die Gäste, die in den letzten zwei Jahren kein reguläres Saisonspiel verloren und in der nächsten Saison ebenfalls in der Oberliga HH-S/H spielen werden, zeigten von Beginn an, dass sie dieses Spiel durchaus ernst nahmen. Die ersatzgeschwächten Ravens mussten sich den ambitionierten Hamburg Heat am Ende mit 8:40 geschlagen geben. Der wahre Gewinner des Abends war aber das Diakonische Werk Hamburg: denn die Ravens konnten insgesamt 445,29 Euro an Spendengeldern sammeln, die für das Projekt „Flüchtlingslotsen“ gespendet wurden. Hier organisieren engagierte Ehrenamtliche in nahezu allen Unterkünften für Flüchtlinge Kleiderkammern, Deutschkurse und Sport- und Freizeitangebote. Außerdem begleiten sie die Flüchtlinge zu Behörden oder Ärzten, da Flüchtlinge sich oft nicht auskennen, kaum die deutsche Sprache beherrschen oder unsicher sind, welche Stelle zuständig ist oder auf Grund von Erfahrungen im Herkunftsland einfach Angst vor Terminen haben. 24

Die Hamburg Ravens waren für bubblefootball Hamburg nicht nur AM, sondern auch IM Ball. Für ein Imagevideo wurden Darsteller gesucht und wer könnte besser die Gegner tackeln, aus dem Weg räumen oder einfach überrennen als die American Footballer? Ausgerüstet mit einem 1,5 Meter großen Bumperz wurden diverse Einstellungen gedreht. Nach einem langen Tag mit viel Spaß und Action waren die Szenen im Kasten. Ravens Abteilungsleiter Thomas Löschke zum Drehtag: „Es war eine tolle Erfahrung für die Jungs der Ravens und der Young Ravens. Es war spannend zu sehen, wie viele Einstellungen für das im Verhältnis relativ kurze Video nötig sind.“ Wir waren beim Videodreh dabei und haben einige Bilder vom „Making-of“ gemacht. Das Resultat kann sich sehen lassen und ist unter www.bubblefootballhamburg.de oder über den folgenden QR-Code zu sehen: Bubble Football bietet nicht nur eine ganz neue Art des Fußballspiels, sondern auch die Möglichkeit diese in der Halle auszuüben – genau das Richtige für den Herbst und Winter. Ob Firmenevents, Junggesellenabschiede, Geburtstage oder einfach ein besonderes Erlebnis mit Freunden. Es gibt viele Anlässe sich einen Bumperz überzustreifen. Buchungen werden über die Homepage www.bubblefootball-hamburg.de oder telefonisch unter 040 - 319 752 58 entgegengenommen. Bubble Football kann täglich in Harburg, Wilhelmsburg, Alsterdorf und in Eilbek gespielt werden: Harburg Ehemalige Bundeswehrsporthalle Hans-Dewitz-Ring 20 21075 Hamburg Eilbek Sporthalle Turnerbund Hamburg-Eilbeck e.V. Ritterstraße 9 22089 Hamburg weiterE hallen in hamburg folgen und ab januar sind auch kinder-bumperz verfügbar! Wilhelmsburg Inselparkhalle Kurt-Emmerich-Platz 2 21109 Hamburg Alsterdorf Evangelische Stiftung Alsterdorf Elisabeth-Flügge-Str. 8 22337 Hamburg