Aufrufe
vor 2 Jahren

02 | 2018 public

  • Text
  • Verwaltung
  • Governance
  • Unternehmen
  • Digitale
  • Moderne
  • Anforderungen
  • Personalpolitik
  • Architektur
  • Einsatz
  • Mitarbeiter
BA Private Cloud

Phase 1 Ausbildung und

Phase 1 Ausbildung und Studium Phase 2 Anfangsphase und Mitte der beruflichen Karriere Phase 3 Endphase der beruflichen Karriere Phase 4 Aktiver Ruhestand Unterstützung in der dualen Ausbildung Potenzialanalyse und Potenzialförderung Modulare Kompetenzerweiterung Weiterbildung zur Kompetenzweitergabe Lernpatenschaften, Projektarbeiten, Coaching, Mentoring Flexible Arbeitszeitmodelle/Teilzeit/Langzeitkonten Alternierende Telearbeit/mobiles Arbeiten Familienphase, Kontakt halten in der Erziehungs- oder Pflegepause, Zusendung Informationsmaterial Unterstützung in der dualen Ausbildung Organisationsservice Kinder und Pflege Angebote zum betrieblichen Gesundheitsmanagement Zugriff auf Lernplattformen von extern/Intranetplattform für Beurlaubte Seminarangebote „Vorbereitung Ruhestand“ Zeitlich befristete Rekrutierung im Ruhestand Kontakt halten, Zusendung Informationsmaterial Abbildung 2: Umgesetzte Maßnahmen zur lebensphasenorientierten Personalpolitik in der BA zung unter Berücksichtigung des psychologischen Arbeitsvertrages dargestellt. 1 Die Veröffentlichung gibt wichtige Hinweise und Anregungen für die Gestaltung personalpolitischer Handlungsfelder und für die (Weiter-)Entwicklung neuer beziehungsweise bereits vorhandener Maßnahmen und Instrumente. Eine Vielzahl von Maßnahmen sind in diesem Kontext bereits umgesetzt (siehe Abbildung 2). ANSATZ DES BUNDESMINISTERIUMS FÜR ARBEIT UND SOZIALES Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat als Arbeitgeber verständlicherweise eine Vorbildfunktion zu erfüllen. Auch für die eigenen Beschäftigten müssen die Arbeitsplätze so gestaltet werden, dass sie ein engagiertes und zufriedenes Arbeiten ermöglichen und fördern. Dies wird umso wichtiger, da 1 Leitfaden zur Ausgestaltung einer lebensphasenorientierten Personalpolitik in der Bundesverwaltung, BMI, Juni 2012 22 | .public 02-18 | Moderne Verwaltung

Phase 1 Phase 2 Phase 3 Phase 4 Phase 5 Einführungsphase Einarbeitung und (Neu-)Orientierung Wachstum – Professionalisierungsphase Reifephase (Konsolidierung/Stabilität) Vorbereitung auf den Austritt/Austrittsphase „aktiver Ruhestand“ bis zu zwei Jahre nach Eintritt/Wechsel bis zu 20 Jahre Berufstätigkeit ab 20 bis 35 Jahre Berufstätigkeit ab Lebensalter 60 ab Lebensalter 65/67 Tabelle 2: Phasen in der lebensphasenorientierten Personalpolitik des BMAS auch im BMAS eine zunehmende Anzahl älterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig ist. Hier sind Maßnahmen gefragt, die die Potenziale dieser Altersgruppe voll ausschöpfen. FAZIT Die Praxisbeispiele zeigen, dass eine moderne, an Lebensphasen orientierte Personalpolitik in der öffentlichen Verwaltung bereits Einzug gehalten hat beziehungsweise hält. Wird das Konzept konsequent unternehmensspezifisch entwickelt und praxisorientiert ausgestaltet, führt das zu einer Personalpolitik mit einem hohen Maß an Individualisierung. Damit ein solches Konzept nicht viel zu schnell an die Grenzen seiner Praktikabilität stößt, muss die Implementierung einer an Lebensphasen orientierten Personalpolitik systematisch und ganzheitlich geplant und durchgeführt und auf allen Ebenen des Unternehmens oder der Behörde akzeptiert werden. Ist das gewährleistet, ist sie ein Erfolgversprechendes Konzept, um aus Behörden attraktive Arbeitgeber zu machen.• Moderne Verwaltung | .public 02-18 | 23

msg

01 | 2019 public
03 | 2018 public
01 | 2018 public
02 | 2017 public
01 | 2017 public
02 | 2016 public
01 | 2016 public
02 | 2015 public
01 | 2015 public
01 | 2014 public
02 | 2019 public
03 | 2019 public
02 | 2017 msg Studienband
01 | 2014 msg systems study
01 | 2015 msg systems Studienband
Future Utility 2030
Lünendonk® Trendstudie
STEP|PROFI|FIT
Digitale Transformation | DE
Digital Transformation | EN
DE | inscom 2014 Report
EN | inscom 2014 Report

msgGillardon

03 | 2018 NEWS
02 | 2018 NEWS
03 | 2016 NEWS
02 | 2016 NEWS
01 | 2016 NEWS
03 | 2015 NEWS
02 | 2015 NEWS
01 | 2015 NEWS
02 | 2014 NEWS
01 | 2014 NEWS
02 | 2013 NEWS
01 | 2012 NEWS
02 | 2011 NEWS
01 | 2010 NEWS
MaRisk
01 | 2017 banking insight
01 | 2015 banking insight
01 | 2014 banking insight
01 | 2013 banking insight
01 | 2012 banking insight
02 | 2011 banking insight
01 | 2011 banking insight
01 | 2010 banking insight
2018 | Seminarkatalog | Finanzen

Über msg



msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 6.000 Mitarbeitern. Sie bietet ein ganzheitliches Leistungsspektrum aus einfallsreicher strategischer Beratung und intelligenten, nachhaltig wertschöpfenden IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in über 35 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben.

Die Bandbreite unterschiedlicher Branchen- und Themenschwerpunkte decken im Unternehmensverbund eigenständige Gesellschaften ab: Dabei bildet die msg systems ag den zentralen Kern der Unternehmensgruppe und arbeitet mit den Gesellschaften fachlich und organisatorisch eng zusammen. So werden die Kompetenzen, Erfahrungen und das Know-how aller Mitglieder zu einem ganzheitlichen Lösungsportfolio mit messbarem Mehrwert für die Kunden gebündelt. msg nimmt im Ranking der IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland Platz 7 ein.


© 2018 by msg systems ag - powered by yumpu Datenschutz | Impressum