Aufrufe
vor 2 Jahren

NEUES ESSEN No. 2

  • Text
  • Kochbuch
  • Naturkraftwerke
  • Lebensmittel
  • Bio
  • Demeter
  • Vegan
  • Naturkost
  • Rezepte
Die Verbreitung und Vermehrung von Rezepten war wohl noch nie explosiver und intensiver als in unserer Zeit, nicht zuletzt dank dem Internet und seinen Möglichkeiten. Die spätmoderne Gesellschaft erzeugt in jedem Bereich eine verwirrende Flut von Informationen, denen viele Menschen nicht mehr folgen können. In meinen Augen wäre es deshalb geschickt und angemessen, Ernährung und Gesundheitspflege würden in erster Linie den freien und vielfältigen Methoden der Lebenskunst angehören, die Genuss, Kulturgut, Erkenntnisse jeder Provenienz und Handwerk zusammenführt und die von jedem voraussetzungslos und überall praktiziert werden kann. ISBN 978-3-033-03975-9

38 Randenflocken-

38 Randenflocken- Zitronengras-Ravioli mit getrockneten Tomaten- Ricotta-Zitronenthymian Für 4 Personen 300 g Hartweizenmehl Wenig Wasser Salz 1 EL Randenflocken 1 EL getrocknete Tomaten Ca. 1 dl Aroniasaft 80 g Ricotta ½ Zitrone, abgeriebene Schale und ausgepresster Saft 1 Ei (optional, Eiweiss zum Bestreichen der Teigränder) Zitronengrastee Einige Zweiglein Zitronenthymian Erdmandelöl

39 Pastamehl und Salz mit wenig warmem Wasser nach und nach zu einem weichen, nicht klebenden Teig ver arbeiten. In Klarsichtfolie verpackt über Nacht ruhen lassen. Für die Füllung Randenflocken und getrocknete Tomaten mit Aroniasaft bedecken und über Nacht quellen lassen, anderntags abtropfen lassen, die Tomaten feinhacken und mit dem Ricotta mischen. Zitronenschale zur Masse geben, etwas Zitronenabrieb für das Anrich ten beiseite legen. Soviel Zitronensaft zur Füllung leeren, dass diese ihren trockenen Charakter behält. Vorsichtig salzen. Falls getrocknete Tomaten verwendet werden, erübrigt sich das Salzen. Den Nudelteig mit Hilfe einer Nudelmaschine dünn auswalzen und in ca. 60 Quadrate schneiden oder Kreise ausstechen. Die Ricotta-Füllung in die Mitte der Teigstücke setzen, die Ränder mit wenig Eiweiss oder Wasser bestreichen und kleine Ravioli-Taschen falten. Zitronengrastee zum Sieden bringen und salzen. Die Ravioli, zusammen mit ein paar Stängeln Zitronenthymian in der kochenden Flüssigkeit al dente kochen, abgiessen und auf Teller verteilen. Mit Erdmandelöl und etwas Zitronensaft beträufeln, wenig Zitronenabrieb darüber streuen. Tipp: Die Ravioli zusammen mit Salat servieren.

Bücher

NEUES ESSEN No. 1
NEUES ESSEN No. 2
NEUES ESSEN No. 3