Aufrufe
vor 5 Jahren

BEMER Sonderdruck

8NETWORK-KARRIEREDIE

8NETWORK-KARRIEREDIE NEUE BEMER-TECHNOLOGIEIn einer Ausgabe der Network-Karriereerschien ein umfassender Berichtüber das Liechtensteiner Direktvertriebs-UnternehmenBEMERGroup, das von der Network-Karrierefür vorbildliche, werteorientierte Unternehmensführungdas 2014 mitdem Sonder Award für AussergewöhnlicheManagementleistungenausgezeichnet wurde. Die Network-Karriere-Redaktion wollte nun mehrzur Wirkungsweise der BEMER-Technologiewissen und sprach mit demWissenschaftler Uni.-Doz. CA. Dr. med.Rainer Klopp.Die Durchblutung der kleinsten Gefäße immenschlichen Organismus gilt als einentscheidender Faktorfür Gesundheit undWohlbefinden.im Berufsleben. Doch vor allem solltenauch Stressgeplagte und ältereMenschen diese neue Möglichkeitnutzen. Im Krankheitsfall kannder behandelnde Arzt ergänzendzu etabliertenTherapieverfahren dentherapeutischen Erfolgsteigern und ggf. sogardie Dosis verordneterMedikamente reduzieren,um deren Nebenwirkungenzu verringern.NK: Wie wirkt das neueSchlaf programm?Dr. Klopp: Neueste Forschungen zeigen,dass aufgrund bestimmter Umverteilungenin der Mikrozirkulationder Organe während der NachtruheUni. Doz. Dr. med.Rainer KloppSeit 1998engagiert sich BEMER für die wissenschaftlicheErforschung der Mikrozirkulation.Diese Durchblutungder kleinsten Gefäße im menschlichenOrganismus gilt als ein entscheidenderFaktor für Gesundheitund Wohl befinden. In enger Zusammenarbeitder BEMER Int. AG mitdem Forscherteam des „Institut fürMikrozirkulation ‒Berlin“ ist es unterder Leitung von Uni.-Doz. CA. Dr. med.Rainer Klopp gelungen, diese Durchblutungdurch gezielte physikalischeReize zu stimulieren. Und damit dielebenswich ti gen Aufgaben der Mi krozirkulationentscheidend zu unterstützen.Im Jahr der Firmengründung kam dannauch das erste BEMER-System aufden Markt, das permanent weiterentwickeltund schließlich im Jahr2007 mit einem verbesserten Signallanciert wurde. „Seit Dezember 1998haben wir über 5.000 Berichte vonAnwendern aus aller Welt gesammelt,denen unser BEMER-Systemnachweisbar geholfen hat“, so PeterGleim, Firmengründer und Aufsichtsratsvorsitzenderdes weltweit tätigenUnternehmens. „Grund genug, unsereForschung auch weiterhin unermüdlichvoranzutreiben“, so der BEMER-Aufsichtsratsvorsitzende weiter.Mit einerneuen undgerade auf denMarkt gebrachtenGerätegeneration, die allesbisher Dagewesene in Wirkung, Designund Ergonomie bei Weitemübertrifft, weiß das Unternehmen seinForschungsengagement eindrücklichzu belegen.Network-Karriere: Herr Dr. Klopp,was macht die BEMER-Technologiein der Medizin unter den physikalischenBehandlungsmethodenso einzigartig?Dr. Klopp: Die BEMER-Technologie istdie am besten untersuchte und wirksamstephysikalische Behandlungsmethode,die der Medizin heu te zurVerfügung steht. Mit dieser Tech nologie wird eine effektive und nebenwirkungsfreieStimulierung grundlegender Regulationsmechanismendes Organismus bewirkt, wodurchdie Steigerung einer eingeschränktenkörperlichen und geistigen Leistungsfähigkeitsowie eine Verringerungder Infektanfälligkeit ermöglichtwerden.NK: Könnte man dies einen bahnbrechendenFortschritt in der Präventivmedizinnennen?Dr. Klopp: Ja. Hier wurde ein Sys tementwickelt, das sich auf der Höhe desWeltstandes befindet und diesesFach gebiet nun nachhaltig bestimmt.Voraussetzung waren neue wissenschaftlicheErkenntnisse zumwichtigsten Regulationsvorgangfür die Organfunktionen. Erstmalsgelingt es heute, die komplexenRegulationsmechanismen der mikrozirkulatorischenOrgandurchblutungnebenwirkungsfrei, gezielt undwirksam zu stimulieren, was vor allemfür eine bessere Regeneration,eine schnellere Heilung sowie Rehabilitationdes Organismus von sehrgroßer Bedeutung ist.NK: Wie muss ich mir als Laie dieBEMER-Wirkung vorstellen?Dr. Klopp: Das wichtigste therapeutischeZiel ist es, eine eingeschränkteoder gestörte Regulation der Mikrozirkulationweitgehend wiederherzustellen.Nach neues ten Erkenntnissenmüssen hierzu Mechanismender Mikrozirkulation stimuliert werden,welche die so genannte Vasomotionbetreffen – das sind rhythmischeGefäßwandbewegungen in densehr kleinen Blutgefäßen. Das beinhaltetzwei unterschiedliche Vorgänge:zum einen die übergeordnete Regulationdurch das Nervensystemund deren veränderter Regulationenein „gesunder Schlaf“ von sehrgroßer Bedeutung für regenerativeund immunologische Vorgänge inunserem Organismus ist. DiesemAspekt trägt eine spezielle Signalkonfigurationdes NachtprogrammsRechnung. Bei Anwendung des Ta-ges- und des Nachtprogramms sindeine gesteigerte und länger anhaltendeWirksamkeit sowie eine Verbesserungder Schlafqualität zu erwarten.Bei bereits bestehenderKrankheit werden die Genesungsprozessein hohem Maß unterstützt.und durch Hormone sowie zum anderendie lokale Regulation. Beide Gefäßwandbewegungenweisen eineunterschiedliche Biorhythmik auf, diebei eingeschränkter Gesundheit verändertist. Es bedurfte einer fünfjährigenForschung, bis wir herausfanden,dass durch bestimmte biorhythmischdefinierte Signalreize diesebeiden Vasomotions-Vorgänge erfolgreichstimuliert werden können.So wird die natürliche Regulation indie Lage versetzt, eine eingetreteneEinengung oder Störung wieder zubeheben. In der BEMER-Technologiefindet eine komplexe, frequenzmodulierteSig nalkonfiguration Anwendung,für deren Energieübertragunglediglich ein sehr schwaches elektromagnetischesFeld benötigt wird.NK: Was bedeutet das für mich alsAnwender?Dr. Klopp: Es bedeutet eine SteigerungIhrer körperlichen und geistigenLeistungsfähigkeit, eine verminderteInfektanfälligkeit und damit mehrLebensqualität. Die BEMER-Technologiekommt daher im Sport zur Anwendung,aber auch im Studium und08.2015

NETWORK-KARRIERE9BESTÄNDIGKEIT: „NICHT AUF DIESCHNELLE MARK FIXIERT“Bei der Network-Karriere laufenständig Informationen von Vertriebspartnernund Kunden überNetwork-Marketing-Unternehmenund ihr Verhalten am Markt ein.Bekanntlich gibt es, wie wohl in jederBranche, solche und solche.Viele Gute, aber auch einige, die immerwieder unangenehm auffallen.Eines der Network-Marketing-Unternehmen,das international sowohlvon Produktseite wie auch auf Vertriebsseiteeinen ausgezeichnetenRuf genießt, ist die BEMER Groupmit Sitz in Liechtenstein. BEMER verzeichnetseit mehr als 15 Jahren eingesundes, organisches Wachstumund weist eine Beständigkeit auf,die vorbildlich ist.auch nicht anders vor wie in unserenangestammten Märkten. Wir wägendie Marktpotenziale genau ab, untersuchendiese Märkte auf Nachhaltigkeitund sichern uns durch von Anfangan bestens ausgebildete undhochmotivierte Vertriebsteams ab.Wir waren noch nie „auf die schnelleMark“ aus, wie man so schön sagt. Ichdenke, das ist einer der Gründe, warumwir auch in neu erschlossenenBEMER-Ländern so erfolgreich sind.NK: Die Beständigkeit eines Unternehmensist die Basis für die Beständigkeiteines jeden Vertriebspartners. Zahlt sich die Beständigkeitvon Bemer auch in dieser Richtungaus?Pit Gleim: Ganz sicher! Im Branchenvergleichhaben wir wahrscheinlichein weniger rasantesWachstumNK: Was sind die wesentlichenGründe, dass IhreVertriebspartner sonachhaltig undtreu zu IhremUnternehmenstehen?BEMER-GROUPWÄCHSTSEIT 15 JAHRENSOLIDE UNDKONTINUIERLICHPit GleimqualitativüberdurchschnittlichepermanenteNetwork-Karriere-HerausgeberBernd Seitz hat sich miteinem der beiden CEOs der BEMERInt. AG, Pit Gleim, unterhalten.Network-Karriere: Stichwort Beständigkeit,Ihr Unternehmen wächstseit nunmehr 15 Jahren kontinuierlichund weitet seine Märkte ohnegroßen Rummel international Zugum Zug aus. Oftmals sind geradedie internationalen Expansionen fürein Unternehmen auf der einen Seitesehr verführerisch, auf der anderenSeite auch gefährlich. Dennsehr schnell kann auch ein Landdabei sein, das einfach nicht läuft.Pit Gleim: Wenn wir neue, internationaleMärkte erschließen, gehen wirderVertriebsstruktur,dafüraber sehrgeringe Fluktuationund so gut wie keineinsolvenzbedingte Ge schäftsaufgaben.Viele unserer Vertriebspartnersind schon seit den ersten Jahrendabei und ha ben sich parallel zumUnternehmen entwi ckelt, haben hoheManagement-Positionen und sindlangsam, aber sicher zu Top-Verdienernaufgestiegen.Pit Gleim: Zunächsteinmal natürlich das Produktselbst. Es hat eine Alleinstellung amMarkt, es gibt also kein Konkurrenzprodukt.Die Menschen, die BEMERbis jetzt kennengelernt und für sichentdeckt haben, stellen erst die Spitzedes Umsatzeisbergs dar. Es gibtnoch viel zu tun – und noch viel mehrzu verdienen.Dann spielt aber auch der persönlicheUmgang mit unseren Vertriebspartnern eine wesentliche Rolle. Esgibt keine Zwänge, keine Mindest umsätze,keinen Abnahmezwang. Wir habeneinen konstruktiven Führungsstil,der motiviert und fördert statt Druckaufzubauen. Eine intensive, persönlicheBetreuung ermöglicht es, aufdie einzelnen Stärken und auchSchwächen unserer Ver triebs partnereinzugehen. Zudem bieten wir eineund intensive Schulung zum Produkt,zum Verkauf, der Selbstständigkeitund nicht zuletzt der Persönlichkeitsentwicklung.Schlussendlich lebt Bemer eine Firmenkultur,die sich durch viel Menschlichkeitund Verständnis auszeichnetund in die Partnerschaften investiert.Diese BEMER-Firmenkultur bietetden nötigen Hintergrund, nicht nurwirtschaftlich erfolgreich zu sein, sondernauch dauerhaft Spaß am Geschäftzu haben und eine innere Zufriedenheitzu erlangen.NK: Die Network-Karriere hat derBEMER Group für ihr WertekulturorientiertesVerhalten gegenüberdem Markt und den Vertriebspartnernsowie für die herausragendenLeistungen in technologischer Hinsichtden Technologie-Award 2013verliehen. Was bedeutet eine solcheAuszeichnung für Ihr Unternehmenund Ihre Vertriebspartner?Pit Gleim: Der Technologie-Awardder Network-Karriere macht uns undunsere Vertriebspartner stolz. Gleichzeitigist dieser Award für uns alleeine hohe Verpflichtung, uns sowohlgeschäftlich wie auch im Privatlebendie Bedeutung unserer Werte bewusstvor Augen zu halten und danachzu leben.

NETWORK-KARRIERE

Network-Karriere / Ausgabe 10/14 - "10 Jahre"

Aktuelles