Aufrufe
vor 3 Jahren

NK 01_2017

4 BRANCHE EUROPASTART:

4 BRANCHE EUROPASTART: 12.000 JEUNESSE-VERTRIE Zwei Tage ganz großes Jeunesse- Programm anlässlich des Deutschland-Starts in der Berliner Super- Event-Arena Velodrom, die bis auf den letzten Platz besetzt war. Was bereits auf den ersten Blick auffällt: Der Altersdurchschnitt der Besucher aus ganz Europa liegt bei maximal 30 Jahren. Viele junge Leute also, die gut drauf sind und, wie man hört, an ihrem Jeunesse-Geschäft richtig Spaß haben. „Sie starten zunächst wegen dem Geld, dann aber steht sehr schnell das gute Gefühl einer großen Fangemeinschaft im Vordergrund. Jeunesse ist ihre Familie“, sagt Jeunesse Diamond-Direktor Fabian Pfitzner bei einem Hallenrundgang mit Network-Karriere- Herausgeber Bernd Seitz. Jeunesse Europa-Vertriebsdirektor Christophe Thomann, im Network-Marketing beileibe kein Unbekannter, erzählt die Geschichte des in knapp sieben Jahren explosionsartig gewachsenen US-Unternehmens: „Jeunesse entsprang den visionären Herzen und Köpfen von Randy Ray und Wendy Lewis. Nachdem sie in anderen Unternehmen riesige Erfolge erzielt hatten, unterbrachen Randy und Wendy ihren Ruhestand, um Jeunesse am 09. September 2009 um 9:00 Uhr abends zu gründen. Die Zahl 9, die Langlebigkeit repräsentiert, spiegelt nicht nur den Wunsch der Gründer wider, zu überleben, sondern auch zu florieren. Da sie ihre revolutionären Verjüngungs-Produkte unbedingt mit der Welt teilen wollten, erarbeiteten Randy und Wendy einen der ausgeglichensten Vergütungspläne der Direktvertriebs-Branche. Das Ergebnis: eine hochmoderne, weltweite Platt­ Europa-Vertriebsdirektor Christophe Thomann, form, die sich die Kraft der Technologie zunutze macht, um innovative Produkte, Schulungen und Unterstützung zu teilen. Inzwischen helfen weltweit Tausende von Menschen, unsere erfolgreiche Geschichte fortzusetzen. Gemeinsam schaffen wir eine globale Science in Informatik und einen Ba­ Randy Ray hat einen Bachelor of Bewegung, die Menschen ihr volles chelor of Arts in Psychologie. Er hat Potenzial entfalten lässt, wobei Alter, über 42 Jahre Erfahrung in der Computerbranche, wo er Hardware und Herkunft, Rang oder Einkommen absolut keine Rolle spielen. Und das Software für Computer im Wert von ist erst der Anfang unseres Erfolgs. über 300.000.000 US-$ entwickelt, Wir sind Jeunesse. Wir sind die Generation Young. Die Jeunesse-Fami­ Bekannte Nutzer dieser wichtigen verkauft und installiert hat. lie macht die Welt zu einem besseren Ort, indem sie den Menschen da­ America, die NASA (Datenverarbei­ Systeme sind Red Lobster Inns of bei hilft, jung auszusehen und sich tungssystem für den Space Shuttlejung zu fühlen, während wir gleichzeitig einander dabei unterstützen, mulator System), Personal Blood Start), DOT (National Wheel Rail Si­ unser ganzes Potenzial zu entfalten.“ Storage und die Intercommunity Cancer Centers of America (ICCA). Wer steht hinter Jeunesse? Randy wurde 2003 und 2004 als Geschäftsmann des Jahres in Florida Die Gründer des in Florida ansässigen Network-Marketing-Unternehmens ausgezeichnet und wird im International Who’s Who sind Randy Ray und Wendy Lewis. aufgeführt. Randy ist seit 18 Jahren im Bereich Multi-Level-Marketing tätig, unter anderem gemeinsam mit Wendy Lewis als Miteigentümer von MarketQ, Inc. Mit Back-Office-Software, Abrechnungskonzepten und vollumfänglichem Kundendienst hat er der Branche Service und Support bereitgestellt. Randy und Wendy sind kontinuierlich damit befasst, Tausenden von haupt- und nebenberuflich tätigen Distributoren auf der ganzen Welt einzigartige Geschäftsmöglichkeiten zu eröffnen. Randy hat direkt mit Großunternehmen, Gesellschaften und Branchenexperten zusammengearbeitet, modernste innovative Technologien implementiert und so Effizienz und Produktivität gesteigert. Das Ergebnis ihrer beider Bemühungen: enormes weltweites Wachstum. In Zahlen bedeutet dies: Gründung im September 2009. Umsatz im Jahr 2015: über eine Milliarde US- Dollar! Jeunesse dürfte damit das schnellstwachsende Network-Marketing-Unternehmen der Welt sein. Wendy Lewis: eine der einflussreichsten Frauen im Direktvertrieb Wendy Lewis hat die University of Pennsylvania mit einem BA in Soziologie und Mathematik abgeschlossen und später noch einen MED-Abschluss in pädagogischer Psychologie, Statistik und Vermessungen von der Temple University erhalten. 1985 gründeten Wendy und Randy Wendy Lewis, Jeunesse-Gründerin das Unternehmen AMSC (Automated Medical Systems Consultants). Wendy übernahm die Positionen des President und Director of Customer Operations und war außerdem verantwortlich für alle Schulungen und den gesamten Support. Unter Medizinern galt AMSC als das Unternehmen, das im Medical-Manager-Händlernetzwerk aus 450 Unternehmen den besten Kundendienst 01.2017

BRANCHE 5 BSPARTNER IN BERLIN als Europa-Vertriebsdirektor gleich Christophe Thomann gesichert, der international einen guten Namen für den Corporate Sales-Bereich hat und als Franzose zudem Europa bestens kennt. Kyle Copeland hat einen Bachelor in Rechnungswesen von der Brigham Young University und einen MBA von der University of South Florida. Er ist amtlich zugelassener Wirtschaftsprüfer und hat mehrere Jahre bei einer der internationalen „Big Four“- die Märkte aufgebaut, die schon aufgrund ihrer Größe und Bevölkerungszahlen für uns einfacher waren. In den USA haben wir den Heimvorteil und in Asien werden uns unsere Produkte regelrecht aus der Hand gerissen. Europa ist für uns natürlich auch ein hochinteressanter Markt, den wir nach haltig, also langfristig und absolut seriös belegen wollen. Dies setzte allerdings voraus, unseren Markt eintritt vorab äußerst gewissenhaft vorzubereiten, wirklich alle gesetzlichen und behördlichen Vorschriften zu berücksichtigen und ein entsprechendes Betreuungs- Management aufzubauen. Es ist also nicht so, dass wir nicht in Europa waren, nur haben wir in den letzten zwei Jahren unser Augenmerk auf die Vorbereitungen gerichtet. Wir haben Büros in Rom, Amsterdam, Istanbul, Kiew und Moskau Randy Ray, Jeunesse-Gründer House-Versand, fest angestellte professionelle Softwareentwickler und proprietäre, webbasierte Back-Office-Systeme sind nur einige der vielen Beispiele für all das, was sie erreicht haben. Im Laufe der Jahre wurden Wendy und Randy auch im humanitären Bereich tätig. Sie stellten finanzielle Unterstützung bereit, organisierten Spendenaktionen, wurden ehren­ anbot. Acht Jahre nacheinander war ihre Firma die Nummer eins unter den Lieferanten für Praxismanagementsysteme in den Bereichen Vertrieb und Service, bis sie die Firma 1994 verkauften. Wendy und Randy begannen ihr Multi-Level-Marketing-Abenteuer vor 18 Jahren, zunächst als Ver triebspartner, dann als Inhaber von MLMund Support-Unternehmen. Ihr visionärer Führungsstil verhalf diesen Unternehmen zum Erfolg. Mit weltweit agierenden Niederlassungen, Vertriebszentren und einem Netzwerk aus mehr als 500.000 Händlern in über 215 Ländern und Regionen haben sie über 122,5 Millionen Dollar an Provisionen ausgezahlt. Mehr sprachiger Kundendienst, Inamtlich tätig und implementierten sogar eine globale Umweltkampagne, die mehreren wohltätigen Organisationen zugutekam. Erst kürzlich gründeten sie Jeunesse Kids: eine Wohltätigkeitsorganisation innerhalb von Jeunesse, die es sich zum Ziel gemacht hat, im In- und Ausland Kindern in Not zu helfen. Ein Milliardenunternehmen aufzubauen braucht die besten Köpfe Kyle Copeland, Jeunesse President für Europa gehört zum inneren Führungszirkel des Unternehmens. Damit unterstreichen die Firmeninhaber, welch große Bedeutung für sie der europäische Markt hat. Copeland kleckert nicht, sondern hat sich Wirtschaftsprüfungsgesellschaften gearbeitet. Nach seiner Anstellung als CFO eines sehr bekannten MLM-Unternehmens wurde Kyle in die Welt des Direktvertriebs eingeführt und ist seitdem in der Branche tätig. In der Vergangenheit hat Kyle mit einigen der weltweit einflussreichsten und lukrativsten MLM-Unternehmen zusammengearbeitet. Ein paar dieser Unternehmen hat er bei der Expansion in unterschiedliche Teile der Welt unterstützt. Einem Unternehmen hat er die Entwicklung in mehr als 60 Ländern ermöglicht. Als Präsident für Europa fördert Kyle Copeland zukunftsträchtige Strategien, leitet das operative Geschäft und unterstützt Initiativen zur Rekrutierung von Vertriebspartnern. Auch wenn er den analytischen Aspekt seiner Arbeit genießt, schätzt er es doch auch sehr, täglich direkt mit den Managern bei Jeunesse zusammenzuarbeiten und sie bei ihrer Entwicklung unterstützen zu können. Bernd Seitz sprach mit Kyle Copeland: Kyle, Jeunesse hat in den letzten Jahren weltweit ein gigantisches Unternehmen aufgebaut, aber zunächst Europa ausgespart. Warum startet Jeunesse erst jetzt richtig in Europa? Kyle Copeland: Wir haben in den vergangenen Jahren zunächst einmal Kyle Copeland, Jeunesse President für Europa aufgebaut, die komplette Logistik in Rotterdam installiert, ein zwölfsprachiges Call Center eingerichtet und betreiben in Regensburg ein großes Trainingscenter. Nun sind wir in Europa fest verankert, die Steuerung erfolgt über eine eigene englische Gesellschaft und in den größeren europäischen Ländern entstehen für die kurzen Wege zu unseren Distributoren Vor-Ort-Niederlassungen. Seit Mai diesen Jahres fahren wir den Europa-Vertrieb richtig hoch und Christophe Thomann ist es aus dem Stand gelungen, jeden Monat zwei- und dreistellige Umsatzsteigerungen zu realisieren. NK: In den USA schauen die Behörden den MLM-Firmen sehr genau auf die Finger, was den überwiegenden Produktverkauf an Distributoren angeht. Ist das für Jeunesse ein Thema? Kyle Copeland: Nein, überhaupt nicht. Unsere Produkte sollen an den Endkunden verkauft werden. Wir haben keine teuren Qualifizierungsprogramme, die Distributoren zum Wareneinkauf zwingen. Unser innovatives Produktsortiment ist so angelegt und gefragt, dass unsere Distributoren nicht nur Erstverkäufe tätigen, sondern eine äußerst hohe kontinuierliche Nachverkaufsrate haben.

NETWORK-KARRIERE

Network-Karriere / Ausgabe 10/14 - "10 Jahre"

Aktuelles