Aufrufe
vor 1 Jahr

NK 05_2019

  • Text
  • Erfolg
  • Geld
  • Shakti
  • Zeit
  • Produkte
  • Branche
  • Vertriebspartner
  • Zija
  • Unternehmen
  • Menschen

24 BRANCHE TRAUMREISE

24 BRANCHE TRAUMREISE AUF DER KARRIERELEITER ASEA hat sich mit seinen innovativen Produkten auf Basis der Redox- Signaltechnologie als feste Größe in der Branche etabliert, nicht nur in den USA und Europa, sondern mittlerweile weltweit. Bahnbrechende Produkte, ein ausgeklügelter Vergütungsplan und die besondere team- und werteorientierte Unternehmenskultur von ASEA ziehen in ganz Europa erfolgreiche Führungskräfte an. Wir haben einige von ihnen gefragt, was sie an ASEA begeistert – und wie sie mit dem Unternehmen ihren Erfolg als international aktive Führungskräfte gestalten. Wunscherfüllung in kürzester Zeit Triple Diamond Executive Mijo Charmetant (Frankreich & England) Triple Diamond Executive Mijo kann sich über eine steile Karriere bei ASEA freuen. Das charmante französische Energiebündel startete 2017 als Branchenneuling mit ihrem ASEA- Geschäft und entdeckte schnell, dass sie ihre Berufung gefunden hatte. „Dies ist die einzige Unternehmensform, bei der ich zu 100 Prozent ich selbst bleiben kann und für den tatsächlichen Wert meiner Arbeit bezahlt werde – und noch mehr!“ Kurz nach ihrem Einstieg bei ASEA ließ sich die quirlige Mijo auf der ASEA 2018 European Conference & Envision in Kopenhagen von der Ehrung der ASEA Diamond Executives auf der Mijo Charmetant Bühne inspirieren – genau das wollte sie erreichen und zwar innerhalb eines Jahres! Mijos Erfolg beweist einmal mehr, dass erfolgreiche Networker wirklich aus allen Lebensbereichen kommen können: Die fröhliche dreifache Mutter erreichte ihre ehrgeizigen Ziele mit Elan, Teamgeist und Konsequenz: „Beharrlichkeit ist der Schlüssel: Am Anfang sind die Zahlen natürlich niedrig, aber die Regelmäßigkeit zieht immer mehr Menschen an. Mein Erfolg hängt vom Erfolg meiner Downline ab. So entstand zwischen mir und all den Menschen, die ihr Leben verändern wollen, schnell eine echte Synergie bei der Arbeit und der gegenseitigen Unterstützung. In sieben Monaten war ich Diamond und heute Triple Diamond – und mein Monatseinkommen ist höher, als ich mir je hätte vorstellen können! Die Welt ist ihr Freund Diamond Executive Reini Beverdam und Rob Knaven (Deutschland) Teammitglieder, Freunde – bei Diamond Executives Reini und Rob macht das keinen Unterschied! Die beiden gehen miteinander ebenso herzlich und positiv um wie mit ihrem Team. Ihnen ist vor allem die Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten wichtig: „Als wir die Chance sahen, unser eigenes Team mit Freunden aufzubauen, wussten wir, dass ASEA unsere Zeit und Arbeit wert ist. Wir konnten uns so schnell ein großartiges Team und damit ein stabiles Geschäft aufbauen!“ Reini Beverdam und Rob Knaven Die beiden Visionäre erklären sich ihren Erfolg außerdem durch die Harmonie, auf welche sie innerhalb ihres Teams besonders achten. Wenn ein Teammitglied einmal nicht weiter weiß, kann er sich jederzeit an die beiden wenden und sich deren Hilfe sicher sein. Hier zählt noch das große „Wir“. Und genau damit erreichte das Power-Paar innerhalb von zwei Jahren Diamond Executive-Status und freut sich über ein weltweites persönliches Netzwerk: „Wir haben heute viel mehr Freunde überall auf der Welt!“ Vom Abschied zum Durchbruch Triple Diamond Executive Sissel Andersen (Norwegen) Sissel Andersen Die erfolgreiche Networkerin Sissel Andersen hatte der Branche eigentlich längst den Rücken gekehrt, als sie sich von den ASEA-Produkten noch einmal überzeugen ließ, einen Neustart als Beraterin zu wagen. „Ich habe einen fast körperlichen ,Zwang‘, wenn es um die ASEA-Technologie und die Geschäftschance geht und versuche immer, die Menschen sehr direkt anzusprechen. So baue ich meine Organisation gleichzeitig in die Breite und in die Tiefe.“ Von Sissels Erfahrung und ihrer unglaublich optimistischen Ausstrahlung profitieren auch ihre Teammitglieder – denn der Erfolg ihres Teams ist für die Powerfrau mindestens ebenso wichtig wie ihr eigener. „Ich weiß immer, wo ich stehe und wohin ich will. Als Führungskraft stehe ich an vorderster Front und würde nie von anderen etwas erwarten, was ich nicht auch selbst tue!“ Gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft ASEA-Führungskräfte sind Erfolgsmenschen mit Herz! Und das Unternehmen weiß das zu schätzen, wie die enge Zusammenarbeit mit den Top-Leadern in Europa zeigt. Kooperation statt Konkurrenz – dieses Prinzip ist das ASEA-Erfolgsgeheimnis. Dafür bietet ASEA seinen Beratern auch wieder einen besonderen Anreiz: Nach dem Erfolg der letztjährigen „T.I.A. – This Is Africa“-Promotion, bei der ASEA mit vielen erfolgreichen europäischen Führungskräften im letzten Dezember einen luxuriösen Trip nach Südafrika unternahm, stellt das Unternehmen dieses Jahr erneut eine Traumreise in Aussicht, um die europäischen Leader zu weiteren Erfolgen zu inspirieren: „ASEA Winter Wonderland“ führt in diesem Dezember über den Polarkreis nach Lappland! Die faszinierende Winterlandschaft und ein spannendes Outdoor-Programm sorgen für eiskalte Exotik pur – ein einmaliges Erlebnis für jeden engagierten ASEA-Berater. Das Unternehmen rechnet auch dieses Jahr wieder mit einer großartigen Truppe qualifizierter Teilnehmer! www.aseaglobal.com 05.2019

BRANCHE 25 MODERNES ARBEITEN – WIE AUCH TRADITIONELLE GESCHÄFTSMODELLE DEM WANDEL UNTERLIEGEN Arbeiten von neun bis siebzehn Uhr, akribische Arbeitszeiterfassung – Arbeitgeber wissen inzwischen, dass diese Regeln heutzutage dem Wunsch vieler Arbeitnehmer nicht mehr entsprechen. Und auch die Anforderungen an die Mitarbeiter verändern sich. Unternehmen wünschen sich zunehmend Mitarbeiter, die bei ihren Projekten wie Selbstständige denken, um die zukünftigen Herausforderungen zu meistern. Immer mehr Mitarbeiter hingegen wünschen sich mehr Flexibilität. Für beide Seiten wäre es also ein Vorteil, wenn Zeit und Ort viel flexibler gestaltet werden. Gleitzeit oder Vertrauensarbeitszeit sind die Stichworte, die in Unternehmen diskutiert werden. Gerade die Vertrauensarbeitszeit ist für viele Führungskräfte ein gut funktionierendes mobiles Modell. Die Digitalisierung unterstützt diesen Arbeitswunsch in jeglicher Hinsicht. War es früher selbstverständlich, jeden Tag von Montag bis Freitag im Büro zu sitzen, sorgen die fortschreitende digitale Vernetzung und der technische Fortschritt für eine deutliche Auflockerung dieses Arbeitsmodells. Ob eine E-Mail vom Schreibtisch im Firmenbüro oder unterwegs aus dem Café beantwortet wird, ist in der heutigen Zeit im Prinzip irrelevant geworden. Wichtig ist das Ergebnis, nicht der Weg dorthin. Direktvertrieb: am Zahn der Zeit Was viele Unternehmen erst jetzt für sich entdecken, bietet die Direktvertriebs-Branche schon lange an: freie Zeiteinteilung, arbeiten von wo man will und selbst etwas bewegen können. „Für unser Geschäft ist es wichtig, dass unsere Vertriebspartner wie selbstständige Businessleute denken und handeln“, sagt Jerome Hoerth, Geschäftsführer bei QN Europe. Egal ob nebenberuflich oder in Vollzeit, bei QN Europe findet jeder Vertriebspartner das ideale Geschäftsmodell und zudem ein Umfeld, das die persönliche Entwicklung individuell fördert. Gelebt wird dies besonders durch das unternehmensinterne Prinzip der Chancengleichheit. „Bei QN Europe zählen in erster Linie drei Punkte: ein Ziel vor Augen zu haben, die Motivation dieses zu erreichen und die Leidenschaft des Vertriebspartners für die Produkte“, erklärt Jerome Hoerth. „Dann ist es egal, von wo aus der Vertriebspartner für die Er- reichung seiner Ziele arbeitet und wann.“ Flexibilität und Gesundheit Daneben gibt es noch einen weiteren wichtigen Punkt, der für flexible Arbeitszeiten spricht und für den Erfolg eines Unternehmens wesentlich ist: die Gesundheit der Mitarbeiter. Ein großes Thema in der heutigen Arbeitswelt. Kein Wunder also, dass viele Unternehmen über ein eigenes Gesundheitsmanagement verfügen. Die Digitalisierung hat unser Arbeitsleben nicht nur erleichtert, sondern vieles auch stressiger gemacht. Jederzeit erreichbar zu sein, ist die Kehrseite. Unternehmen, die sich für flexible Arbeitszeiten entscheiden, brauchen somit trotzdem klare Regeln. Arbeitnehmer noch am Wochenende erreichen zu wollen und von ihnen zu verlangen, E-Mails zu lesen, wäre kontraproduktiv. Auch die Wissenschaft rät immer stärker von der bisherigen, gewohnten Arbeitsweise ab. Durchschnittlich neun Stunden sitzen wir täglich an unserem Arbeitsplatz. Das lange, oftmals verkrampfte Sitzen vor dem Bürorechner hat merklich negative Auswirkungen auf unseren Körper. Chronische Rückenschmerzen sind nur eine der Langzeitfolgen, mit der viele Menschen zu kämpfen haben. Viele Ärzte sind sich sicher, dass diese Entwicklung auf die fehlende Bewegung am Arbeitsplatz zurückzuführen ist. Flexible Arbeitszeiten wirken sich somit auch auf die Work- Life-Balance des Arbeitnehmers aus. Denn sie ermöglichen ihm zum Beispiel, sich zwischendurch sportlich zu betätigen. Bewegung würde einem weiteren negativen Punkt entgegenwirken: Stressfaktoren wie Termindruck, Lärm am Arbeitsplatz oder Überlastung, die sich negativ auf unseren Körper auswirken, werden so vermieden. In der Direktvertriebs- Branche wirkt sich das flexible Arbeitsmodell automatisch positiv auf die Gesundheit aus. Natürlich ist auch hier jeder selbst für sich verantwortlich. Direktvertrieb: flexible Arbeitszeit – flexibles Leben Die flexible Arbeitszeit bietet noch weitere Vorteile: Neben der Work- Life-Balance, die sich viele davon erhoffen, kommt dieses Arbeitsmodell vor allem Familien zugute. In Zeiten, in denen Kinder großgezogen werden oder sich Berufstätige um pflegebedürftige Familienangehörige kümmern müssen, bietet der Direktvertreib die beste Flexibilität. „Jeder Vertriebspartner kann zu jeder Zeit entscheiden, wie viel und wann er arbeiten möchte“, weiß QN Europe- Geschäftsführer Jerome Hoerth. Zudem sind viele junge Leute nicht mehr gewillt, ihr Privatleben komplett hinter das Arbeitsleben zu stellen. Eine individuelle Arbeitszeitgestaltung ist für viele ein großer Wunsch. Modernste Technik wie Laptops, Tablets, Smartphones & Co. unterstützen dabei und kosten heutzutage kein Vermögen mehr. Ebenso kann sich jeder durch die flächendeckende Mobilnetzversorgung beinahe von jedem Ort aus ins Internet einwählen. Egal ob Homeoffice, Teilzeit, Gleitzeit, 4-Tage-Woche – die Mischung macht’s. www.qneurope.com/de

NETWORK-KARRIERE

Network-Karriere / Ausgabe 10/14 - "10 Jahre"

Aktuelles