Aufrufe
vor 1 Jahr

NK 09_2019

  • Text
  • Unternehmen
  • Zeit
  • Menschen
  • Bemer
  • Geld
  • Branche
  • Produkte
  • Welt
  • Familie
  • Zukunft

22 BRANCHE JUBILEE ACE:

22 BRANCHE JUBILEE ACE: BIS 480 PROZENT RENDITE IN AUSSICHT GESTELLT Markus Miller, Network-Karriere- Gastautor für den Bereich „Warnungen vor betrügerischen MLM-Online-Investments“ gehört international zu den gefragtesten Experten der Aufdeckung der stark zunehmenden Bitcoin-Betrügereien. Oft unter dem Deckmantel des Network-Marketing-Geschäftsmodells zocken die Hintermänner mit großartigen Renditeversprechen von An- Jörg D. Wittke legern Millionen ab und treiben viele gutgläubige Vertriebler in juristische Probleme und das Risiko hoher Schadenersatzforderungen. Markus Miller berichtet über seine jüngsten Ermittlungen: Leider stehen aktuell die ersten Fragen neuer Leser an mich sehr häufig im Zusammenhang mit betrügerischen „Online-Investments“ – entweder, weil sich neue Leser für ein bestimmtes Online-System interessieren oder sehr häufig auch aus dem Grund, weil das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Das heißt es wurde Geld investiert, das jetzt offensichtlich weg ist. Zahlreiche MLM-Vermittler springen einfach auf den nächsten SCAM- oder PONZI-Zug auf Es ist für mich dabei ebenso traurig wie erschreckend feststellen zu müssen, dass neben vollkommen dubiosen Direktmarketing-Vermittlern und MLM-Vertrieblern gerade auch zahlreiche freie Finanzberater aus ihrer eigenen Orientierungslosigkeit heraus – auch aufgrund der zunehmenden Regulierung von Finanzdienstleistungen – immer häufiger versuchen, derart fragwürdige Geldquellen zu erschließen. Sie locken neue Investoren mit scheinbar gigantischen Gewinnversprechen, sogenannten „passiven Einkommensmöglichkeiten“, einer angeblichen „finanziellen Unabhängigkeit“ oder „finanziellen Freiheit“. Aktuell mache ich wieder einmal die Erfahrung, dass zahlreiche Vermittler von mutmaßlich gescheiterten Betrugssystemen (SCAMS, PONZI) einfach weiterspringen zum nächsten Umverteilungsmodell, das sich am Ende wiederum als Schneeballsystem bzw. Abzocke herausstellen wird. Zwei Beispiele: Bitclub Network/ Jubilee Ace und Plus Token/ Cloud Token Viele dubiose Vermittler des Bitclub Network – unter anderem mit Jörg JETZT ONLINE ZUSTIFTEN! D. Wittke auch einer der maßgeblichen Initiatoren – fallen mir derzeit auf, weil sie versuchen, einen angeblichen Arbitrage- bzw. Trading-Roboter mit dem Namen Jubilee Ace gegen Provisionszahlungen (MLM- System) zu vertreiben. Die Aussagen und Gewinnversprechen sind wie schon beim Bitclub Network vollkommen irrational. So werden bei Jubilee Ace Renditen von fünf bis acht Prozent pro Woche(!) in Aussicht gestellt. Ohne Berücksichtigung eines Zinseszinseffektes wären das auf Jahressicht zwischen 260 Prozent und 416 Prozent. Das ist einfach nur absurd! Gleiches gilt für den mutmaßlichen Mega-Betrug Plus Token, vor dem Für Dich! ich als einer der ersten Journalisten bzw. Krypto-Analysten bereits sehr frühzeitig gewarnt habe. Hier geht mittlerweile nichts mehr. Investoren kommen nicht mehr an ihre zentralen Krypto-Wallets heran, die einbezahlten Gelder bzw. die übertragenen Kryptowährungen sind mit hoher Wahrscheinlichkeit veruntreut bzw. verloren. Auch hier gibt es mittlerweile mit Cloud Token ein Nachfolgekonzept bzw. einen Klon, basierend – analog zu Jubilee Ace – auf einem Trading-Roboter (Bot). Zahlreiche Plus Token-Vermittler preisen jetzt den Cloud Token an. Wie schon bei Plus Token werden auch beim Cloud Token erneut absurd hohe Renditen, diesmal in Höhe von Ein Kinderlächeln. Was gibt es Schöneres? Mit Ihrer Hilfe können noch mehr Kinder eine unbeschwerte Kindheit erleben. Ihre Zuwendung an die SOS-Kinderdorf-Stiftung bewirkt mehr Freude. Mehr Glück. Mehr Kindheit. Und das nachhaltig! sechs bis zwölf Prozent pro Monat, versprochen. Fazit: Auch Cloud Token und Jubilee Ace sind mutmaßliche Schneeball-Systeme! Bei all diesen Anbietern handelt es sich am Ende des Tages um mutmaßliche Betrugssysteme, die Auszahlungen lediglich temporär tätigen können. Nicht aufgrund von erfolgreichem Trading, sondern durch Umverteilung von neuen Einzahlungen. Diese mutmaßlichen Schneeball- Systeme überleben somit stets nur so lange, wie auch neue Einzahlungen akquiriert werden können. Ist das nicht mehr der Fall, stirbt das System. Viele Investoren bleiben geschädigt zurück und zahlreiche, unverantwortliche Vermittler, MLM- Ver triebler und Sponsoren – die sich meist Leader oder Diamonds nennen und auch ihre Provisionen frühzeitig und fortlaufend durch Auszahlungen aus dem System nehmen („auscashen“) – springen einfach zum nächsten SCAM- und PONZI-Modell weiter und fangen wieder von vorne an. Was mir noch wichtig ist: Betrug ist und bleibt Betrug! In Internet-Foren lese ich häufig Kommentare wie „selber schuld“, „Dummheit“ oder „Gier“ im Zusammenhang mit geschädigten Investoren, die Geld verloren haben. Ich habe so viele tragische Fälle bzw. Schicksale auf dem Tisch, die nichts mit „Gier“ zu tun haben. Den betroffenen Menschen – die sehr häufig nur wenig Einkommen und Geld haben – wurde mit ebenso gezielten wie subtilen Methoden und falschen Versprechungen die Hoffnung auf ein besseres Leben eingeredet. Nicht selten wurde zusätzlich massiver Druck ausgeübt, um Überweisungen und Kreditkarteneinzahlungen zu forcieren. Fazit: Betrug ist und bleibt Betrug! Petra Träg, 089 12606-109 petra.traeg@sos-kinderdorf.de Markus Miller Geschäftsführer: GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U. Gründer und Chefanalyst: KRYPTO- X.BIZ 09.2019

TRAINING 23 DAS 18. STUTTGARTER WISSENSFORUM: IMPULSE VON MARKTFÜHRERN DER WIRTSCHAFT UND TOP-REFERENTEN Gerd Kulhavy https://se.speakers-excellence.de/stuttgart Passend zum 18. Jubiläum findet das Stuttgarter Wissensforum dieses Jahr am 18. Oktober in der Stuttgarter Porsche Arena statt. Das größte Weiterbildungsevent der Region wartet wie in den Vorjahren mit Top Referenten und Showacts aus den Bereichen Persönlichkeit und Erfolg, Verkauf und Marketing sowie Kommunikation und Motivation auf. Völlig neu kommt in diesem Jahr der „Weltmarktführer-Talk“ hinzu. Ein Format, bei dem vier Marktführer aus dem deutschsprachigen Raum unter Leitung des ehemaligen Wirtschaftsministers von Baden- Württemberg Dr. phil. Walter Döring Network-Karriere: Herr Kulhavy, 18 Jahre Stuttgarter Wissensforum – was macht für Sie den anhaltenden Erfolg der Veranstaltung aus? Gerd Kulhavy: Sicherlich kennen Sie den Spruch: „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.“ Wir versuchen, der Zeit sogar einen Schritt voraus zu sein, also „vor der Zeit zu gehen“, wenn man so will. Deshalb überlegen wir bereits bei der Planung des Events weit im Voraus, welche Themen in dem betreffenden Jahr besondere wirtschaftliche und gesellschaftliche Relevanz besitzen werden und legen genau dort den Schwerpunkt. Die letzten Jahre lag der Fokus eindeutig auf Digitalisierungs- themen – und da kommt man natürlich auch 2019 nicht dran vorbei. Trotzdem versuchen wir dieses Mal, unser Augenmerk auch auf besondere Erfolgsstorys zu legen. Wir haben das Gefühl, dass viele Menschen beginnen, wieder ein wenig pessimistischer auf die Welt zu blicken. Dem wollen wir entgegenwirken. über ihre persönliche Erfolgsstory reden und den Zuschauern dabei wertvolle Impulse mitgeben. Gerd Kulhavy, Geschäftsführer des Gastgebers Speakers Excellence, erklärt, worauf sich die Zuschauer außerdem in diesem Jahr freuen dürfen. Daher auch unser neues Format: der Weltmarktführer-Talk. NK: Sie sprechen es bereits selbst an: Was genau können sich Besucher unter dieser Talk runde vorstellen? Gerd Kulhavy: Wir haben vier Markt führer unterschiedlicher Branchen eingeladen und sie gebeten, uns und die Besucher an ihrer ganz persönlichen Erfolgsgeschichte teilhaben zu lassen. Gleichzeitig steht auch die ganze Veranstaltung dieses Jahr ein wenig unter ebendiesem Leitstern: sich an den Großen orientieren, groß träumen. Geleitet und moderiert wird der Talk von dem ehemaligen Wirtschaftsminister Dr. phil. Walter Döring, der auch abseits der Politik eine Größe der Wirtschaft ist. Ich freue mich, gerade in diesem Bereich, auf viele spannende Einblicke und mit Sicherheit auch auf die eine oder andere lustige Anekdote, die so noch nicht bekannt ist. NK: Auf welche Redner dürfen sich die Besucher ansonsten freuen? Gibt es Highlights? Gerd Kulhavy: Wir versuchen immer, ein möglichst rundes und ganzheitliches Programm zusammenzustellen. Daher haben wir wieder Experten aus vielen verschiedenen Bereichen bei uns auf der Bühne. Spannend wird sicher der Vortrag von Hermann Scherer, der vom Focus kürzlich als „Erfolgsmacher“ betitelt wurde und über die „CQ“, die Chancenintelligenz, spricht. Auch interessant ist das Thema von Bestsellerautor und Digital-Evangelist Karl- Heinz Land, der die Zukunft nicht nur meistern, sondern provozieren will. Persönlich freue ich mich besonders auf Margit Müller. Sie ist promovierte Tierärztin und lebt seit einiger Zeit in Abu Dhabi, wo sie die Falken der Scheichs betreut und ein weltweit einzigartiges Falken-Hospital leitet. Ich denke also, bei der bunten Mischung wird jeder auf seine Kosten kommen. Aus welchem Vortrag man für sich selbst am meisten mitnimmt, hängt stark davon ab, wo der eigene Fokus liegt. NK: Also ist das Stuttgarter Wissensforum nicht nur eine Veranstaltung für Führungskräfte? Gerd Kulhavy: Nein, auf keinen Fall. Die Themen, die wir behandeln, besitzen immer gesellschaftliche Relevanz und sind somit auch für jeden interessant, der Teil der Gesellschaft ist. Außerdem ist das Forum natürlich auch eine gigantische Show. Langeweile wie in Univorlesungen gibt es nicht. Deswegen ist die Veranstaltung mit Sicherheit auch für Studenten spannend, für die wir übrigens vergünstigte Tickets bereitstellen. Aus der Erfahrung der letzten Jahre kann ich außerdem sagen, dass sich das Forum für Eventmanager und HR-Verantwortliche lohnt, die den nächsten Weiterbildungstag oder das jährliche Kick-off-Event planen. Nirgendwo sonst haben Sie die Chance, 13 Top Speaker an einem Tag und auf einer Bühne zu erleben. Dieses Jahr haben wir auch extra Rede-Slots für Newcomer, die noch nicht ganz so bekannt, aber deswegen nicht weniger relevant sind. NK: Sie haben gerade von Studentenrabatten gesprochen. Gibt es davon abgesehen noch andere „Spezial-Tickets“? Gerd Kulhavy: Unsere Executive- Tickets gibt es in zwei Kategorien: Executive Premium und VIP. Außerdem haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen für alle, die es leider nicht zum Event schaffen: Es wird einen Online-Live-Stream inkl. On-Demand-Angebot geben, wofür wir auf unserer Webseite ebenfalls vergünstigte Tickets anbieten. Wem die Reise zu weit oder wer aus sonstigen Gründen verhindert ist, muss so nicht auf das Wissen unserer Experten verzichten.

NETWORK-KARRIERE

Network-Karriere / Ausgabe 10/14 - "10 Jahre"

Aktuelles