Aufrufe
vor 2 Monaten

Cloud & Managed Services 2018

INFRASTRUCTURE

INFRASTRUCTURE Salesforce und Google kooperieren osc. Salesforce und Google haben eine strategische Partnerschaft angekündigt. Eckpfeiler der Kooperation ist, dass die Google- Cloud für Salesforce-Kunden fortan als «Preferred Public Cloud» gilt, wie Heise schreibt. Damit ziehe Google mit Amazon Web Services (AWS) gleich, die diesen Status bereits hätten. Micro soft bleibe mit seinen Businesslösungen dagegen auf der Strecke. Ausserdem will Salesforce Google-Kunden eine Integration von Salesforce-Diensten in die «G Suite» anbieten und Google Analytics einbinden, wie es weiter heisst. Google verspricht Kunden von Salesforce ein Jahr kostenlose Nutzung der G Suite. Die Partnerschaft beinhaltet vor allem ein Fluss von Marketingdaten zwischen den beteiligten Firmen. Damit stellt sich die Frage, wem diese Daten gehören. Darauf gab Bob Stutz, Salesforce-Chef für Marketing Cloud und Analytics, keine eindeutige Antwort: «Wichtig ist lediglich, dass die Daten ungehindert von Nutzer zu Nutzer fliessen», sagte er gegenüber Heise. Cisco und Google bauen Hybrid-Cloud jsc. Cisco und Google wollen gemeinsam eine hybride Cloud- Lösung entwickeln, wie Cisco mitteilt. Die Lösung könne Anwendungen und Dienste in lokalen Umgebungen und in der Google Cloud Platform bereitstellen, verwalten und sichern. Dabei bietet sie laut Cisco Cloud-Geschwindigkeit und -Skalierbarkeit auf Enterprise-Niveau. Gemäss Cisco können Unternehmen mit dem neuen Angebot Workloads steuern, sichern und überwachen. Zudem könnten sie ihre Infrastruktur besser auslasten, ihre Cloud- Migration in ihrem eigenen Tempo durchführen und eine Herstellerbindung verhindern, verspricht Cisco. Die Partnerschaft erweitere Ciscos Multi-Cloud-Portfolio um die offenen Technologien von Google Cloud wie Kubernetes und Istio und die kommerzielle API-Management-Plattform Apigee, wie es in der Mitteilung heisst. Die Lösung werde für eine begrenzte Anzahl von Kunden Anfang 2018 zur Verfügung stehen. Cisco und Google rechnen mit der allgemeinen Verfügbarkeit im Laufe des Jahres 2018. Artikel online: www.netzwoche.ch ▸ Webcode DPF8_67712 Artikel online: www.netzwoche.ch ▸ Webcode DPF8_65185 Anzeige Get ready for the cloud Die Cloud ist heute für viele der logische Schritt in der digitalen Transformation. Welche Lösung passt? Was verändert sich? Wie wird das Unternehmen zum Change befähigt? Lernen Sie in unseren Seminaren die verschiedenen Technologie-Lösungen kennen und holen Sie sich auf strategischer Ebene einen Überblick, damit Sie auf den Einsatz der Cloud in Ihrem Unternehmen vorbereitet sind. • Microsoft Cloud, Amazon Web Services, VMware vCloudCloud Security • Cloud Credential Council • StarAudit Bleiben Sie up to date: www.digicomp.ch/cloud Ihr Partner für betriebliche Weiterbildung 044 447 21 21, info@digicomp.ch, www.digicomp.ch 28 Cloud & Managed Services

Swisscom verstärkt Engagement für Cloud Foundry cgr. Im Rahmen des Cloud Foundry Summit Europe in Basel hat Swisscom zwei neue Projekte für die Cloud Foundry angekündigt. Der Telko will sein Engagement für die Stiftung weiter ausbauen. Aktuell ist Swisscom Gold-Partner, das ist der zweithöchste Status. Im Bereich der Entwicklung arbeitet Swisscom aktiv im Projekt «Cloud Foundry Container Runtime» mit. Dieses soll es ermöglichen, Container mit Kubernetes bereitzustellen. «Wir haben über zwei Jahre hinweg Know-how mit Kubernetes gesammelt, das wir nun in das Container-Runtime-Projekt einbringen», schreibt Marco Hochstrasser, Leiter Cloud Platform Development bei Swisscom und Vorstandsmitglied der Cloud Foundry Foundation, in einer Mitteilung. Fünf Ingenieure von Swisscom sollen das Projekt unterstützen. Zudem will Swisscom das dabei gewonnene Wissen über Kubernetes in Meet-ups und Webinaren verbreiten. Daneben testet Swisscom seine Cloud-Foundry-Plattform auf Amazon Web Services. Damit könnten Applikationen nahtlos in globale AWS-Zonen verschoben werden, verspricht der Telko. Marco Hochstrasser, Leiter Cloud Platform Development bei Swisscom Aktuell teste Swisscom einen Prototyp mit einem nicht näher genannten «namhaften Industriekunden». Swisscom ergänzte seine Enterprise Application Cloud mit Amazon Web Services als Infrastruktur-Schicht. Am Cloud Foundry Summit zeigte Swiss com den Prototyp. Artikel online: www.netzwoche.ch ▸ Webcode DPF8_62185 INFRASTRUCTURE Anzeige Usability: sehr gut. Gut, wenn es funktioniert. Besser, wenn man es auch versteht. Rufen Sie uns an! 044 849 29 29 Wir machen Kompliziertes einfach! www.ergonomen.ch Cloud & Managed Services 29