Aufrufe
vor 6 Tagen

Cloud & Managed Services 2019

  • Text
  • Unternehmen
  • Anwendungen
  • Container
  • Azure
  • Sicherheit
  • Schweizer
  • Schweiz
  • Anforderungen
  • Microsoft
  • Uniqconsulting

FIRMENPORTRÄT InfoGuard

FIRMENPORTRÄT InfoGuard sorgt für zuverlässige Cybersecurity aus der Schweiz Kaum ein Tag vergeht ohne Hackerattacken. Zusätzlich steigt das Risiko mit der zunehmenden Digitalisierung. Dabei haben es Angreifer auch auf Schweizer Unternehmen abgesehen und scheuen keinen Aufwand, gezielte Angriffe zu starten. Deshalb ist es wichtig, seine Cyber Resilience zu stärken und sich nicht nur auf (ICT-)Sicherheitsmauern zu verlassen. Unternehmen brauchen neue Lösungsansätze und Unterstützung von Cybersecurity-Experten wie InfoGuard. Täglich gibt es neue Cyberattacken auf Unternehmensnetzwerke. Bedrohlicher als die schiere Menge der Angriffe ist deren Qualität und Komplexität. Es dauert nicht selten Wochen, Monate oder gar Jahre, bis ein Angriff entdeckt wird. Darüber hinaus gilt es auch zahlreiche regulatorische Vorgaben zu erfüllen wie beispielsweise die GDPR. Vor diesem Hintergrund ist es unerlässlich, mehr in die Erkennung und Reaktion auf Cyberattacken zu investieren. Konventionelle Abwehrmassnahmen sind in der Cybersecurity natürlich weiterhin wichtig. Sie sind aber nicht ausreichend, um Cyber Resilience alleine sicherzustellen. InfoGuard, der Schweizer Cybersecurity-Experte, hat sich ausschliesslich darauf spezialisiert. Unternehmen müssen heutzutage davon ausgehen, dass Cyber angriffe nicht nur stattfinden, sondern auch erfolgreich sind. Infoguard – der Schweizer Cybersecurity-Experte 120 Sicherheitsexperten sorgen sich dabei tagtäglich um die Cybersecurity bei über 300 Kunden in der Schweiz. Sie als Kunde profitieren von unserer Erfahrung, Professionalität und Zuverlässigkeit im Audit, in der Beratung, Architektur und Integration von führenden Netzwerk- und Security-Lösungen. Cyber- Defence-Services sowie State of the Art Managed und Cloud- Services erbringen wir aus dem eigenen, ISO-27001-zertifizierten Cyber Defence Center in der Schweiz. InfoGuard hat seinen Hauptsitz in Baar/Zug und eine Niederlassung in Bern. Network & Security Solutions ICT-Infrastrukturen optimieren und schützen Effiziente Netzwerk- und Security-Infrastrukturen müssen das Optimum aus Performance, Sicherheit und Kosten herausholen. Das gelingt nur, wenn alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind. InfoGuard bietet ein umfassendes Portfolio an führenden Netzwerk- und Security-Lösungen für konventionelle, hochvirtualisierte sowie für Cloud-Infrastrukturen. Unsere erfahrenen und zertifizierten Experten unterstützen Sie im ganzen Lebenszyklus Ihrer Investitionen – von der Architektur und dem Design über das Engineering sowie die Integration bis hin zum Betrieb. Cyber Defence Services Cyberattacken erkennen und eliminieren Unternehmen müssen heutzutage davon ausgehen, dass Cyberangriffe nicht nur stattfinden, sondern auch erfolgreich sind. Eine wirkungsvolle Abwehr setzt erstklassiges Fachwissen und hochentwickelte Spezialtechnologien voraus. In unserem ISO- 27001-zertifizierten Cyber Defence Center (CDC) in der Schweiz bündeln wir die modernsten Technologien mit der langjährigen Erfahrung unserer Security-Experten und Threat-Analysten. Die Services umfassen unter anderem Security Operations Services, Vulnerability Management, Security Information & Event Management (SIEM), Endpoint Detection & Response sowie Threat Hunting, Cyber Threat Intelligence, Threat Analysis, Incident Response und Forensik. Die InfoGuard Cyber Defence Services schützen Ihr Unternehmen rund um die Uhr. Security Consulting Services Risiken erkennen und beherrschen Das modular aufgebaute Dienstleistungsangebot von InfoGuard berücksichtigt Technologien, Prozesse und Ihre Mitarbeitenden gleichermassen. Die langjährige Erfahrung im Bereich der Sicherheitsberatung nach ISO 27001 und NIST, Penetration Testing, Attack Simulation sowie Security Awareness und die erstklassigen Kompetenzen unserer Spezialisten stellen das reibungslose Zusammenspiel aller Elemente sicher. INFOGUARD AG Lindenstrasse 10 CH-6340 Baar Standorte: Zug, Bern +41 41 749 19 00 www.infoguard.ch ISO-27001-zertifiziert 6 Cloud & Managed Services

Das Rückgrat des Schweizer Finanzplatzes wird zum Cloud-Anbieter Six, die Betreiberin der Schweizer Börse, will zur Cloud-Anbieterin werden. Das Angebot richtet sich vor allem an Banken, aber auch an Versicherer. Im Interview gibt Projektleiter Henrik Czurda Einblick in die Ziele, Details und Entstehung des Services. Interview: Yannick Chavanne, Redaktion: Joël Orizet MARKET Welche Cloud-Services bietet Six an? Henrik Czurda: Das Angebot wird aus drei Komponenten bestehen: Erstens bieten wir eine extrem robuste und moderne Technologie-Service-Plattform an, die sowohl aus einer «hochsicheren» Schweizer Cloud als auch aus einer skalierbaren globalen Cloud besteht. Beide Welten sind jedoch streng voneinander getrennt und dienen unterschiedlichen Zielen. Zweitens besteht unser Angebot aus Engineering und Beratung. Beides soll unsere Kunden auf dem Weg in die Cloud unterstützen. Darüber hinaus helfen wir unseren Kunden, die heutigen Anwendungen «cloud-fähig» zu machen und einen technologischen Wandel einzuleiten. Darüber hinaus werden wir Kunden dabei unterstützen, innovative Services wie etwa Analytics oder künstliche Intelligenz in der Cloud zu anzubieten. Drittens selektieren und orchestrieren wir zukünftige Ökosystemteilnehmer mit ihren Services. Gleichzeitig werden wir bestimmte Six- Dienste systematisch in diese Welt migrieren und den Kunden völlig neue, wertvolle Dienstleistungen anbieten. Was ist der Grund für die Einführung dieser neuen Cloud-Services? Im März 2018 wurde in den USA der sogenannte Cloud Act verabschiedet. Das Gesetz verpflichtet amerikanische Cloud- Anbieter weltweit, den US-Behörden Zugang zu gespeicherten Daten zu gewähren – auch wenn die Daten beispielsweise in der Schweiz gespeichert sind. Die Schweizerische Bankiervereinigung geht davon aus, dass die US-Behörden Zugang zu allen von US-Cloud-Anbietern gespeicherten Daten haben, unabhängig davon, wo sie gespeichert sind. Personen, die von einer solchen Forderung betroffen sind, haben keine Möglichkeit, sich zu wehren und erfahren in der Regel nicht einmal davon. Wenn dies geschieht und es öffentlich wird, sind nicht nur die finanziellen Verluste, sondern auch die Reputationsschäden enorm – das Vertrauen der Kunden wird oft grundlegend zerstört. Dementsprechend sind die Finma und das BAG bestrebt, die Schweiz und ihre Interessen zu schützen und restriktive Anforderungen an die Nutzung solcher Dienstleistungen zu stellen, insbesondere wenn sie nicht aus der Schweiz kommen. Verständlicherweise sind die Banken in der Schweiz zu Recht verunsichert und skeptisch. Dementsprechend wurden ausländische Dienstleistungen kaum in Anspruch genommen und der Investitionsstau in der Finanzbranche ist besonders hoch. Henrik Czurda, Head Bank-Driven Innovation bei Six, klärt über die Vorteile der eigenen Cloud auf. Wie können Schweizer Finanzdienstleister von Ihrem Angebot profitieren? Viele Schweizer Finanzdienstleister wollen ihre IT flexibler und einfacher gestalten, von den neuen Entwicklungen in Analytics und KI profitieren sowie innovative Fintechs gewinnbringend integrieren. Um all diese Vorteile zu nutzen, ist es notwendig, die Anwendungen in die Cloud zu bringen und end-to-end zu transformieren, um die dort angebotenen technischen Innovationen konsequent nutzbar zu machen. Die zu erfüllenden regulatorischen Anforderungen belasten jedoch kleinere Institute erheblich und verursachen branchenweit hohe Kosten. Deshalb bieten zukunftsorientierte Softwareanbieter diese Lösungen als Dienstleistung an. Diese «Servitization» bricht oft traditionelle Wertschöpfungsketten auf. Dies führt zu effizienteren vertikalen digitalen Ökosystemen, die auch die Finanzindustrie nachhaltig verändern. Bisher wurden diese Cloud-Services jedoch nur von globalen Anbietern aus den USA oder China angeboten. Die Six will in Zukunft einen Schweizer Service schaffen. Die Swiss Cloud unterstützt unsere Bemühungen, die Positionierung der Six als Anbieterin von Kern-Infrastrukturdienstleistungen für Banken und letztlich für den gesamten Finanzplatz Schweiz zu stärken. Damit stärken wir auch die Wettbewerbsfähigkeit des Finanzplatzes Schweiz. Artikel online: www.netzwoche.ch ▸ Webcode DPF8_114622 Cloud & Managed Services 7