Aufrufe
vor 1 Woche

Fintech & Insurtech

READY FOR DIGITAL

READY FOR DIGITAL TAKE-OFF? JETZT ANSCHNALLEN UND DURCHSTARTEN! Beflügeln Sie die digitale Weiterentwicklung Ihres Unternehmens mit einem verlässlichen IT-Partner an Ihrer Seite. IT. Simply Personal. www.avectris.ch

Vom Misstrauen zur Zusammenarbeit EDITORIAL Offenheit, Transparenz und Innovation durch Kollaboration sind die Schlüssel, um mitspielen zu können. Marc Landis, Chefredaktor Die Fintech-Zukunft ist noch nicht geschrieben, aber die Trends sind bereits klar, wenn es nach Branchenexperten und Marktforschern geht. Ein wichtiger Trend ist, dass die Banken von anfänglichem Misstrauen gegenüber Fintechs dazu übergegangen sind, mit diesen zusammenzuarbeiten. Viele Banken haben sich mit dem Ökosystem-Gedanken angefreundet, also mit der Idee, dass man nicht alles selbst entwickeln muss beziehungsweise kann. Zudem haben Banken angefangen, jetzt selbst Fintech zu machen und in digitalen Innovationsprojekten quasi die Disruption von innen heraus zu erlauben und zu fördern. Ein Beispiel für so eine Bank ist die Hypothekarbank Lenzburg, deren CEO Marianne Wildi die Digitalisierung des Geldhauses an der Spitze vorlebt (Interview ab Seite 14). Ausser dem Strategiewechsel der Banken gibt es den Trend in der Fintech-Welt «vom Unbundling zum Rebundling». Unbundling bedeutet, dass das Angebot einer traditionellen Bank in verschiedenste separate Dienstleistungen unterteilt wird. Bisher haben sich Start-ups oft eine solche Dienstleistung herausgepickt und daraus eine digitale Nischenfinanzdienstleistung gebaut. Einige Fintechs und auch Banken nehmen nun solche Nischenservices und konzentrieren sich auf das «Rebundling». Sie erweitern also ihr Angebot um Dienstleistungen anderer Fintechs. Ob Blockchain noch ein Trend ist, darüber streiten sich die Experten. Klar scheint, dass die Blockchain gekommen ist, um zu bleiben. Sie dürfte der Schlüssel zur Entwicklung von Fintech überhaupt sein. Zudem werden die Auswirkungen der EU-Richtlinie PSD2, die Open Banking ermöglicht, enorm sein – auch in der Schweiz. Open Banking verschärft den Kampf um die Kunden. Banken können so aber auch Plattformen schaffen, die es ihnen ermöglichen, diese offenen Bank-Ökosysteme zu gestalten. Ein anderer Trend ist, dass Fintech ein globales Phänomen mit globalen Playern geworden ist. Anzeichen dafür sind die Ambitionen von Technologiegiganten in der Finanzwelt wie Amazon, Alibaba oder Tencent. Trotzdem haben unsere «Local Heros» durchaus gute Chancen mitzuspielen. Die Schlüssel dazu sind Offenheit, Transparenz und Innovation durch Kollaboration. Fintech & Insurtech 1