Aufrufe
vor 2 Monaten

Netzwoche 17/2019

  • Text
  • Zuschlag
  • Urteil
  • Schweizer
  • Schweiz
  • Nationalrat
  • Swiss
  • Apps
  • Usability
  • Netzmedien
  • Unternehmen

22 Best of Swiss Apps

22 Best of Swiss Apps 2019 Die Gold-Gewinner Anzeige KATEGORIE: ENTERPRISE Wir gratulieren den Gewinnern von Best of Swiss Apps 2019! Projektname Five Up – Connect Your Help Auftraggeber Five up Community Auftragnehmer Apps with love Beschreibung «Five up» bringt helfende Hände zur richtigen Zeit an den richtigen Ort. Die App erleichtert die Organisation von Freiwilligenarbeit und vernetzt Organisationen und Vereine mit engagierten Menschen. Einfach Aktivitäten ausschreiben, Volunteers finden oder sich selbst als Volunteer engagieren. Bild: max-kegfire / iStock.com Urteil der Jury Mit «Five Up – Connect Your Help» ist die digitale Transformation auch in der Freiwilligenarbeit angekommen. Die App digitalisiert die Suche und den Einsatz von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern nachhaltig. Freiwillige können Einsätze nicht nur leichter entdecken, es können auch Einsätze ausgeschrieben werden. Ein webbasiertes Cockpit unterstützt grössere Organisationen mit weiteren Funktionen und der Einbindung in bestehende CRM-Systeme. Mögen viele helfende Hände die App installieren! 17 / 2019 www.netzwoche.ch © netzmedien ag

Best of Swiss Apps 2019 Die Gold-Gewinner 23 KATEGORIE: FUNCTIONALITY KATEGORIE: GAMES KATEGORIE: INNOVATION Projektname VIA Strassenabgaben Auftraggeber Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) Auftragnehmer TI&M Beschreibung «VIA» ist die offizielle Applikation der Eidgenössischen Zollverwaltung für die Bezahlung der pauschalen Schwerverkehrsabgabe (PSVA). Diese kann mit Via für ausländische Wohnmobile oder Reisebusse vor der Einreise schnell, einfach und selbstständig bezahlt werden. Dies jederzeit und ortsunabhängig. Urteil der Jury Die «VIA Strassenabgaben»-App digitalisiert das Vor-/ Anmelden des Fahrzeuges zur Maut am Schweizer Zoll. Die klare Benutzerführung und Transparenz in der Darstellung der Prozesse ermöglichen eine rasche Abwicklung eines mühseligen Prozesses. Auch wenn in Jahren der Klimadebatte der politische Sexy-Faktor fehlt, hat sich die Jury einstimmig dazu bekannt, die vorbildliche Umsetzung mit Gold auszuzeichnen. Sie kann als Vorbild für das Voranschreiten in Zeiten der digitale Transformation angesehen werden. Projektname TapTapWinWin Auftraggeber Apps with love Auftragnehmer Apps with love Beschreibung Ein Online-Minigame-Battle-Roulette. Zwei Spieler liefern sich einen erbitterten Kampf über 5 Challenges. Auf los geht’s los; wer die Aufgabe schneller versteht und die Challenge vor dem Gegner löst, gewinnt. Speziell ist ein automatisches Winner-/Loser-Selfie, das jeweils für kurze Zeit den Gegner zeigt. Urteil der Jury Der Fokus auf das Wesentliche hat die Jury begeistert! In mehreren Mini-Games, bei denen die wirkliche Challenge das Finden des Spielziels ist, tritt ein Spieler online gegen einen zweiten an. Die Aufgaben sind schnell, originell, abwechslungsreich und können für eine kurze Spielsession jederzeit und überall genutzt werden. «TapTapWinWin» wirkt nie überladen und verzichtet komplett auf sämtliche unnötigen Elemente, wie beispielsweise Micro-Transactions oder Ähnliches. Projektname Viadi Zero Auftraggeber Ubique Innovation Auftragnehmer Ubique Innovation Beschreibung Viadi Zero zeigt, wie eine moderne Fahrplan-App funktioniert. Aufs Wesentliche reduziert lernt Viadi Zero während der Nutzung und wird Tag für Tag besser. Bei jedem Start liefert Viadi Zero schnellstmöglich die aktuell relevanten Infos – ob vor, während oder nach der Reise. Urteil der Jury Die Gewinner-App, ein Zero-Click-Fahrplan, stammt zwar aus einem bereits stark beackerten Umfeld, setzt die Messlatte jedoch ein ganzes Stück höher. Zur Optimierung der Fahrplanabfrage erstellt die App mittels Machine-Learning eine Vorhersage des Bewegungsprofils und wählt automatisch den aktuell wahrscheinlichsten Zielort. Der blitzschnell angezeigte Fahrplan wird anhand einer eigenen, selbst entwickelten Routing- Lösung erstellt und berücksichtigt dabei auf Wunsch auch Publibike, Schiffsverbindungen und kürzere Umsteigezeiten für «Schnellgeher». Als Zückerchen kann die App die aktuelle Position von Trams, Bussen und Zügen in Echtzeit anzeigen, sodass Kurzentschlossene ohne unnötige Wartezeit schnell nach Hause kommen. www.netzwoche.ch © netzmedien ag 17 / 2019

Archiv