Aufrufe
vor 2 Jahren

31.10.2018 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • November
  • Giengen
  • Oktober
  • Heidenheimer
  • Bewerben
  • Informationen
  • Kommenden
  • Unternehmen
  • Vollzeit

neuewoche. Spenden

neuewoche. Spenden Mittwoch, 31. Oktober 2018 18 Unterstützung für Ebnater Hospiz Erika Linse (recht im Bild) und Monika Retzbach (Mitte) übergaben stellvertretend für das Frauen-Kleider-Basar-Team Ebnat 750 Euro Pflegedienstleiterin Helga Schmid vom Maja-Fischer-Hospiz in Ebnat. Unter der Losung „Das gemeinsame Leben bis zuletzt“ begleiten Pflegepersonal , Hospizbegleiter und Ehrenamtliche die Gäste auf ihrem letzten Weg. Die Spende ist ein Zuschuss für die Betriebskosten des Hospiz. Tuning-Fans zeigen Herz für Kinder Es ist nichts Gutes, außer man tut es: Die Heidenheimer Tuninggruppe eightnine hat am verkaufsoffenen Sonntag wieder für den Förderkreis für tumor- und leukämiekranke Kinder in Ulm gesammelt. Auch die Tuningfreunde CrewEra unterstützen die Aktion. Insgesamt kamen 810 Euro zusammen. Neue Trikots für TSV-Ringer Die Verbandsliga-Ringer der TSV Herbrechtingen tragen ihre Heimkämpfe in dieser Saison letztmals in der Oskar-Mozer- Halle aus. Bis zum Umzug in die neue Mehrzweckhalle ist größtes Engagement gefragt, um die Klasse zu behaupten. Als Ansporn überreichten Thomas Trautwein (links) und Holger Wilhelm (rechts) als Vertreter des Herbrechtinger Sparkassen- Beratungscenters einen Satz neue Trikots an die Ringer und an Jürgen Nieß, den Vorsitzenden des Fördervereins Mattenratzen. Heimatverein Steinheim beschenkt Kindergärten Zum Auftakt der Herbsttagung der Träger und Leiter der insgesamt sieben Steinheimer Kindergärten und Kindertagesstätten begrüßte Rathaus- Mitarbeiterin Anke Fetzer den Vorsitzenden des Heimatvereins Rudolf Maier und den Vereinsschriftführer Manfred Gaiser. Sie hatten einen dicken Spenden- Scheck dabei. Das Geld kam bei einer Sonderausstellung mit dem Titel „Winterdorf“ zusammen, die der Heimatverein in der Heimatstube ermöglicht hatte. Es soll nun den Betreuungseinrichtungen zugutekommen. Überwürfe für die Jugendverkehrsschule Rechtzeitig zu Beginn des neuen Schuljahres freut sich die Kreisverkehrswacht Heidenheim e.V. über die Spende von 30 Überwürfen für die Fahrrad-Ausbildung an der Jugendverkehrsschule durch Round Table RT 125. Diese wurden von Herrn Tobias Bolz und Herrn Michael Schäfer überrreicht. Auch die kleine Philippa hatte bei der Übergabe großen Spaß. 1. Vorsitzende Frau Dr. Waltraud Bretzger, Gesch.-Führerin Barbara Wiedmann und Ausbilder Uwe Barth bedanken sich ganz herzlich für diese Zuwendung. 500 Euro für Gerstetter Nabucco-Projekt Das Bildungszentrum Gerstetter Alb und die Musikschule beteiligten sich am Experimentierprojekt „Musikwerkstatt OH! 10 für alle“ der Opernfestspiele Heidenheim. Lis-Marie Ziegler von der Sparkassen-Bürger- Stiftung (auf dem Foto 2. von rechts) unterstützte dieses Projekt mit 500 Euro. Nach einer Probenwoche begeisterten Schülerinnen und Schüler rund 500 Zuschauer in zwei Aufführungen mit ihrer Version von Verdis Nabucco.

„Wenn die Seele brennt“ wieder ein voller Erfolg Referent Dr. Christian Lüdke wiederholte am Montag seinen beeindruckenden Vortrag. Anzeige Fotos: Natascha Schröm Wie können emotional belastende Ereignisse verarbeitet werden? Dazu sprach der auf Akutinterventionen nach traumatischen Ereignissen spezialisierte Referent, Dr. Christian Lüdke. Seiner eigenen Kraft vertrauen, anstelle seines Glücks, mit dieser Empfehlung und weiteren Ratschlägen für schwierige Zeiten oder persönliche Krisensituationen führte er das Publikum auf eine knapp zweistündige Reise durch die menschliche Psyche. Der erfahrene Experte für akutes Krisenmanagement sprach über die Behandlung von Ängsten und Traumata. Schwierige Zeiten und Krisen gehören zum Leben. Entwicklungskrisen, Identitätskrisen, Autoritätskrisen, Sexualitätskrisen, Beziehungskrisen, Ehekrisen, Glaubenskrisen oder Sinnund Lebenskrisen - sie alle sind Tatsachen des Lebens, die vermutlich jeder Mensch früher oder später erlebt. Aber auch schwere Kränkungen, Beleidigungen, Demütigungen oder seelische Verletzungen in Familie, Schule, Beruf oder Partnerschaft lösen emotionalen Stress und oft auch Nervenkrisen aus. Dem nicht genug, führen ständiger Zeitdruck, übervolle Terminkalender, Angst um den Job und zu wenig Freizeit zu einem Risikozustand einer Überforderung. Betroffene werden regelrecht zu Veränderung gezwungen, denn gegen die Ursachen von Krisen kann man oft nichts tun, weil sie einen häufig völlig unvorhergesehen treffen. Dann gewinnt der Umgang mit Zeit und Gefühlen enorme Bedeutung im Leben und manche Lebenskrise kann sich als Chance eröffnen, persönlich zu reifen und stärker zu werden. Dr. Lüdke gab in seiner unterhaltsamen, kurzweiligen und informativen Vortragsweise auch ganz praktische Tipps und Anregungen mit nach Hause um Krisen besser bewältigen zu können. Die Veranstalter Klinikum Heidenheim - Frauenklinik, Frauenselbsthilfe nach Krebs, Heidenheimer Zeitung, die Paul Hartmann AG und die AOK Ostwürttemberg hatten eingeladen.

Neue Woche

Heidenheim November Giengen Oktober Heidenheimer Bewerben Informationen Kommenden Unternehmen Vollzeit