Aufrufe
vor 2 Jahren

Heimspiel Nr. 9 Saison 2018/19

  • Text
  • Heidenheim
  • Mannschaft
  • Saison
  • Kiel
  • Holstein
  • Vorbereitung
  • Schmidt
  • Paule
  • Timo
  • Dresden
Stadionmagazin des 1. FC Heidenhein 1846

WIR MIT DEM STIER wundum

WIR MIT DEM STIER wundum stark … HAUPTSPONSOR PRINCIPAL CLUB-SPONSOR PLATIN SPONSOR GOLDPLUS SPONSOR WundTherapieZentrum ® GOLD SPONSOR Autohaus Schön Wohlfühlen zu Hause

Grusswort 03 »Volle Konzentration auf die Herausforderung Holstein Kiel!« Liebe FCH Fans, verehrte Leserinnen und Leser, obwohl der erste Monat in 2019 schon beinahe wieder hinter uns liegt, wünsche Ich Ihnen an dieser Stelle zunächst noch ein gesundes und gutes neues Jahr! Zwischen den Jahren ruhte ausnahmsweise auch bei uns rund um die Voith-Arena ein paar Tage der Ball. Exakt 39 Tage ist es mittlerweile aber her, dass sich unsere Mannschaft nach einem Rückstand mit einem 2:1-Auswärtserfolg in Bielefeld in die kurze Winterpause verabschiedete – mit 30 Punkten auf dem Konto und auf einem hervorragenden 6. Platz. Damit stehen wir im fünften Jahr unserer Zweitligazugehörigkeit nach 18 Spieltagen und vor dem Start der verbleibenden Rückrunden-Spiele so gut da wie noch nie zum gleichen Zeitpunkt. Eine Ausgangssituation, die sich unsere Mannschaft auf eine Art und Weise erarbeitet hat, wie wir es uns nach der schwierigen vergangenen Saison alle gewünscht haben. Identifikation, Leidenschaft, maximaler Einsatz und eine positive Weiterentwicklung unserer im Sommer veränderten Mannschaft, bestehend aus hungrigen Talenten und erfahrenen Spielern, sind für mich die entscheidenden Faktoren bis dato gewesen. Was das für die Rückrunde bedeutet? Zunächst einmal gar nichts! Mit dem Kalenderwechsel sind in der 2. Liga die Uhren in gewisser Weise zurück auf Null gestellt worden. Der eine oder andere Verein hat sich in der Pause namhaft verstärkt, alle Teams hatten genug Zeit, um sich während der Vorbereitung neu auf die restliche Saison einzustellen. »Hinweis:« Auf Grund des Redaktionsschlusses dieser Ausgabe, Freitag, 25. Januar 2019 (17 Uhr), kann die Aktualität nicht gewährleistet werden. FCH Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald Hinzu kommt die bekanntermaßen ausgeglichene Leistungsstärke, die sich auch in der Tabelle widerspiegelt. Auf die Abstiegszone beträgt unser Abstand vor dem 19. Spieltag zwar stattliche 17 Punkte, sowohl auf Platz Zwei als auch auf Platz Elf beträgt die Differenz jedoch lediglich sechs Zähler. Der größte Fehler wäre es, sich daraus ableitend mit Rechenspielen zu beschäftigen – egal, in welche Richtung. Wie schnell es in der Tabelle gehen kann, haben wir bereits in der schwachen Rückrunde der Saison 2016/17 oder im vergangenen Frühjahr zu spüren bekommen. Damit sich das nicht wiederholt, gilt unsere volle Konzentration daher jetzt einem möglichst erfolgreichen Start ins neue Fußball-Jahr, beginnend mit der Herausforderung Holstein Kiel zum Auftakt und dem sprichwörtlichen Duell auf Augenhöhe. Wie wichtig ein guter Start für die Entwicklung einer Mannschaft sein kann, hat diese Saison ja bereits unter Beweis gestellt. Ich hoffe, die Winterpause hat Ihre Lust auf Fußball nur noch größer gemacht. Lassen Sie uns unsere Mannschaft zum Start am Mittwoch gegen Kiel wieder bestmöglich von außen unterstützen, um den komfortablen Klassenerhalt schnellstmöglich gemeinsam zu schaffen. Das bleibt unsere oberste Zielsetzung. Daran hat sich auch im neuen Jahr nichts geändert! »Shuttlebus-Fahrtzeiten« Zum Heimspiel gegen Holstein Kiel verkehrt der kostenlose Busshuttle-Service zu folgenden Abfahrtzeiten: Vor dem Anpfiff fahren die Busse (P & R Süd) ab 18.40 Uhr im 10-Minuten- Rhythmus vom HARTMANN-Parkplatz in Richtung Voith-Arena ab. Nach der Begegnung geht es ab 22.30 Uhr wieder zurück. Der letzte Bus fährt um 23.10 Uhr. Weitere Busse (P & R West) fahren ab 18.30 Uhr im 20- bzw. 10-Minuten- Rhythmus (später auch im 5-Minuten- Takt) von der Adalbert-Stifter-Realschule/Berufsschulzentrum über die Westschule (Karl-Rau-Halle) bis zur Voith-Arena. Zurück fahren die Busse ab 22.30 Uhr. Der letzte Bus fährt um 23.00 Uhr an der Voith-Arena ab. Die Busse P & R Nord fahren ab 18.30 Uhr im 20-Minuten-Rhythmus von der W.-Kentner-Str., nahe Seewiesenbrücke, bis zur Voith-Arena. Zurück fahren die Busse ab 22.32 Uhr. Der letzte Bus fährt um 23.05 Uhr an der Voith-Arena ab. Die Busse P & R Ost fahren ab 18.30 Uhr im 20-Minuten-Rhythmus vom Werkgymnasium über das Schillergymnasium bis zur Voith-Arena. Zurück fahren die Busse ab 22.35 Uhr. Der letzte Bus fährt um 23.05 Uhr an der Voith- Arena ab. Der FCH bittet seine Besucher, Autos nur auf gekennzeichneten Parkplätzen abzustellen und den kostenlosen Busshuttle-Service wahrzunehmen. Auf einen erfolgreichen Zweitliga- Wiederauftakt in der Voith-Arena! Herzlichst – Ihr/Euer Holger Sanwald Vorstandsvorsitzender des 1. FC Heidenheim 1846

Neue Woche

Heidenheim Mannschaft Saison Kiel Holstein Vorbereitung Schmidt Paule Timo Dresden