Aufrufe
vor 2 Jahren

Heimspiel Nr. 9 Saison 2018/19

  • Text
  • Heidenheim
  • Mannschaft
  • Saison
  • Kiel
  • Holstein
  • Vorbereitung
  • Schmidt
  • Paule
  • Timo
  • Dresden
Stadionmagazin des 1. FC Heidenhein 1846

08 Werkzeuge Maschinen

08 Werkzeuge Maschinen Betriebseinrichtungen 73312 GEISLINGEN www.held-einrichtungshaus.de 40 JAHRE ALT UND NAGELNEU Besuchen Sie unsere hochmoderne Werkzeug- und Maschinenausstellung www.owema.de DE PERI 13.182 Schalung Gerüst Engineering www.peri.de ILG-Aussenwerbung.de Ihr Partner für Außenwerbung Führender Anbieter in Süddeutschland Heizung · Sanitär · Luft- und Klimatechnik · Bauflaschnerei Industrieller Anlagenbau AUFHEIMER Dossenbergerstraße 32 ∙ 89561 Dischingen Tel. 07327 92034-0 ∙ Fax 780 ∙ www.aufheimer.de ∙ info@aufheimer.de Bauen für Wohnen und Business Wir beraten Sie gerne Heinrich Hebel ® Wohnbau GmbH Gewerbe- und Industriebau GmbH 89522 Heidenheim Tel. 0 73 21 / 95 02-0 Deutsche Bank Willkommen in Ihrer Filiale Heidenheim. Filiale Heidenheim Schnaitheimer Str. 13, 89520 Heidenheim Taktik entscheidet - auch bei Abfall & Co. Ihr Entsorgungskonzept von Bühler. Gürhan Carik, Filialdirektor guerhan.carik@db.com Telefon (07321) 3589-30 Tel. 07362 95604-0 · www.entsorgungs-konzepte.de NEU Anzeige 1. FC Heidenheim „Heimspiel“: 75,5x33mm Version 4 www.mugele.de Wir regeln Ihre Abwehr! www.DATA-S.de DATEN. SICHERHEIT. LÖSUNGEN. 73574Brainkofen Logistik ● Verpackung ● Transport ● C-Teile Management

Interview FCH Cheftrainer 09 »Ein guter Start ist unser erstes Ziel!« Cheftrainer Frank Schmidt über die Vorbereitung, die Ausgangssituation vor dem Wiederauftakt und den Gegner Holstein Kiel Frank Schmidt, einer zweiwöchigen Trainingspause rund um Weihnachten folgte seit dem 6. Januar die Vorbereitung auf die verbleibenden Spiele der Saison 2018/2019. Wie zufrieden sind Sie mit der Arbeit Ihrer Mannschaft in den vergangenen Wochen? Auf Grund der kurzen Trainingspause mussten wir logischerweise nicht ganz von vorne anfangen. Es ging nach dem Jahreswechsel darum, schnell wieder in den Rhythmus zu kommen. Die ersten Tage in Heidenheim haben wir dazu genutzt, um im konditionellen Bereich zu arbeiten. Im Trainingslager in Spanien standen dann verschiedene taktische Schwerpunkte im Mittelpunkt, insbesondere auch die Defensive. Das ist und bleibt in der 2. Liga schließlich die Basis für den Erfolg. In den beiden gewonnenen Testspielen gegen Anderlecht und Xamax Neuchatel hat die Mannschaft viele Dinge, die wir uns im Training erarbeitet haben, bereits gut umgesetzt. Ähnlich war es auch im abschließenden Test am Freitag gegen Lustenau der Fall. Es war eine gute Vorbereitung, aber das zählt am Mittwoch nichts mehr, wenn es wieder losgeht! Während der Vorbereitung mussten Spieler wie Timo Beermann oder Denis Thomalla zeitweise länger aussetzen. Sebastian Griesbeck zog sich einen Bänderriss am Sprunggelenk zu. Wie ist die aktuelle Personallage vor dem Wiederauftakt? Klar, die Ausfälle waren natürlich ein Wermutstropfen. Hinzu kam die bittere Verletzung von Sebastian Griesbeck im Test gegen Anderlecht. Wer „Griese“ jedoch kennt, weiß, dass ihn so etwas nicht umwirft. Er hat schnell wieder positiv nach vorne geblickt und arbeitet intensiv an seiner Rückkehr. Positiv war jedoch, dass mit Ausnahme von Sebastian Griesbeck in der Woche vor dem Kiel- FCH Cheftrainer Frank Schmidt Spiel alle Mann wieder im Training dabei waren. Mit 30 Punkten auf Platz 6 liegend, startet der FCH in die Restrunde – eine komfortable Situation könnte man meinen … Natürlich ist unsere Ausgangssituation im Vergleich zur vergangenen Saison viel besser. 30 Punkte bis zur Winterpause sind ein guter Wert, vor allem haben wir von 18 Spielen lediglich vier verloren. Was wir bis jetzt geschafft haben, ist aber kein Ergebnis, sondern lediglich eine Zwischenetappe. Deshalb sind wir gut beraten, nicht nachzulassen, sondern stattdessen weiterhin konzentriert und konsequent zu arbeiten. Kiel, Dresden, Leverkusen und Darmstadt – so lautet das Auftaktprogramm nach der Winterpause binnen 12 Tagen. Haben Sie Ihre Mannschaft darauf speziell eingestellt? Nein, wir nehmen die Situation ganz pragmatisch an. Das bedeutet, dass wir uns zunächst einzig und allein auf Kiel fokussieren. Grundsätzlich sehe ich es positiv, dass wir mit so vielen Spielen unmittelbar nacheinander in die Restrunde starten. Durch unser Weiterkommen im DFB-Pokal haben wir selbst dafür gesorgt, dass wir in kürzester Zeit sogar dreimal in Folge zu Hause vor unseren Fans antreten dürfen. Das ist etwas Besonderes und darauf freuen wir uns! Zwischen dem FCH und Holstein Kiel gibt es einige Parallelen: Beide Mannschaften stehen derzeit bei 30 Punkten und kassierten in den letzten zehn Spielen lediglich eine Niederlage. Angesichts dessen, was für ein Duell erwarten Sie? Es wird am Mittwoch definitiv ein Spiel auf Augenhöhe werden. Kiel verfügt fraglos über eine gute Mannschaft und hat das im Verlauf der Hinrunde immer wieder unter Beweis gestellt. Das Hinspiel im August verlief unglücklich, damals hätten wir die Partie am Ende beim Stand von 1:1 für uns entscheiden können, wenn nicht sogar müssen. Jetzt haben wir die Chance, zu Hause für einen guten Start zu sorgen. Das ist unser erstes Ziel!

Neue Woche

Heidenheim Mannschaft Saison Kiel Holstein Vorbereitung Schmidt Paule Timo Dresden