Aufrufe
vor 2 Monaten

Corona-Aufarbeitung: Protokolle offenlegen!

  • Text
  • Jugendkriminalitaet
  • Verfassungssschutz
  • Sicherheit
  • Landesparteitag
  • Fahrende wanzen
  • Untersuchungsausschuss
  • Cofag
  • Impfstoffe
  • Von der leyen
  • Netzausbau
  • Arbeitslosigkeit
  • Inflation
  • Corona
  • Cannabisfreigabe
  • Grenzkontrollen
  • Hafenecker
  • Kickl
FPÖ fordert die Offenlegung der Sitzungsprotokolle aller Corona-Gremien

Corona-Aufarbeitung: Protokolle

Nr. 15 . Donnerstag, 11. April 2024 € 0,80 Österreichische Post AG WZ 02z032878 W Neue Freie Zeitung (NFZ), Friedrich-Schmidt-Platz 4/3a, A-1080 Wien . Tel.: 01 512 35 35 0 . Fax: 01 512 35 359 Retouren an NFZ, Friedrich-Schmdt-Platz 4/3a, 1080 Wien Perspektive statt Betäubung: Keine Macht den Drogen! Salzburgs Freiheitliche fordern nach der Cannabisfreigabe in Deutschland per Antrag verstärkte Grenzkontrollen und keine Lockerung in der EU-Drogenpolitik. „Wir müssen jungen Menschen vielmehr eine Perspektive geben und sie nicht zur Betäubung animieren“, erklärte dazu Dominic Maier. S. 13 Corona-Aufarbeitung: Foto: FPÖ Salzburg Protokolle offenlegen! FPÖ fordert die Offenlegung der Sitzungsprotokolle aller Corona-Gremien S. 2/3 Geschlossen, entschlossen und glaubwürdig! Foto: FPÖ-TV Diese freiheitliche „Erfolgsformel“ bestätigte der Landesparteitag in Wien – S. 4/5 PARLAMENT AUSSENPOLITIK WIEN MEDIEN Pleite „verschlafen“ Impfstoffermittlungen Wien geht kaputt Luxusgagen Der FPÖ-Fraktionsvorsitzende im COFAG-Untersuchungsausschuss, Christian Hafenecker, forderte den Rücktritt oder die Abberufung des umstrittenen ÖVP-nahen Chefs der Finanzmarktaufsicht, Eduard Müller. Dieser habe die Signa-Pleite glatt „verschlafen“. S. 7 Die Europäische Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen der belgischen Behörden zur umstrittenen Impfstoffbeschaffung an sich gezogen. Im Mittelpunkt stehen die „unauffindbaren“ SMS- Chats Ursula von der Leyens mit Pfizer-Chef Albert Bourla. S. 8/9 Am 37. Landesparteitag der FPÖ Wien kritisierte der mit 99,5 Prozent wiedergewählte Landesparteiobmann Dominik Nepp die SPÖ-dominierte Stadtregierung scharf. Diese lasse die Stadt mit ihrer Einwanderungspolitik einfach kaputtgehen. S. 11 Jeder fünfte ORF-Mitarbeiter verdient mehr als 100.000 Euro im Jahr. Das ergab die Meldung des Staatsfunks aufgrund der Transparenzmeldepflicht, die er im Austausch für die Mehreinnahmen aus der neuen „Zwangssteuer“ in Kauf genommen hat. S. 14

Sammlung

FPÖ-TV