Aufrufe
vor 1 Jahr

Kompakt Oktober_2016

  • Text
  • Neubrandenburg
  • Oktober
  • Neustrelitz
  • Malerei
  • Kunstsammlung
  • Tango
  • Haus
  • Konzertkirche
  • Mobil
  • Kultur
Das Kompakt-Magazin ist das Termin- und Veranstaltungsmagazin für Neubrandenburg, die Mecklenburgische Seenplatte und die Müritzregion. Im Fokus stehen die Veranstaltungen in der Region sowie spannende Geschichten der Menschen, die dort leben. Es erscheint monatlich in einer Auflage von bis zu 15 000 Exemplaren und wird kostenlos an über 500 Stellen im Großkreis verteilt.

Die schönsten Kleider

Die schönsten Kleider in der Kleidergalerie im Marktplatz Center Hier wird die schwierigste Aufgabe, die überhaupt in einem Konfektionsgeschäft gestellt werden kann, gelöst: „Ich hätte gern ein Kleid zu einer Feier, das ich hinterher auch noch anziehen kann.“ Sprich: das also nach der Feier nicht einen lange währenden Todim Kleiderschrank stirbt, ohne dass es jemals wieder herausgenommen wurde... Das kann sich jetzt in Neubrandenburg ändern, weil das Marktplatz Center einen funkelnagelneuen Laden hat: „Outfit –die Kleidergalerie“. „Wir haben schon zwei Kleidergalerien. In Wittenberge und Perleberg. Und wir haben die Erfahrung gemacht, dass das Konzept funktioniert“, berichtet Heike Bayer, die gemeinsam mit ihrem Mann Henning Bayer Inhaberin der Geschäfte ist. Ursprünglich stammen die Bayers aus der Jeansbranche, in der sich die Nordwestbrandenburger 1992 den Schritt in die eigene Selbstständigkeit wagten. Das Neubrandenburger Geschäft ist mittlerweile ihr 7. –das nehmen sie natürlich als Glückszahl. Und so kamen Heike und Henning Bayer auf die Idee, sich den Kleidern zuzuwenden: „Reine Damengeschäfte und Herrenausstatter gibt es inzwischen viele. Aber immer wieder hörten wir Frauen, die bedauerten, dass sie nirgends eine richtig gute Kleiderauswahl finden“, schildert Heike Bayer den Beginn der Geschäftsidee. Geführt werden in der Galerie bekannte Marken wie etwa Esprit oder Comma. Ungefähr 95 Prozent des Angebotes sind Kleider für die unterschiedlichsten Anlässe wie zum Beispiel Jugendweihe, Familienfeiern, Geburtstage und Hochzeiten. „Und dank unserer großen Auswahl können wir auch gern die Gäste dieser Feiern ausstatten“, bietet Heike Bayer an. Ergänzend gibt es in der Kleidergalerie auch Schuhe, Taschen, Ketten und weitere Accessoires. Im Geschäft arbeiten die Neubrandenburgerinnen Petra Reinke und Sylvia Schnell, die für die Kleidergalerie eingestellt wurden. Ihnen liegt besonders die Beratung der Kundinnen am Herzen. „Damit jede Frau das Kleid findet, das genau zu ihr passt –und das ihr wunderbar gefällt“, verspricht die Chefin. Und zwar so gut, dass es nach dem Fest nicht für alle Zeiten im Schrank verschwindet... Anzeige

Weltkulturerbe Tango argentino - Auch in Neubrandenburg! Ein Mann. Eine Frau. Eine Umarmung. Musik. Mehr braucht es nicht, um Tango zu tanzen. Erstmal. Dann noch ein „Ich will“ (wir wollen) und etwas Begeisterungsfähigkeit um festzustellen, dass dieser improvisierte Paartanz längst nicht so kompliziert ist, wie vielleicht vermutet. Und man muss weder sportlich noch tänzerisch begabt sein, um Tango zu tanzen. Wenn das keine frohe Botschaft ist? Wasist so dran an einem Tanz, der vor 100 Jahren (!) in Buenos Aires entstand undseitdem die Welt und die Herzen der Menschen erobert? Es ist der einfachste und zugleich raffinierteste Tanz. Schon mal miteinander untergehakt oder eng umschlungen langspaziert und dabei einen gemeinsamen Rhythmus entdeckt? Und war es schwer? Tango ist eigentlich nicht mehr als gemeinsames Spazierengehen mit Musik, zu der ihr mal schnell und mal langsam ausschreitet, mal akzentuiert oder verzögert, mal gekurvt, geschlängelt, mit großen oder kleinen Schritten oder mit getanzen Pausen. Und das alles, ohne es vorher zu wissen oder festgelegt zu haben. Was dabei entsteht, ist allemal spannend und zum Staunen, Freuen und Wundern. Tango argentino bedient die Sehnsucht nach zwischenmenschlichen Beziehungen. Aus Ich und Du wird WIR. Das „Ich“ kennen wir alle zur Genüge. Jeder möchte gern auf seiner ach so individuellen Schiene fahren und der individuelle Andere macht seins -und so arrangiert man sich eben miteinander oder tut zumindest so. Im Tango beziehen wir uns ständig aufeinander. Die Verbindung der Tanzpartner organisiert sich über die Prinzipien von Führen und Folgen und die Aufmerksamkeit füreinander.Und über die Bereitschaft, den (Eigen)Willen zugunsten einer gemeinsamen Sache zurückzustellen. Die ursprünglichen Rollen werden wieder belebt. Der Mann darf (endlich) wieder Mann sein und es wird gemacht, was er sagt ;). Die Frau darf ihre Weiblichkeit in vollen Zügen genießen. Sie darf die Formen, die er anbietet, ganz individuell ausfüllen und auch gern mal kokettieren, ohne dass es schief ankommt. Und sie braucht sich mal nicht um jeden Preis durchsetzen und behaupten. Und mal unter uns: Heimlich wünschen wir Frauen uns doch einen Mann, der uns ganz entschlossen bis ans Ende der Welt navigiert und mit dem wir einfach mitgehen, ohne zu diskutieren warum, woher oder wohin. Ich sageuchwas: Tango zu tanzen entspannt den Kampf der Geschlechter unglaublich und macht obendrein auch noch Spaß. Gesundheit und Wohlbefinden werden gestärkt. Elegant und anmutig wird Tanzen dann, wenn die Muskeln im richtigen Verhältnis miteinander arbeiten, die Gelenke beweglich und durchlässig sind und die Energie in eurem Körper frei fließt. Und das ist kein besonderes Privileg, sondern einfach nur Übung. Immer wieder.Und nochmal. Obendrein wird nicht nur der Kreislauf ordentlich durchgepustet und die Balance in jeder Lage trainiert, sondern auch die Lachmuskeln aktiviert und Stresshormone abgebaut. Und wenn kein (Tanz)Partner am Start ist? Dann nicht länger zu Hause warten! Im Tanzkurs für „Mit ohne Partner“ trifft man sich allein zu zweit. Es werden die Techniken für beide Rollen mit wechselnden Trainingspartnern geübt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass, wer dranbleibt, einen Tanzpartner findet. Und auf den Milongas, wie die Tanzveranstaltungen genannt werden, tanzt man ohnehin mit wechselnden Partnern. (Olala.) Für wen ist der Argentinische Tango etwas? Besonders für die, die insgeheim schon immer wollten. Speziell für jene, die von sich denken, nicht tanzen zu können. Grundsätzlich für jung und alt gleichermaßen. Hauptsächlich für alle, die willens sind. Ursächlich für Paare und solche die es werden (oder bleiben) wollen. Tatsächlich aber für alle. Wo gibt es das alles? Natürlich im Tangolito Gartenstr. 2a in Neubrandenburg Wie alles beginnt Na mit dem ersten Schritt natürlich! - Auf ins Tangolito! - Wir freuen uns auf euch! Infos unter www.tangolito.de

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour