Aufrufe
vor 10 Monaten

Stadtmagazin Februar

  • Text
  • Kruschel
  • Ringe
  • Trauringe
  • Messe
  • Hochzeit
  • Stadtmagazin
  • Februar
  • Neubrandenburg
  • Nordkurier
  • Hochzeitsmesse
  • Vergangenen
  • Zeit

6 |

6 | Stadtmagazin | Neujahrsvorsätze Interview des Monats „Aber nur, wenn Ihr wollt...“ Bestimmt die Hälfte der Bevölkerung ist mit guten Vorsätzen ins neue Jahr gestartet, von denen sicher nur ein geringer Teil noch nicht wieder zu Grabe getragen wurde. Dabei waren das hauptsächlich recht hehre Ziele: mehr Sport, gesünder Essen, mehr Zeit für die Familie. Frank Ziepel, Fitnesscoach und Ernährungsberater, verrät im Gespräch mit Susanne Eichler, wie man den inneren Schweinehund besser austricksen kann. Herr Ziepel, Sind auch Sie mit neuen Zielen ins neue Jahr gestartet? Klar, ich stecke mir immer Zie- eine bessere Zeit beim Tollenselauf vorgenommen, da war ich im vergangenen Jahr unter den Nordic Walkern. Und arbeiten Sie noch dran? Oder ist das Ziel schon verworfen? Verwerfen? Gibt‘s nicht! lingt es, mehr Sport zu treiben, gesünder zu essen, mehr Zeit für die Familie zu investieren und all die anderen wichtigen und ach so vernünftigen Dinge Wichtig ist dabei, sich realisti- - bis fünf Kilo in einem halben besser aber ist, in Konfektionsgrößen zu denken. Den Gürtel in einem halben Jahr ein Loch enger schnallen zu können, ist also ein ganz gutes Ziel. Es geht also darum, den Erfolg sichtbar zu machen, das Ziel zu visualisieren? Ja genau. Manchen hilft auch ein Foto aus vergangenen, schlanken Tagen am Kühlschrank. tisieren, etwa in zehn Wochen zehn Kilometer durchlaufen zu können. Das klappt in den ersten Tagen sen Tierchen kommen: Muskelkater und Schweinehund. Ja, wer kennt die Viecher nicht! sich für die meisten wirklich, den - mit welchen Trainingseinheiten steige ich ein? Damit nämlich ge- kater einfängt und dann die ganze Motivation futsch ist. Sie sind ja viel zugegen als Moderator und Motivator bei - lauf der Stadtwerke. Einer Ihrer markanten Sprüche dabei ist: „Aber nur, wenn Ihr wollt...“ Das ist auch nicht nur so dahin che. Man sollte sein Vorhaben nicht für jemand anderes ange- einem selbst kommt, ist er schon die Wege dahin sollten zumin- Deshalb haben Sie als Moderator immer so schrille Kleidung an? Lachen ist immer gut. Wenn meine Kleidung dazu beiträgt, umso besser. Genau deshalb – ich auch das Trainieren oder Kochen oder was auch immer schaftsgefühl kann dem inneren Es gibt zudem auch manche App, die der Motivation gut auf die Sprünge hilft. hilft, ist gut. Nur mahne ich immer, die Leute sollten nicht blind der Technik trauen. Ganz egal, was die Pulsuhr anzeigt oder die Push-Nachricht ver- - - Frank Ziepel hat immer einen flotten Spruch auf den Lippen – des Spaßes wegen. © SUSANNE EICHLER ist aber durchaus erlaubt. Noch gibt es die Angebote in Supermärkten, die auf unse- Springseile, Pezzibälle, Yoga- Bücher. Was davon können Sie empfehlen? - lerdings sehr auf die Gelenke. Worauf ich schwöre, sind Therabänder. Ich nenne sie die kleins- Damit kann man viele Muskel- mit einem Partner. Zu welchem Ereignis können wir Sie als nächstes in schril- Fest in meinem Kalender steht erst wieder der Frauenlauf am 6. Mai. Übrigens auch ein schönes Vorhaben für alle Mädels.

Stadtmagazin

Stadtmagazin Juli
Stadtmagazin Juni
Stadtmagazin Mai
Stadtmagazin April
Stadtmagazin März
Stadtmagazin Februar
Stadtmagazin Januar

Nordkurier Ratgeber

Ratgeber Traumjob
Ratgeber Traumjob
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"
Nordkurier Ratgeber "Fahrt ins Blaue"

Kompakt

Kompakt Juli/August
Kompakt Juni
Kompakt Mai
Kompakt April
Kompakt März
Kompakt Februar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt Dezember/Januar
Kompakt November
Kompakt Oktober_2016
Kompak September 2016
Kompakt Juli/August 2016
Kompakt Juni_2016
Kompakt Mai 2016

Weitere Magazine

RadTour