Aufrufe
vor 4 Tagen

Arktis 2020-21 Expeditionen - CH

  • Text
  • Fenster
  • Bord
  • Tage
  • Ikarus
  • Reise
  • Tours
  • Arktis
  • Zweibettkabine
  • Insel
  • Hinweise

LEBEN AN BORD

LEBEN AN BORD //////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////// ES GIBT SIE NOCH, REISEZIELE AUSSERHALB DER GROSSEN TOURISTI- SCHEN LANDKARTEN – REISEABENTEUER BEI DENEN AUCH HEUTE NOCH DER HAUCH GROSSER EXPEDITIONEN ZU SPÜREN IST UND DIE IMMER NOCH EIN BESONDERES NICHT HUNDERTPROZENTIG PLANBARES REISE- ABENTEUER SIND. Für viele auch die Erfüllung eines Reisetraums, der unvergesslich bleiben soll. Umso wichtiger ist es, sich in die Hände eines erfahrenen, renommierten Veranstalters zu begeben, der Ihnen auch alle wichtigen Reiseleistungen aus einer Hand in einem Paket anbietet. WICHTIGER HINWEIS Zu den nachfolgenden Themen erhalten die Reiseteilnehmer etwa zwei bis drei Monate vor Reisebeginn zusätzliche, jeweils für die gebuchte Reise und das entsprechende Reiseziel relevante, Informationen. LUXUS UND EIN GROSSES UNTERHALTUNGSANGEBOT SUCHT MAN AUF UNSEREN SCHIFFEN VER- GEBLICH. Unsere Schiffe dienten einst wissenschaftlichen Zwecken und werden jetzt für die Entdeckung einzigartiger Regionen für interessierte Touristen genutzt. Der Weg ist hier das Ziel. Viel wichtiger sind daher ein ansprechender Komfort, eine legere Gemütlichkeit und eine gute Küche mit vielen frischen Produkten. Auch eine Bibliothek, in der man sein Wissen über polare Themen vertiefen kann, befindet sich oft mit an Bord. Dazu eine Panoramalounge oder ein schönes Außendeck, von wo man einen guten Blick auf das spektakuläre Geschehen rund um das Schiff genießen kann. Mehr braucht es auf Expeditionsschiffen nicht. Die Erlebnisse unterwegs sind der eigentliche Höhepunkt der Reise. Auf den Außendecks spüren Sie bei Reisen in die polaren Regionen den Wind, die Kälte und die Nähe zur Natur. Immer wenn sich die Gelegenheit bietet, stillen fundierte Vorträge des Expeditionsteams den geistigen Hunger. Die Kabinen sind funktional und gemütlich eingerichtet. Die „Hotel“-Crew sorgt auch hier täglich für Ihr Wohlbefinden. Gegen Gebühr können Sie außerdem einen Wäscheservice oder einen Internetzugang in Anspruch nehmen. BORDSPRACHE Die Bordsprache ist in der Regel Englisch. Auf einigen Schiffen bzw. zu manchen Reiseterminen sind jedoch auch Deutsch sprechende Lektoren und/oder Reisebegleiter an Bord, diese sind in den Reiseausschreibungen entsprechend kenntlich gemacht. KLEIDUNG An Bord der Schiffe herrscht eine legere Atmosphäre. Die Kleidung sollte daher bequem, zweckmässig dem Expeditionscharakter der Reise und dem lokalen Klima angepasst sein. In den kühleren Breiten ist eine Kleidung nach dem „Schichtprinzip“ sinnvoll; eine wind- und wetterfeste atmungsaktive Aussenschicht und wärmende Innenkleidung (Funktionskleidung, z.B. Wolle, Seide oder Synthetikfaser bzw. Fleece), ggf. diese auch in mehreren Lagen, um ein Schwitzen zu vermeiden. Selbst wenn draussen die Temperaturen nicht unter dem Gefrierpunkt liegen, sorgen Wind und Spritzwasser für eine starke Abkühlung. Da die Bootsanlandungen praktisch immer nass sind, erhalten Sie leihweise robuste Gummistiefel für die Dauer der Reise.

8 – 9 PERSÖNLICHE GESUNDHEIT Um die Arktis intensiv erleben zu können, sollte eine grundlegende Fitness vorhanden sein. Dies gilt auch für unsere Antarktisreisen. Bei Wanderungen in der Arktis werden üblicherweise verschiedene Gruppen gemäß Anspruch der Teilnehmer (von zügig bis gemütlich) eingeteilt. Selbstverständlich steht es jedem frei, auch an Bord zu bleiben. Wir befinden uns weit ab von medizinischen Versorgungsstationen. Ein Arzt steht an Bord zur Verfügung. Aber regelmäßige Behandlungen, z.B. bei chronischen Leiden, sind nicht möglich. FINANZIELLES/NEBENKOSTEN Auf unseren Reisen in die Arktis und die Antarktis ist der Flug ab/ bis Startflughafen (siehe Reisebeschreibung) in der Economyklasse, Hotelübernachtung(en) sowie die Passagen in der gebuchten Kabinenkategorie inbegriffen. Ferner sind sämtliche Landausflüge, Zodiactouren sowie Vollpension an Bord im Reisepreis inkludiert. Auf den Schiffen stehen Kaffeestationen sowie heißes und kaltes Wasser zur Verfügung. Ein Trinkgeld ist im Reisepreis nicht inbegriffen. Dessen Höhe obliegt dem eigenen Ermessen des Reisegastes. Üblicherweise wird das Trinkgeld zu gleichen Teilen unter der gesamten Crew verteilt. Persönliche Auslagen können mit Kreditkarten (VISA/Mastercard) oder in entsprechender Währung beglichen werden. UNTERBRINGUNG AUF DEN SCHIFFEN Unsere Expeditionsschiffe sind zweckmäßig, aber komfortabel ausgestattet. Da die meisten Schiffe ursprünglich für andere Zwecke gebaut wurden und man sie erst später für touristische Belange umgerüstet hat, sind sie in keiner Weise mit klassischen Kreuzfahrtschiffen zu vergleichen. Dennoch bieten sie alle notwendigen Annehmlichkeiten, die den Aufenthalt an Bord zu einem bleibenden Erlebnis werden lassen. Eine Übersicht über die verschiedenen Schiffe befindet sich am Ende dieses Katalogs. VERPFLEGUNG Die Verpflegung auf den Schiffen ist international. Die Reisepreise beinhalten Vollpension auf dem Schiff (Frühstück, Mittag- und Abendessen). Kaffee und Tee ist i.d.R. rund um die Uhr zu erhalten. Spezielle Diätwünsche sollten unbedingt rechtzeitig vor Reiseantritt bekannt gegeben werden. EIN TYPISCHER TAG AN BORD EINER ARKTIS-/ANTARKTIS-EXPEDITIONSREISE Für Frühaufsteher gibt es vor dem Frühstück Kaffee, Tee und Gebäck. Nach dem Frühstück erfolgt in der Regel der erste Landgang. Dieser kann auch eine Zodiacfahrt sein, zum Beispiel entlang eines Gletschers, eines Vogelfelsens oder wenn Wale in der Nähe sind. Die Anlandungen sind unterschiedlich lang und richten sich nach dem Tierleben: Pinguinkolonien in der Antarktis, Walross-Kolonien in der Arktis. Eisbären sieht man am besten vom Deck des sicheren Schiffes oder des Zodiacs aus! Bei den Expeditions-Kreuzfahrten zu den Kaiserpinguinen und auch bei der Halbumrundung der Antarktis sowie zum Nordpol mit IB 50 YEARS OF VICTORY werden witterungsabhängig Landgänge (in Franz-Josef-Land) mit dem bordeigenen Hubschrauber und den Zodiacs durchgeführt. Zurück an Bord zum Mittagessen ändert das Expeditionsschiff oftmals seine Position und bietet am Nachmittag einen zweiten Landgang oder eine Zodiacfahrt an. Die Kreuzfahrten in der Arktis finden meistens zur Zeit der Mitternachtssonne statt. Noch vor oder nach dem Abendessen findet in der Regel ein „Recap“ statt, in dem das Expeditionsteam den Tag zusammenfasst und auf den kommenden Expeditionstag einstimmt. An Seetagen unterhält das Expeditionsteam mit interessanten Vorträgen über die Region.

© 2015 by PolarNEWS, Redaktion: Heiner Kubny – Impressum