Aufrufe
vor 1 Jahr

Procycling 03.19

  • Text
  • Fahrer
  • Rennen
  • Procycling
  • Nibali
  • Siege
  • Giro
  • Teams
  • Saison
  • Images
  • Etappe

SKY BESTE RESULTATE IN

SKY BESTE RESULTATE IN ALLEN GROSSEN WORLDTOUR- RENNEN ERSTER Tour de France Giro d’Italia Vuelta a España Mailand– San Remo Lüttich–Bastogne–Lüttich Paris–Nizza Tirreno– Adriatico Volta a Catalunya Tour de Romandie Critérium du Dauphiné Eneco/ Binckbank Tour Tour de Pologne Omloop Het Nieuwsblad Strade Bianche E3 Harelbeke Clásica San Sebastián EuroEyes/ Vattenfall Cyclassics GP Plouay/ Bretagne Classic GP de Montréal ZWEITER Baskenland- Rundfahrt Tour de Suisse Amstel Gold Flèche Wallonne GP de Québec DRITTER Paris–Roubaix Lombardei- Rundfahrt Gent–Wevelgem Weltmeisterschaft im Mannschafts- Zeitfahren FÜNFTER Flandern- Rundfahrt plausibel einen Toursieg verkaufen. Brailsford dürfte es hier leichter haben als etwa „EF Education First“-Manager Jonathan Vaughters, der seit zehn Jahren kämpft, um Geld für sein viel kleineres Team aufzutreiben. Wenn Brailsford 30 Millionen Pfund an Land zieht, wird es weitergehen wie bisher, außer dass sich die Radsportwelt daran gewöhnen muss, dass das Team Sky einen neuen Namen hat. Das interessantere Szenario aber wäre, wenn wir uns die zwei anderen möglichen Zukünfte vorstellen: Brailsford findet keinen Ersatzsponsor oder er findet einen, der deutlich weniger Geld anbietet als Sky. Man kann sich leicht vorstellen, was Brailsfords bevorzugte Reihenfolge wäre. Erstens: Einen 30-Millionen-Pfund-Sponsor finden. Zweitens: „Ziel erreicht“ verkünden und das Team auflösen. Drittens: Einen 12-Millionen- Pfund-Sponsor finden. Hätte Dave Brailsford Interesse daran, ein Team mit einem kleineren Budget zu leiten? Man könnte argumentieren, dass es seinen Ruf als Manager für alle Zeiten zementieren würde, wenn er ein Siegerteam mit deutlich weniger Geld führen würde. Es stimmt, dass so gut wie alles, was er angefasst hat, zu Gold wurde, seit er 2003 Performance Director beim britischen Radsportverband und 2009 Sky-Boss wurde. Er war in diesen beiden Rollen mit großen Budgets gesegnet, und es wäre faszinierend zu sehen, wie sich seine Methoden mit einem kleineren Budget umsetzen lassen. Andererseits: Was Brailsford zu motivieren scheint, ist Performance auf allerhöchstem Niveau – und natürlich zu gewinnen. Der Job bei einem Team mit einem kleineren Budget hat ebenso viel mit dem Management von dünneren Ressourcen und dem Löschen von Feuern als Höchstleistung zu tun und viel weniger mit dem Feiern von Siegen. Bei der Tour 2014, bei einer der täglichen Selbstgeißelungen, die Brailsford vollführte, als sein Team schwächelte, sagte er: „Ich hasse es zu verlieren. Hasse es.“ Wenn das Team Sky tatsächlich verschwindet, ist es auch schwer vorstellbar, dass Brailsford in ein anderes bestehendes Radsportteam absteigt – hätte man sich Alex Ferguson bei einem anderen Club als Manchester United vorstellen können? DEN MARKT ÜBERFLUTEN Sky ist ein ungewöhnlicher Fall, zumal das sponsernde Unternehmen auch die WorldTour-Lizenz und das Team selbst besitzt. Das ist auch bei EF Education First und Trek-Segafredo der Fall, aber die meisten Teams (die Infrastruktur und ihre SPONSORENJAHRE JAHRE MIT DEM DERZEI- TEAM GEGRÜNDET TIGEN HAUPTSPONSOR MOVISTAR 1980 8 JUMBO-VISMA 1984 2 LOTTO SOUDAL 1985 34 (LOTTO) AG2R LA MONDIALE 1992 19 GROUPAMA-FDJ 1997 22 (FDJ) UAE EMIRATES 1999 2 DECEUNINCK–QUICK-STEP 2003 16 (Q-S) EF EDUCATION FIRST 2005 1 SUNWEB 2005 2 ASTANA 2006 13 CCC 2007 (ALS BMC) 0 DIMENSION DATA 2007 3 KATUSHA-ALPECIN 2009 12 TEAM SKY 2010 9 BORA–HANSGROHE 2010 4 TREK-SEGAFREDO 2011 5 MITCHELTON-SCOTT 2012 1 BAHRAIN-MERIDA 2017 2 Lizenz) gehören einer eigenen Managementfirma. Radsportteams haben, anders als zum Beispiel Fußball- oder Rugby-Clubs, keine großen materiellen Besitztümer – es gibt kein Stadion oder nennenswertes Vermögen. Da ist die Fahrzeugflotte und vielleicht ein Materiallager, daher hat Sky nicht viel zu verkaufen, wenn die Zeit gekommen ist. Was das Team aber hat, sind Verträge für 29 Fahrer, von denen viele über das Ende des Jahres hinausgehen. Das verkompliziert die Angelegenheit, wenn das Team tatsächlich ganz verschwindet, denn diese Fahrer, unter ih - nen Thomas, Froome und Bernal, haben wahrscheinlich in der Erwartung unterschrieben, dass sie in den 2020ern noch Sky-Fahrer sind, mit allen damit verbundenen Karriere- und Finanzplänen. Es gibt Klauseln in WorldTour-Verträgen, die vorsehen, dass die Fahrer – sollte das Team seine Lizenz verlieren – frei sind, mit anderen Teams zu verhandeln, aber es wird einen gewaltigen Einfluss auf den Transfermarkt und mithin auf die Gehälter der Fahrer haben, wenn 29 Sky-Fahrer nächstes Jahr einen neuen Job brauchen. Wenn die 30 Millionen Pfund von Sky praktisch aus dem Radsport verschwinden (und entweder nicht oder durch eine kleinere Summe aus anderer Quelle ersetzt werden), sinken die Gehälter der Fahrer. Bei einem Überangebot an Fahrern sitzen die Teamchefs bei Verhandlungen am längeren Hebel – es ist marktwirtschaftliches Grundwissen, dass die Manager weniger Gehalt anbieten können, wenn es ein Über angebot an Arbeitskräften gibt. Danach ist die Frage, wie die WorldTour 2020 aussehen wird. Zum einen wird eine zusätzliche Lizenz frei – ein Platz, den ein neues Team oder ein ProConti-Team belegen könnte. Dann beginnen die Spekulationen, welcher Fahrer zu welchem Team geht. Michał Kwiatkowskis Vertrag läuft Ende des Jahres ohnehin aus, und das CCC-Team mit einem polnischen Sponsor und einer in diesem Jahr extrem dürftig aussehenden Mannschaft hat keinen Hehl aus seinem Wunsch gemacht, den früheren Weltmeister zu verpflichten. Froome und Thomas könnten als Toursieger so gut wie überall hingehen und ein paar Domestiken mitnehmen. Bernal würde jeder Manager nehmen. Aber das Ökosystem der WorldTour ist empfindlich. Es ist nicht einfach, einen Kapitän in ein Team zu verpflanzen und sofortige Ergebnisse zu erwarten – Marcel Kittel kann das nach einem enttäuschenden Jahr 2018 bestätigen. 2019 werden die Fahrer, sollte Brailsford keinen neuen Sponsor an der Hand 28 PROCYCLING | MÄRZ 2019

SKY haben, außerdem weniger an die Mannschafts ergebnisse denken als daran, wo ihr erster Gehaltsscheck im Jahr 2020 herkommt. Realistisch braucht Brailsford bis Mai jemanden, also bis zum Giro, und er könnte wahrscheinlich bis Juni durchhalten, aber spätestens bei der Tour de France im Juli werden ihm die Fahrer abspringen. Er könnte während der Tour etwas klarmachen, so wie BMC-Chef Jim Ochowicz, als er sich die Unterstützung von CCC für 2019 sicherte, doch bis Ochowicz etwas Konkretes anzubieten hatte, waren ihm die besten Fahrer weggelaufen. Die Einheit und der Mannschaftsgeist von Sky (ob man das Team mag oder nicht) sind echte Stärken, und es ist unwahrscheinlich, dass wir in dieser Einheit bis zum Frühjahr oder Frühsommer Risse Beim Omloop 2015 holt sich Stannard einen der seltenen Siege des Teams bei einem Eintagesrennen. sehen. Aber je länger die Unsicherheit dauert, umso mehr werden die Fahrer ihre Pläne mit Sky vergessen und dafür sorgen, dass sie für 2020 zumindest einen Job haben. Auf der positiven Seite (gerade unter sportlichen Gesichtspunkten) steht, dass die Dominanz von Sky bei der Tour und den einwöchigen Rundfahrten, von denen sie so viele gewonnen haben, von vielen Fans kritisiert wurde, die unvorhersehbarere Rennen sehen wollen. Die Taktik von Sky bei der Tour war immer erdrückend – das Team war stets so stark, dass es auf den Bergetappen Tempo machen und damit alle Attacken der Rivalen im Keim ersticken konnte. Wenn das verschwindet, werden wir plötzlich eine neue Ära bei den Etappenrennen erleben. Andere starke Teams wie Movistar könnten versuchen, den Platz von Sky als herrschende Kraft bei der Tour zu übernehmen, aber wie das spanische Team bei der Tour zuletzt jedes Jahr feststellte, ist Movistar kein Team Sky. Es wird nicht dasselbe sein. DIENSTJAHRE Ian Stannard 10 Geraint Thomas 10 Chris Froome 10 Christian Knees 9 Salvatore Puccio 8 Peter Kennaugh 8 Luke Rowe 8 Ben Swift 8 Vasil Kiryienka 7 Sergio Henao 7 Xabier Zandio 6 Sebastian Henao 6 David López 6 Chris Sutton 6 Bradley Wiggins 5.4 Wout Poels 5 Philip Deignan 5 Lars Petter Nordhaug 5 © Getty Images MÄRZ 2019 | PROCYCLING 29