Aufrufe
vor 1 Jahr

Procycling 03.19

  • Text
  • Fahrer
  • Rennen
  • Procycling
  • Nibali
  • Siege
  • Giro
  • Teams
  • Saison
  • Images
  • Etappe

RENNKALENDER Michael

RENNKALENDER Michael Woods vor Bardet und dem späteren Sieger Valverde bei der Straßen-WM 2018. DATUM RENNEN LAND KAT. 27.–30. Tour Poitou-Charentes en Nouvelle Aquitaine Fra 2.1 28. Druivenkoers – Overijse Bel 1.1 29. 8.–1. 9. Deutschland Tour Ger 2.HC 1. SEPTEMBER BRETAGNE CLASSIC PODIUM 2018 1. Oliver Naesen 2. Michael Valgren 3. Tim Wellens Das Terrain von Plouay bietet sich für alle Arten von Fahrern an. Der Ty-Marrec-Anstieg, eine lange, gerade Wand, die zur Kuppe hin flacher wird und sich unendlich hinzieht, ist das letzte Hindernis, und wie am Poggio bei Mailand–San Remo ist es perfekt ausbalanciert zwischen Kletterern und Sprintern. 30. Great War Remembrance Race Bel 1.1 31. GP de Plouay – Lorient Trophée Fra 1.WWT 31. Omloop Mandel-Leie-Schelde Meulebeke Bel 1.1 31. 8.–1. 9. Tour of Almaty Kaz 2.1 SEPTEMBER DATUM RENNEN LAND KAT. 1. Bretagne Classic – Ouest France Fra 1.UWT 1. GP Jef Scherens – Rondom Leuven Bel 1.1 3.–8. Boels Ladies Tour Ned 2.WWT 7. Brussels Cycling Classic Bel 1.HC 8. GP de Fourmies / La Voix du Nord Fra 1.HC 8. Antwerp Port Epic / Sels Trophy Bel 1.1 8. Chrono Champenois – Trophée Européen Fra 1.1 8.–15. OVO Energy Tour of Britain Gbr 2.HC 10.–13. Lotto Belgium Tour Bel 2.1 © Kramon 11.–15. Turul Romaniei Rou 2.1 13. GP Cycliste de Québec Can 1.UWT 82 PROCYCLING | MÄRZ 2019

RENNKALENDER 21.–29. SEPTEMBER WELTMEISTERSCHAFT ERSTAUSTRAGUNG 1927 AUFLAGEN 85 orkshire ist Gastgeber der Straßenweltmeisterschaft 2019 im September. Es gibt schwere Straßen, eine Y wunderbare Landschaft, eine 50-zu- 50-Chance für strahlenden Sonnenschein oder strömenden Regen plus natürlich Zehntausende von Fans. Das WM-Straßenrennen ist offiziell kein Monument, aber es ist das einzige Eintagesrennen des Jahres, das auf einer Stufe mit San Remo, Flandern, Roubaix, Lüttich und der Lombardei steht. Und es ist mehr als nur ein Rennen – auch die Junioren, U23 und Frauen haben ihren größten Auftritt des Jahres. Yorkshire hat sich damit einen Platz auf der Landkarte des Radsports gesichert, und die Fans sind ebenso leidenschaftlich wie die der Toskana, Flanderns, des Baskenlands und der Bretagne. Die Atmosphäre allein wird die Weltmeisterschaft in Yorkshire herausheben und ihren Erfolg garantieren. Das Terrain ist perfekt für ein hartes Rennen, obwohl die Organisatoren darauf geachtet haben, die Route nicht zu schwer zu machen – alle Anstiege werden in die Beine gehen, aber nicht rennentscheidend sein, und der abschließende Rundkurs in Harrogate ist knackig in klassischer WM-Manier. Was anders ist, ist das Format. Der Rundkurs in Harrogate ist in jedes Rennen einge- PODIUM 2018 1. Alejandro Valverde 2. Romain Bardet 3. Michael Woods DIE MEISTEN SIEGE 3 Alfredo Binda, Rik Van Steenbergen, Óscar Freire, Eddy Merckx, Peter Sagan FRÜHERE SIEGER 2017 Peter Sagan 2016 Peter Sagan 2015 Peter Sagan 2014 Michał Kwiatkowski baut – ein oder zwei Runden bei den Zeitfahren, bis zu sieben beim Straßenrennen der Männer. Dennoch gibt es eine Vielzahl von Startorten – Richmond beim Straßenrennen der Junioren, Doncaster bei den Juniorinnen und U23, Bradford für die Elite der Frauen und Leeds für die Elite der Männer. Und jedes nähert sich dem Rundkurs auf andere Weise – die Strecke der Männer sieht mit dem Buttertubs-Pass am schwersten aus. Es gibt auch zum ersten Mal ein gemischtes, gestaffeltes Mannschaftszeitfahren, mit dem die WM eröffnet wird und das zweimal über den Rundkurs von Harrogate führt. Es gibt drei Männer und Frauen pro Team, die Männer fahren eine Runde als Mannschaftszeitfahren und die Frauen fahren los, sobald der zweite Mann die Linie überquert hat. Es ist innovativ und einzigartig (und favorisiert die Holländer, die stärkste Nation bei den Frauen und mit Tom Dumoulin für die Männer). Die Jury ist geteilter Meinung, ob es eine gute Idee ist oder nicht und ob es beim Publikum gut ankommt, aber es ersetzt ein unbeliebtes Event: das Mannschaftszeitfahren der Markenteams. Alejandro Valverde jubelt als WM-Sieger 2018. © SWpix.com MÄRZ 2019 | PROCYCLING 83