Aufrufe
vor 1 Jahr

Procycling 06.2019

  • Text
  • Procycling
  • Etappe
  • Rennen
  • Juni
  • Fahrer
  • Giro
  • Dumoulin
  • Poel
  • Sieg
  • Juli

DAS LETZTE WORT JENS

DAS LETZTE WORT JENS VOIGT Jens macht bei den Frühjahrsklassikern einen Schlagabtausch der alten und neuen Generation aus. © Getty Images Das ist Sport: Es gibt immer ein aufregendes junges Talent um die Ecke und neue Helden stehen Schlange, um die Nachfolge der alten Garde anzutreten. Aber, meine Freunde, es war noch nie so gut zu sehen wie jetzt im Radsport. Aktuell erleben wir den direkten Wechsel zwischen zwei Epochen mit. Für die aktuellen Helden und Legenden des Radsports läuft die Zeit sehr, sehr schnell ab. Schaut euch nur die Frühjahrsklassiker an. Der alte König Philippe Gilbert gewann Paris–Roubaix, um alle anderen Klassiker, die er in den letzten zehn Jahren und mehr gewonnen hat, zu ergänzen. Im Finale konnte er den jungen deutschen Fahrer Nils Politt nur knapp in Schach halten. Politt hat Gilbert im Rennen zugesetzt, daran besteht kein Zweifel. Und ich wette, dass dieses Ergebnis im nächsten Jahr anders herum lauten könnte, wenn Politt stärker und erfahrener wird. Es gibt noch mehr. Die Flandern- Rundfahrt wurde von Alberto Bettiol gewonnen, der erst 25 Jahre alt ist. Amstel Gold Race wurde vom 24- jährigen neuen niederländischen Superhelden Mathieu van der Poel gewonnen. Dies ist die kommende Generation der Klassiker-Fahrer. Gilbert war nicht der einzige ältere Fahrer, der gewonnen hat. Jakob Fuglsang nutzte seine Erfahrung und Reife, um die jungen Talente bei Lüttich–Bastogne–Lüttich zu überlisten, obwohl sie nicht weit zurücklagen – es gab einen weiteren jungen Deutschen auf Platz drei: Maximilian Schachmann, der erst 25 Jahre alt ist. Es gab auch starke Auftritte von David Gaudu und Bjorg Lambrecht, die beide erst 22 Jahre alt sind. Und die Liste geht weiter, denn nicht nur bei den Klassikern hat es die ältere Generation schwer gegen die Jüngeren. Der 24-jährige Brite Tao Geoghegan Hart gewann bei der Alpenrundfahrt zwei Etappen und wurde hinter seinem noch jüngeren Teamkollegen Pavel Sivakov Zweiter. Okay, die Alpenrundfahrt ist nicht das größte Rennen, aber sie hielten Vincenzo Nibali bei den Kletterpassagen unter Kontrolle. Und ich habe noch nicht einmal über den Fahrer gesprochen, der vielleicht das größte Talent von allen ist: den 19-jährigen Belgier Remco Evenepoel, der im letzten Jahr Doppelweltmeister bei den Junioren wurde. Wir als Fans sind in einer tollen Situation. Wir können unsere Helden noch ein oder zwei Jahre lang genießen – und glaubt mir, sie werden hart kämpfen, um ihren Thron weiterhin zu besetzen. Aber wir „MIT DER ZEIT WERDEN WIR UNSERE NEUEN HELDEN ANNEHMEN. ES FÜHLT SICH AN, ALS STÜNDEN WIR AM ANFANG EINER NEUEN ÄRA, AM ANFANG EINES GENERATIONSWECHSELS.“ Gilbert gegen Politt bei Paris– Roubaix, im Kampf der jungen gegen die ältere Generation. können auch zusehen, wie diese jungen, hungrigen, wilden Kids versuchen, sie abzudrängen. Diese Geschichte ist so alt wie der Sport, und wenn wir zehn Jahre zurückblicken, würden wir sehen, dass die jetzigen Spitzenfahrer damals ihren eigenen Kampf hatten, um die etablierten Helden des Radsports zur Seite zu schieben. Es ist so, wie es sein sollte – nichts hält ewig. Mit der Zeit werden wir unsere neuen Helden annehmen. Es fühlt sich an, als stünden wir am Anfang einer neuen Ära, am Anfang eines Generationswechsels, den wir seit einigen Jahren nicht mehr erlebt haben. An der Spitze des Sports stehen vielleicht nur noch Julian Alaphilippe und Peter Sagan bei den Klassikern, die noch mehr als ein Jahr Zeit haben. Und wie immer seit der Erfindung des Sports werden wir dem gleichen Mantra folgen: Der König ist tot; es lebe der König! Jens Voigt beendete seine Profi - karriere 2014 nach 18 Jahren. Der Berliner war einer der angriffslustigsten und beliebtesten Fahrer im Peloton. Unter anderem hielt er für 42 Tage den Stundenweltrekord. 114 PROCYCLING | JUNI 2019

The Global Platform Die Zukunft startet hier & jetzt! Entdecke Fahrradund Mikromobilitäts- Lösungen von morgen 4. – 7. Sept. 2019 Messe Friedrichshafen open to public FESTIVAL DAY 7. Sept. eurobike-show.de #EUROBIKESHOW