Aufrufe
vor 5 Jahren

Black Swans (Risiken) in der Energiewende

  • Text
  • Auswirkungen
  • Energiewende
  • Mittel
  • Schwarzer
  • Risikocluster
  • Unerwartet
  • Enorme
  • Entwicklung
  • Technologien
  • Energien
Die Energiewende hat eine hohe Bedeutung für eine verlässliche Energieversorgung und eine stabile gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Deutschland. Vor diesem Hintergrund war es das Ziel des Vorhabens, in einer Risikoanalyse Ereignisse zu identifizieren, deren Eintritt zwar unwahrscheinlich ist, die aber im Eintrittsfall die weitere Entwicklung der Energiewende negativ beeinflussen könnten. Ergänzend sollten geeignete politische Reaktions- und Vorsorgemöglichkeiten beschrieben werden. Gutachter waren die Prognos AG, das Energiewirtschaftliche Institut (EWI) und die Gesellschaft für wirtschaftliche Strukturforschung (GWS). Sie kommen zu dem Ergebnis, dass die Entwicklung der Energiewende gegenüber potenziellen Risiken weitgehend robust ist und unerwartete Störungen in der Regel gut aufgefangen werden könnten. Es wird empfohlen, mögliche Risiken bei der Weiterentwicklung von Strategien und Zielsetzungen mitzudenken. Neue Instrumente zur Risikovorsorge sind nur bedingt notwendig.

3.8

3.8 Finanzmittel für erneuerbare Energien 3.8.1 Steckbrief Risikocluster Kurzbeschreibung Wirkungsdimensionen Finanzmittel für erneuerbare Energien Aufgrund mangelnder öffentlicher und privater finanzieller Mittel für den Ausbau der erneuerbaren Energien (EE) werden nicht marktreife EE nicht weiter ausgebaut. Dies hat für Deutschland zur Folge, dass der Umfang der neu installierten EE Anlagen geringer liegt als bei Beschluss des Atomausstiegs geplant, ebenso wie die heimische Produktion von EE Technologien. Im Angesicht des Atomausstiegs bis zum Jahr 2022 und der dadurch entstehenden Erzeugungslücke, die z.T. auch durch EE gefüllt werden sollte, entstehen negative Folgen für Deutschland bei einem Vergleich mit einer Situation in der der Ausbau der EE wie gehabt vorangetrieben wird. Wirtschaft Politik Gesellschaft Akzeptanz Technologie Rohstoffe Infrastruktur 1,86 1,71 1,00 1,57 2,14 1,07 1,43 Initialrisiko für Wirkungskette Kurzbeschreibung Wirkungskette Auswirkungen Weitere Beispiele für Initialrisiken Ähnlichkeiten mit anderen Risikoclustern Skala von 0 bis 3 (kein Einfluss bis hoher Einfluss), Experteneinschätzung Es stehen in Deutschland keine weiteren finanziellen Mittel für den Ausbau der EE mehr bereit. • Mangelnde öffentliche und private finanzielle Mittel zur Förderung der EE führen dazu, dass nicht marktreife EE nicht weiter ausgebaut werden • Steigende Importe von Strom und Bedeutungsgewinn der fossilen Energieerzeugung. • Nationale Klimaschutzambitionen sinken aufgrund größerer Schwierigkeiten bei der Zielerreichung und internationale Klimaschutzambitionen aufgrund negativer internationaler Signalwirkung • Ohne nationale EE-Fördergelder werden die EE-Ziele der Bundesregierung verfehlt • In der Folge führt dies in Deutschland zu einer erhöhten Stromerzeugung aus Steinkohle, zu erhöhten Strompreisen und sinkenden Nettoexportmengen • Finanzierungs- /Investitionsrationalität – es ergeben sich andere „bessere“ Anlageformen • Risikocluster 2 „Infrastrukturmangel“: Im Vergleich zum Referenzszenario müssen keine umfassenderen Netzausbauten mehr vorgenommen werden. • Risikocluster 6 „Internationales Klimaregime“: Aufgrund höherer Anstrengungen zur Erreichung der Klimaschutzziele verringert sich tendenziell die Bereitschaft in Deutschland, internationale Klimaschutzverträge fortzuführen/neu zu entwickeln. Die negative Signalwirkung aus Deutschland wirkt auch negativ auf die internationale Bereitschaft, Klimaschutz zu betreiben • Risikocluster 12 „Stärkung fossiler Energietechnologien“: Die Erzeugungslücke, die durch das Abschalten der letzten Atommeiler im Jahr 2022 entsteht, kann nicht mehr, wie geplant, z.T. von den EE gefüllt werden. Stattdessen ist die Bedeutung fossiler Erzeugungstechnologien höher als in der Referenz. Schwarzer Schwan: Überraschend & unerwartet, enorme Auswirkungen 89

3.8.2 Wirkungskette Abbildung 3-15: Wirkungskette Finanzmittel für erneuerbare Energien Schwarzer Schwan: Überraschend & unerwartet, enorme Auswirkungen 90

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie