Aufrufe
vor 5 Tagen

5. Gesundheitstag -11.10.2018-

  • Text
  • Klinik
  • Gesundheitstag
  • Schadow
  • Arkaden
  • Krankenhaus
  • Augletics
  • Oktober
  • Gesundheit
  • Mettmann
  • Patienten

5. Gesundheitstag

5. Gesundheitstag RHEINISCHE POST DER RHEINISCHEN POST IN DEN SCHADOW ARKADEN DONNERSTAG, 11. OKTOBER 2018 Das Wohlbefinden steht im Mittelpunkt Schon zum fünften Mal findet am Sonntag, 14. Oktober, von 11 bis 17 Uhr der Gesundheitstag in den Schadow Arkaden statt. (rps) Die Rheinische Post organisiert gemeinsam mit ihren Partnern aus der Gesundheitsund der Tourismusbranche auch dieses Jahr wieder eine Informationsmesse zu den Themen Gesundheit, Vorsorge, Kur und Rehabilitation. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen der letzten Jahre, zu denen jeweils rund 15.000 Besucher kamen, haben Interessenten auch 2018 wieder die Möglichkeit, sich kostenlos bei rund 20 Ausstellern auf zwei Etagen beraten zu lassen. Unter diesen Ausstellern befinden sich unter anderem wieder namhafte Gesundheitsspezialisten aus verschiedenen Fachbereichen, so zum Beispiel das Wundzentrum Düsseldorf, die Fliedner Klinik, die Capio Klinik Hilden und das Universitätsklinikum Düsseldorf. Aber auch Aussteller aus den Bereichen Kur und Rehabilitation, etwa die Kur- und Gästeservices Bad Füssing und re.ac. me physio + therapie sind mit dabei. Auf zwei Vortragsebenen in den Schadow Arkaden können sich die Besucher bei Fachvorträgen über aktuelle Gesundheitsthemen wie zum Beispiel Hüft- und Knieprothesen, Herzrhythmusstörungen, Vorhofflimmern und viele weitere Themen informieren. Die Experten auf ihren jeweiligen Fachgebieten referieren in halbstündigen Vorträgen über Viele Menschen plagen Rückenschmerzen im Alltag. Welche Möglichkeiten es zur Vorbeugung und Behandlung gibt, darüber klären Aussteller wie die Schön Klinik Düsseldorf auf. FOTOS: ARCHIV ihre Themen und stehen den Besuchern anschließend für Fragen zur Verfügung. „Wir freuen uns auf die neue Ausgabe unseres Gesundheitstages und darüber, dass dieses Angebot von unseren Lesern und Besuchern der Messe so gut angenommen wird. Über gesundheitsfördernde Möglichkeiten informiert zu sein, ist vor allem in unserem heute meist hektischen Alltag wichtig. Beim Gesundheitstag bieten unsere Aussteller den Besuchern die ganze Bandbreite dieser für alle Altersklassen wichtigen Themen“, sagt Yvonne Schimmer, Anzeigenverkaufsleitung Reisemarkt der Rheinischen Post. Zur Versorgung bei gesundheitlichen Problemen gibt es zahlreiche und unterschiedliche Hilfsmittel. Welche das sind, darüber können sich die Besucher bei den rund 20 Ausstellern informieren. Mitmachen, gewinnen und zu Hause rudern Die Besucher des Gesundheitstags haben die Chance, ein Rudergerät von Augletics zu gewinnen. In die Verlosung kommen alle Teilnehmer des Gesundheitsquiz in den Schadow Arkaden. (rps) Rudergeräte sind wahre Allrounder, das haben klassische Fitnessstudios erkannt und ordentlich aufgerüstet. In den vergangenen Jahren sind Rudergeräte aber auch in privaten Haushalten angekommen. Beim Rudern wird im Gegensatz zum Spinning nahezu der gesamte Körper trainiert. Der Trainingseffekt ist dadurch wesentlich höher als bei anderen Cardiogeräten. Das Training stärkt Bein-, Schulter- und Armmuskulatur – gleichmäßig und gelenkschonend. Vor allem aber wird der untere Rücken schonend gekräftigt. Das optimiert die Haltung und beugt Rückenproblemen in Beruf und Alltag vor. Oft wird jedoch beim Bewegungsablauf viel falsch gemacht. Abhilfe schafft das neue Rudergerät des Berliner Unternehmens Augletics. Das Rudergerät Augletics Eight steckt voller Technik, ist jedoch speziell für den Privatanwender zu Hause optimiert. Es ist kompakt gebaut und lässt sich in nur zehn Sekunden hochklappen und platzsparend verstauen. Dank der integrierten Software hilft der Augletics Virtual Coach beim Erlernen und Optimieren der gesunden Rudertechnik. Beim Training erhält der Nutzer in Echtzeit Feedback, um schneller und gesünder zu rudern. Hierfür wird die Bewegung über Sensoren am Gerät analysiert. Neben dem Cardiotraining ist auch ein Kraftmodus mit fünf Intensitätsstufen integriert. Mitentwickelt wurde es von Ruderprofis, darunter die beiden Olympiasieger Karl Schulze und Lauritz Schoof. Die Firma Augletics stellt das kompakte Rudergerät beim 5. Gesundheitstag am Sonntag, 14. Oktober, 11 bis 17 Uhr in den Schadow Arkaden vor. Die Besucher können das Gerät kennenlernen, ausprobieren und haben sogar die Chance, ein Rudergerät Augletics Eight für zu Hause zu gewinnen. Denn die Rheinische Post und Augletics verlosen beim Gesundheitsquiz beim Gesundheitstag unter allen Mitspielern mit der richtigen Lösung das Rudergerät der Spitzenklasse. Die Ziehung des glücklichen Gewinners erfolgt um 16 Uhr im Vortragsbereich Basement der Schadow Arkaden. Das Evangelische Krankenhaus Mettmann ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung und behandelt jährlich mehr als 25.000 Patienten ambulant und stationär. Neben den medizinischen Fachabteilungen, sind auch ein Gesundheitszentrum, eine Kurzzeitpflege, eine eigene Krankenpflegeschule und zwei Medizinische Versorgungszentren an das Krankenhaus angegliedert. Darüber hinaus bestehen Kooperationen mit der im Haus ansässigen Radiologie und dem nephrologischen Zentrum sowie zu leistungsstarken Partnern in der Region. Das EVK Mettmann ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen und bildet Studenten im Praktischen Jahr aus. MED+ Forum Gesundheitswirtschaft Düsseldorf ANZEIGE Die Gesundheitsmacher in Düsseldorf MED+ ist das Düsseldorfer Netzwerk für die Gesundheitswirtschaft – hier haben die Protagonisten der Branche die Möglichkeit, sich miteinander zu vernetzen und gegenseitig zu unterstützen. In Düsseldorf sind rund 90.000 Beschäftigte im weiteren Sinne im Gesundheitsbereich tätig und erwirtschaften jedes Jahr mehr als eine Milliarde Euro Umsatz – beeindruckende Zahlen! Der Verein MED+ Forum Gesundheitswirtschaft Düsseldorf bietet allen „Gesundheitsmachern“ der Stadt eine Plattform, um einander gut zu ergänzen, sich zu vernetzen und miteinander auszutauschen. Gefragt sind hier nicht nur Ärzte, Apotheker und Krankenpfleger, sondern genauso beispielsweise Physiotherapeuten und Logopäden, aber auch das Gesundheitshandwerk, also zum Beispiel Optiker oder Hörgeräteakustiker. „Sie alle sorgen dafür, die Gesundheit der Düsseldorfer zu erhalten“, sagt Prof. Andreas Meyer-Falcke, Gesundheitsdezernent der Landeshauptstadt und Vorstandsvorsitzender von MED+. Prof. Andreas Meyer-Falcke, Gesundheitsdezernent der Landeshauptstadt Düsseldorf und Vorstandsvorsitzender von MED+, will den Fachkräftemangel in der Gesundheitsbranche bekämpfen. Werden Sie Mitglied bei MED+ Forum Gesundheitswirtschaft Düsseldorf e.V. c/o DITG GmbH Kölner Landstraße 11 40591 Düsseldorf Telefonnummer: 0211 9098-1795 Fax: 02 11 9098-1799 E-Mail-Adresse: geschaeftsstelle@Forum- Gesundheitswirtschaft.com Darüber hinaus will MED+ dabei helfen, den Fachkräftemangel in der Gesundheitsbranche zu bekämpfen. Zu den Zielen des Vereins gehört es, junge Menschen zu motivieren, sich für einen Beruf aus der Branche zu entscheiden, also „Gesundheitsmacher“ zu werden. „Dafür arbeiten wir an verschiedenen Maßnahmen – Broschüren, Flyer, Filme – die wir nach und nach umsetzen“, sagt Meyer-Falcke. Es lohnt sich also für jeden, der als „Gesundheitsmacher“ in Düsseldorf unterwegs ist, Mitglied bei MED+ zu werden. Denn um die Gesundheit der Bürger zu erhalten, braucht man ein gutes Team.

Sonderveröffentlichungen