Aufrufe
vor 2 Wochen

Hilfe im Trauerfall -09.10.2018-

Hilfe im Trauerfall

Hilfe im Trauerfall RHEINISCHE POST EINE FEUERBESTATTUNG IST NICHT ERHEBLICH PREISWERTER ALS EINE ERDBESTATTUNG DIENSTAG, 9. OKTOBER 2018 Bestattungskosten im Vergleich Eine Erdbestattung oder doch eine Feuerbestattung? Es gibt viele Aspekte, mit denen die Entscheidung abgewogen werden kann. Ein Aspekt sind die Kosten. VON HOLGER LODAHL „Weißt Du eigentlich, wie du mal bestattet werden willst?“ Eine Frage, die erst einmal unangenehm ist. „Wer den Tod zu Lebzeiten tabuisiert, konfrontiert seine Angehörigen nach dem Todesfall mit Entscheidungen in aller Schnelle“, sagt Oliver Wirthmann, Geschäftsführer des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur. Oft drehen sich im Ernstfall die Gedanken um die Möglichkeiten, Wir beraten zum Walsumer Kolumbarium. Alfred Buschmann GmbH · Dr.-Wilhelm-Roelen-Straße 330 · 47179 Duisburg Telefon: 0203 / 491244 · www.buschmann-bestattungen.de Kompetente Beratung und Hilfe im Trauerfall sowie in allen Fragen der Bestattungsvorsorge. In den schweren Stunden sind wir Ihr Ansprechpartner für eine würdige Bestattung. Inhaber: Rudolf Welsch Moerser Straße 37 47239 Duisburg Rumeln-Kaldenhausen Telefon 0 21 51 – 40 72 28 Tag & Nacht VERSTEHEN . . BEGLEITEN STÄRKEN Wir kommen und gehen wie die Wellen des Meeres, doch ewig bleibt die Erinnerung. Franz Schlüter Bestattungen - wir gestalten einen würdevollen Abschied. Inh. Susanne Schlüter e.K. Bahnhofstraße 181 47137 Duisburg Tel. 0203 - 44 58 09 Fax 0203 - 44 69 88 info@schlueter-bestattungen.de www.schlueter-bestattungen.de Auch bei einer Feuerbestattung wird der Leichnam in einen Sarg gebettet, bevor er in einem Krematorium mit dem Sarg verbrannt wird. Die Asche wird dann in die Urne gegeben. FOTO: THOMAS BUSSKAMP ob eine Erd- oder eine Feuerbestattung infrage kommt und welche Kosten auf die Hinterbliebenen zukommen. „Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass eine Feuerbestattung wesentlich preisgünstiger sei als eine Erdbestattung“, sagt Wirthmann. Denn die meisten Kosten seien bei beiden Varianten gleich. Zuerst einmal gilt, dass Ort und Art der Bestattung nach dem Willen des Verstorbenen ausgerichtet werden sollten. „Dieser Wunsch muss in Form einer letztwilligen Verfügung dokumentiert sein“, so Wirthmann. Fehlt so eine schriftliche Erklärung, entscheiden die Angehörigen – oft unfreiwillig. Bei den Vorstellungen des Übergangs vom Diesseits zum Jenseits spielen die Elemente Erde und Feuer eine tragende Rolle. Feuer symbolisiert in vielen Kulturen die Reinigung und die Läuterung. Das Element Erde symbolisiert das Werden und Vergehen als natürlichen Prozess. Der dreimalige Erdwurf beim Begräbnis erinnert bis heute daran, dass der Mensch zur Erde zurückkehrt. Bei einer Erdbestattung wird der Körper in einem Sarg der Erde übergeben. Auf den meisten Friedhöfen können Angehörige zwischen verschiedenen Grabstätten für die Erdbestattung wählen. Während in einem Einzel- oder Reihengrab nur ein Verstorbener beigesetzt werden kann, ist ein Wahlgrab meist größer und kann auch mehrere Grabstellen für Lebensgemeinschaften umfassen. Bei der Feuerbestattung wird der Körper ebenfalls in einem Sarg gebettet, bevor er in einem „Lockvogelangebote zu vermeintlichen Billig- und Pauschalpreisen halten nicht, was sie versprechen“ Oliver Wirthmann Kuratorium Deutsche Bestattungskultur Krematorium dem Feuer übergeben wird. Die Kosten für einen Sarg sind stets gleich. Ein Unterschied besteht bei der Frage, wie die Identität des Verstorbenen bei der Einäscherung gewahrt wird. „Dem Sarg wird eine mit einer Nummer versehene Schamottmarke beigelegt, die nach der Kremation mit der Asche zusammen in der Aschenkapsel beigesetzt wird“, erklärt Wirthmann. Einen festen Preisvergleich zwischen Erd- und Feuerbestattung zu nennen, sei kaum möglich, sagt der Fachmann. Er unterscheidet grob zwischen den Kosten, die zwischen dem Todeszeitpunkt und der vollzogenen Bestattung entstehen, und den Kosten, die anschließend anfallen. Je nach Leistungen des Bestatters (und unabhängig von der Frage ob Erd- oder Feuerbestattung) summieren sich die anfänglichen Kosten auf 2500 bis 5000 Euro. Anschließend kommt es auf die Grabstätte an. Gibt es schon einen Grabstein, auf den der Name des Verstorbenen nur noch eingetragen wird? Wie aufwendig ist die Pflege des Grabes? Als groben Rahmen nennt Wirthmann Kosten zwischen 800 und 8000 Euro. „Der Bestatter des Vertrauens ist verpflichtet, dem Kunden auf Wunsch einen transparenten Kostenvoranschlag zu erstellen“, betont er. Das Angebot eines Bestatters setzt sich aus drei Kostenblöcken zusammen: eigene Dienstleistungen und Lieferungen; Fremdleistungen (Todesanzeigen, Blumen und Ähnliches) sowie Friedhofs- und sonstige Gebühren. Bei der Bestattung handelt es sich um eine sehr individuelle und hochkomplexe Dienstleistung, für die eine seriöse und eingehende Beratung nötig ist. „Lockvogelangebote zu vermeintlichen Billigund Pauschalpreisen halten nicht, was sie versprechen“, erklärt Oliver Wirthmann. So rät der Bundesverband Deutscher Bestatter, rechtzeitig bei einem Bestattungsinstitut einen Kostenvoranschlag einzuholen, gegebenenfalls auch Vergleichsangebote. Der Anteil der Fremdleistungen kann bei 60 Prozent und höher liegen. Deshalb kann kein seriöses Unternehmen ohne genaue Informationen einen Festpreis vorab nennen. Vergleichsportale im Internet können aufgrund preislich stark regionaler Unterschiede bei den Fremdleistungen und der Bandbreite von Bestattungsdienstleistungen kaum zu einer Preistransparenz beitragen. „Es ist ratsam, hiervon Abstand zu nehmen“, sagt Wirthmann. Der Bundesverband Deutscher Bestatter empfiehlt, auf der Grundlage detailliert ermittelter Kosten eine Bestattungsvorsorge über das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur oder die Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG bereits zu Lebzeiten abzuschließen. Wanheimer Straße 289 Tel. 0203 / 77 04 21 www.bestattungen-simon.de GESCHÄFTSFÜHRER JOACHIM MROZEK BESTATTER VOM HANDWEK GEPRÜFT Peters Bestattungsvorsorge Sterbegeldversicherung Erd-, Feuer- und Seebestattungen Trauerfeiern individuell gestalten Wir beraten Sie gerne und umfassend Theodor-Heuss-Str. 122 · 47167 Duisburg · www.kretschmer-duisburg.de Zuverlässig und diskret: Unsere 24h-Hilfe im Trauerfall. Wir bereiten den letzten Weg. Tag und Nacht für Sie da: 0203/582448 seit 1910 in Duisburg-Neudorf GmbH Bestattungen in der Nähe des Alten Friedhofs Sternbuschweg 251 47057 Duisburg-Neudorf www.bestattungen-peters.de Stadtteilbüro: 47059 DU-Neuenkamp Dillinger Straße 2 (nur nach tel. Vereinbarung) M. KOCH Bestattungen 24 Stunden für Sie erreichbar, auch an Sonn- und Feiertagen. Fachkundige Beratung und Hilfe bei einem Sterbefall. Telefon (02 03) 720103 www.bestattungen-koch.de Rüsternstraße 46 · 47279 Duisburg ✆ (02 03) 35 36 26 Tag und Nacht Bestattungen J. Heggen Beratung in allen Stadtteilen Seit über 160 Jahren in Familienbesitz Fachgeprüfter Bestatter für: IM TRAUERFALL Erd-, Feuer-, See- und Anonymbestattungen Bestattungsvorsorge HELFEN WIR Partner der Treuhand AG IHR VERTRAUEN Telefon 0203-82961 UNSERE im Bestattungsfall jederzeit für Sie erreichbar ERFAHRUNG Fürst-Bismarck-Straße 5 · 47119 Duisburg · www.bestattungen-heggen.de Sechster RP-Forumstag „Vorsorge zu Lebzeiten“ Experten referieren am Samstag, 17. November, in Düsseldorf und beleuchten dabei das Thema aus vielen Blickwinkeln. (emo) Vorsorge ist ein vielschichtiges Thema, das alle angeht. Daher lädt die Rheinische Post für Samstag, 17. November, von 10 bis 15.30 Uhr zu ihrem mittlerweile sechsten Forumstag „Vorsorge zu Lebzeiten“ ein. Der findet statt im Konferenzzentrum der Rheinischen Post (Zülpicher Straße 10, 40549 Düsseldorf-Heerdt). Experten aus unterschiedlichen Bereichen informieren über die vielen Facetten dieser Thematik, geben Tipps und berichten in jeweils halbstündigen Vorträgen über sinnvolle Vorsorgemöglichkeiten. Der reguläre Eintrittspreis inklusive Getränke und Snacks beträgt 28,50 Euro – RP-Abonnenten zahlen 23,50 Euro. Weil es für den Forumstag nur ein begrenztes Ticketangebot gibt, ist eine vorherige Anmeldung im Internet erforderlich: www.westticket.de/rp-expertenzeit Burs & Kummer Bestattungen www.bestattungen-hessling.de Anja Heßling-Heiß Bestattungen Graue Für Sie rund um die Uhr erreichbar. 47057 Oststr. 180 Tel. 0203-7 2825 80 47279 Dorfplatz 5 a www.bestattungen-graue.de In Würde Abschied nehmen. Mit dem Wissen, dass alles in Ihrem Sinn geregelt ist. Duisburg – Buchholz BURS Bestattungen Düsseldorfer Landstraße 151 Telefon: 0203 /7011 69 www.burs-bestattungen.de Duisburg – Wanheim KUMMER Bestattungen Wanheimer Straße 584 Telefon: 02 03/7016 24

Sonderveröffentlichungen