Aufrufe
vor 1 Jahr

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2019

  • Text
  • Datenschutz
  • Ausbildung
  • Dart
  • Eismeer
  • Sportkalender
  • Rollstuhlbasketball
  • Rollstuhl
Informationsschrift des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes

REISE + FREIZEIT Foto:

REISE + FREIZEIT Foto: pixs:sell – stock.adobe.com Sonnenuntergang beobachten kannst, bist du ganz dicht am Garten Eden.« Wie versprochen dachte ich dabei auch an Marie, meine Physiotherapeutin zu Hause, und schoss für sie ein Beweisfoto. Der Spruch kam dann auch auf die Karte für Andreas und Gabi in Schottland. Das war ein erlebnisreicher, emotionaler Tag, der mal wieder gezeigt hat, dass das Leben so schön sein kann und es zweitrangig ist, ob du des Laufens mächtig bist oder halt nicht! »Wenn Du grönländisches Bier und schottischen Whiskey trinkst, dabei die Eisberge im Sonnenuntergang beobachten kannst, bist du ganz dicht am Garten Eden.« 21. September | 8.00 Uhr: wieder ausgiebiges Frühstück und Tagesplanung. Am Vormittag besuchten wir den Hafen, denn die Anlegestelle von Bo war an einem anderen Teil des Hafens zwischen einer kleinen Reparaturwerft und einer Fischfabrik. Auch wenn es nicht ideal aussah, wollte ich den Hafen per Rolli erkunden. Zwischen den Fischerkuttern und den kleinen Motorbooten schwammen kleine Eisberge, ein im Eis gefrorener Fisch wurde zum Frühstück für Möwen und die alten Seebären trafen sich zum Plausch an der Kaikante. Ja, das kann man durchaus als ›urig‹ bezeichnen. Es zeugt aber auch wieder davon, wie sich die Einheimischen, übrigens ca. 95 % Inuit, mit den natürlichen Gegebenheiten arrangieren. Nach einer erneuten Ortserkundung per Auto, fuhren wir zurück zum Hotel. Mittagsbuffet und anschließende Mittagsruhe. Später starteten wir zum Wanderweg von Ilulissat entlang des Eisfjordes. Das erste Stück ab dem alten Helikopterlandeplatz ist aus Gründen des Naturschutzes als Holzweg gebaut und somit gut für mich nutzbar. Bis es steiler wurde, hatten wir rund ein Kilometer zurückgelegt und einen phantastische Blick auf die atemberaubende Natur – von Steingeröll über von der Eiszeit herbstlich verfärbten Moosen und Flechten bis hin zu einem unglaublichen Blick auf die Eisbergfront. Diese malerischen Farbenspiele wurden natürlich mit der Kamera eingefangen und hängen eingerahmt in meinem Wohnzimmer, im Kopf bleiben sie auf ewig! Ein Stück weit wurden wir von zwei jungen Schlittenhunden begleitet, von denen es fast so viele wie Einwohner geben soll. Sie sind nicht mit den Huskies in Alaska, Russland oder Nordeuropa zu vergleichen, sondern wesentlich kompakter. Den ganzen Sommer sind sie auf Freiflächen an ihre Hütten gekettet. Das sieht für uns grausam aus, ist dort aber seit Jahrtausenden so. Daher haben die beiden ihre Freiheit als Welpen genutzt. Während Katja den Weg noch einmal gegangen ist, nutzte ich die Gelegenheit, um mich beim Generalmanager des Hotels für das Überlassen des Autos zu bedanken. Nur so waren all die Erkundungen und die Unabhängigkeit möglich. Problem früh erkannt und gemeinsam gelöst! Ilulissat ist, wie bereits erwähnt, sehr bergig und komplett auf Granit gebaut, was die Erschließung erschwert. Elektrokabel werden deshalb in einen Schutzschlauch gesteckt und am Fels an gedübelt, das nenne ich anpassungsfähig! Mir ist auch eindeutig klar geworden, dass wer dort hin umsiedelt, Rasenmäher, Baum‐ oder Rosenscheren zurück lassen kann. Aber man braucht wetterfeste Kleidung, da im Winter die Temperaturen auf – 25 bis –30 Grad sinken! Nach dem Abendbrot ging es nochmals zum Aussichtspunkt Laufsteg, um Fotos schießen. Abschluss mit einem guten Schluck am Fenster. Toller Tag! 22. Septmeber | An diesem letzten Morgen in Ilulissat zeigte sich mir beim Blick aus dem Fenster ein besonders großer und imposanter Eisberg. So etwas Grandioses zieht die Augen magisch an und lässt die Emotionen schon am Morgen Sprünge machen. Da außer der Abreise nach Nuuk nichts weiter anlag, ließen wir uns besonders viel Zeit beim Frühstück. Um 10.30 Uhr dann auschecken und warten, der Flug ging erst um 17.40 Uhr und bis zum Airport war es ja bekanntlicher Weise nicht weit. Die Abfertigung ist eher unkompliziert, ehe ich mich versah, saß ich schon in einer der benannten Arbeitsbienen, wir hoben ab und es ging entlang der Inland‐ Eiskannte 500 Kilometer Richtung Süden und nach einer Stunde und zehn Minuten landeten wir in der Hauptstadt Nuuk. Als wir unser Auto fanden, vermissten wir die 24 Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2019

Care at home LIQUICK X-TREME X-TREME INNOVATION: BEREITS AKTIVIERT UND SOFORT EINSATZBEREIT MCI-2018-0431 . 09 18 LIQUICK X-TREME Für Ihre Unabhängigkeit - schnell, einfach und sicher anzuwenden Das neue außergewöhnlich clevere Kathetersystem ist nach der Entnahme aus der Verpackung sofort einsatzbereit. Ausgestattet mit unserem SafetyCat Sicherheitskatheter mit innen und außen weich gerundeten Soft Cat Eyes, der flexiblen Ergothan-Spitze und der neuen, bereits aktivierten Beschichtung, ermöglicht der Liquick X-treme eine behutsame und schonende Katheterisierung. Testen Sie jetzt die neue Katheterinnovation von Teleflex und fordern Sie unter 0800/4031001 kostenlose Muster an. Teleflex Medical GmbH – Homecare Urologie Welfenstraße 19 ∙ D-70736 Fellbach · Telefon: + 49 (0)711 209080 00 homecare-de@teleflex.com ∙ www.teleflex-homecare.de

Noch mehr ›Sport und Mobilität mit Rollstuhl‹

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/20
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 08/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 08/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2016

Ausgewählte DRS Artikel bei unseren Medienpartnern

Momo 03/2017: Einmal Rollstuhl fahren für alle
Barrierefrei 03/2017: Gemeinsam zum Korberfolg
Momo 12/2016: Mit dem Rollstuhl in den Schnee