Aufrufe
vor 3 Monaten

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2020

Informationsschrift des Deutschen Rollstuhl-Sportverband e. V.

SPORT VOR ORTIn unserer

SPORT VOR ORTIn unserer neuen Reihe stehendie DRS-Vereine und ihrDRS-VEREINEim Fokusunverzichtbares EngagementRSV Heilbronn e. V.und Innovationspotenzial imFokus.Die Fragen stellte Christina Hankamer | Fotos: RSV HeilbronnDer DRS wurde offiziell 1977gegründet. Seit wann ist der Vereinim DRS und was war der Anlass zumBeitritt?Andreas Fenske: Das war vor meinerZeit – aber der RSV ist schon sehr langMitglied. Der Grund war einer Dachorganisationanzugehören, die Rollstuhlfahrer*innenvertritt und die uns mitRat und Tat zur Seite steht.Wie hat sich der Verein seit demBeitritt entwickelt und wie vieleAngebote hat dieser heute?Andreas Fenske: Nach der Gründungentwickelte sich der Verein sehr positiv,mit bis zu 186 Mitgliedern in der Spitze.Neben Mobilitätstraining, Basketball,Tischtennis, Badminton und Handbikenwaren im Laufe der Zeit auch Tanzen,Bogenschießen und Sport mit Kindernim Angebot.Welches sind die Qualitäten desDeutschen Rollstuhl-Sportverbandes?Gibt es Wünsche oder Veränderungs-,Ergänzungsvorschläge?Andreas Fenske: Für uns ist der DRSein Sprachrohr für Rollstuhlfahrer*innen.Wir würden uns allerdings mehrOrte wünschen, wo man sich zum*zurÜbungsleiter*in ausbilden kann.Hat der Verein Projekte oderKooperationen mit anderen Vereinen,Schulen, Einrichtungen oder Kliniken?Welche Besonderheiten hat dieseKooperationen?Andreas Fenske: Wir kooperieren mitverschiedenen Schulen, an denen Schüler*innengemeinsam mit Rollstuhlfahrer*innenÜbungen machen und somehr Verständnis für Menschen mitMobilitätseinschränkungen lernen. Darüberhinausgibt es gemeinsame Aktivitätenmit dem Wohlfahrtswerk, Konfirmandengruppen,FSJ’lern und der Feuerwehr.Das Thema Inklusion ist in allerMunde. Wie steht der Verein zumThema und wie viele Fußgänger*innen sind in dem Zusammenhang inden vorhandenenRollstuhlsportgruppen?Andreas Fenske: Inklusion wird bei unsim Verein groß geschrieben. Alle Aktivitätenwerden immer gemeinsam mitFußgänger*innen und Rollstuhlfahrer*innen ausgeübt. Bis zu 40 Fußgänger*innen sind bem Sport dabei.Wie geht der Verein mit dem ThemaBarrierefreiheit um und welcheMaßnahmen wurden möglicherweisebereits umgesetzt oder sind vielleichtdurch die Stadt vorhanden?Andreas Fenske: Mit der Barrierefreiheitist das so eine Sache. Zum Beispiel16›Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2020

ist die Sporthalle, in der wir Sportmachen nur bedingt rollstuhlgerecht.In Heilbronn wurde in der Vergangenheitviel umgesetzt – aber nurweil 2019 die Bundesgartenschauausgerichtet wurde. Man will sich janicht blamieren – viele Besucher*innenhatten Mobilitätseinschränkungen.Was könnte man tun, um nochmehr Menschen für den Rollstuhlsportzu begeistern?Andreas Fenske: Den Menschen klarmachen, dass nicht jede*r Rollstuhlfahrer*inbehindert ist, sondernsein*ihr Leben meistert. Der Rollstuhlist ein Sportgerät wie ein Fahrrad,ein Hometrainer oder ein Roller.Ehrenamtliche sind der Kern einesjeden Vereins. Wie geht der Vereinmit seinen Ehrenamtlichen um und,wie wird dies auch in der Zukunftgelingen?Andreas Fenske: Es wird immerschwieriger Ehrenamtliche zu finden,die einen Teil ihrer Freizeit für die Aufgabeeinsetzen. Ehrenamtliche werdenbei uns von anfallenden Kosten befreitund bekommen Fahrtkosten erstattet.Wie wird innerhalb des Vereinskommuniziert?Andreas Fenske: Durch regelmäßige Informationendurch Rundbriefe, per E‐Mails, Telefon und WhatsApp‐Gruppen.Wie geht der Verein mit der aktuellenCoronakrise um? Gibt es Aktionen, diesich gemeinschaftlich aus dieser Situationentwickelt haben?*Andreas Fenske: Wir weisen auf unsererWebsite auf die Gefahren hin, dennRollstuhlfahrer*innen gehören zu denstark gefährdeten Personengruppen.Vielen Dank für das Gespräch.ROLLSTUHL-SPORTVEREIN-HEILBRONN E. V.Gründungsjahr: 1988Mitglieder: 86Social-Media-Kanäle:Website www.rsv-heilbronn.deAngebote des Vereins:Mobilitätstraining, Basketball,Tischtennis, Badminton, HandbikenAnsprechpartner:Andreas Fenske, 1. Vorsitzenderwww.rsv-heilbronn.deSeit 1988 bietet derRSV Heilbronn einRollstuhlsportangebot,dass auch fürFußgänger offen ist.Fotos: RSV HeilbronnGruppenbild mit einerKonfirmandengruppe.›Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/202017

Noch mehr ›Sport und Mobilität mit Rollstuhl‹

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 08/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/20
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 08/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 08/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2016

Ausgewählte DRS Artikel bei unseren Medienpartnern

Momo 03/2017: Einmal Rollstuhl fahren für alle
Barrierefrei 03/2017: Gemeinsam zum Korberfolg
Momo 12/2016: Mit dem Rollstuhl in den Schnee