Aufrufe
vor 3 Monaten

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2020

Informationsschrift des Deutschen Rollstuhl-Sportverband e. V.

KURZ + BÜNDIGNEUER

KURZ + BÜNDIGNEUER TERMIN 2021ParalympischesJugendlager verschobenVorbereitungen laufen weiter nach Plann Nach der Entscheidung des IPC, die ParalympischenSpiele Tokio 2020 auf das kommende Jahr zu verschieben,soll nun auch das Paralympische Jugendlager 2021 (PJL2021) vom 22.08. bis 07.09.2021 stattfinden. Ziel ist es,das PJL 2021 entsprechend der Planungen für 2020durchzuführen: mit der Fortführung der Qualifizierungs ‐phase ›MissionTokyo2020‹ inklusive des ausgefallenendritten Workshop‐Wochenendes ›Anti‐Doping/Doping ‐prävention und Ernährung‹, der Verschiebung des zweitenVortreffens sowie mit den bereits ausgewähltenTeilnehmer*innen, Betreuer*innen und der nominiertenDelegationsleitung.Hierzu Lars Pickardt, Vorsitzender der DeutschenBehindertensportjugend (DBSJ) und Delegationsleiter desPJL: »Nach der notwendigen und alternativlosen Absageder Paralympischen Spiele Tokio 2020, freue ich mich sehr,dass die Aktion Mensch, als Hauptförderer, die DeutscheTelekom und unsere weiteren Partner, der Förderung desJugendlagers auch in 2021 zugesagt und somit eineVerlegung möglich gemacht haben. Ebenso schön ist es, imgleichen Team unsere Qualifizierungsphase ›MissionTokyo2020‹ nun also bis Ende 2021 durchführen zukönnen. Und auch wenn wir es uns alle anders gewünschtund erhofft haben, trägt die Absage doch auch dazu bei,dass die Werte des Sportes und solche die wir mit demSport vermitteln wollen, noch einmal deutlicher zu Tagetreten. Als Beispiel sei hier nur die Verantwortung für dieGesundheit eines jeden Menschen, Solidarität, Akzeptanz,Einhalten von (Hygiene)Regeln oder ein vertrauensvollerund verantwortungsbewusster Umgang miteinander überjegliche Ländergrenzen hinaus, genannt«.Nach der neuen Terminfindung für die ParalympischenSpiele Tokio 2021 und der Abstimmung und finalen Zusageder Förderer auch für das PJL Tokio 2021 weiter dabei zusein, geht es nun wieder aktiv in die organisatorischeAbstimmung und Vorbereitung für 2021. Die Planungenlaufen auf Hochtouren.Quelle: DBSJ/www.dbs-npc.deMESSEABSAGEKeine Rehacare 2020Neuer Termin vom 06.09. – 09.10.2021n Wegen der Auswirkungen des Coronavirus / Covid‐19hat sich die Messe Düsseldorf in enger Abstimmung mitdem Messebeirat und allen beteiligten Partnernentschieden, die REHACARE 2020 auf den 6. bis 9. Oktober2021 zu verschieben, heißt es in einer Mitteilung derMessegesellschaft. »Trotz der Ankündigung derLandesregierung NRW, Fachmessen und Fachkongresse mitdem Zieldatum 31. Mai 2020 wieder zu ermöglichen, ist dieDurchführung der REHACARE wie gewohnt aufgrund derspeziellen Teilnehmerstruktur der Messe derzeit nichtmöglich«, erklärt Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender derGeschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH.Mit dieser Terminverschiebung folgt die Messe Düsseldorfder Empfehlung des Krisenstabs der Bundesregierung, beider Risikobewertung von Großveranstaltungen diePrinzipien des Robert Koch‐Instituts zu berücksichtigen.Diese beinhalten unter anderem einen Ausschluss vonPersonen aus Risikogruppen wie Menschen mitBehinderungen oder chronischen Krankheiten, die einenGroßteil der Privatbesucher der REHACARE ausmachen.Quelle: Messe Düsseldorfwww.rollstuhlsport.deCORONA ZUM TROTZ:Sich bewegen –bewegt etwas!Aktuelle Infosgibt es aufwww.drs.org.6›Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2020

DRS-FORTBILDUNGLehrgang kannstattfindenRollstuhlversorgung beiKindern, Jugendlichen undErwachsenen in KölnHerzlichen Glückwunsch: 35 Jahre Dolphins Triern Der Juni bietet für die DONECK Dolphins Trier in diesem Jahr einenbesonderen Grund zum Feiern. Am 1. Juni 1985 wurden die Dolphins bzw.der damalige RSC Rollis '85 Trier gegründet. Neben Rollstuhlbasketballboten die Rollis auch Tischtennis und verschiedene andere Rollstuhlsportartenan, die Gründung einer Kinder- und Jugendabteilung folgte 1997.Ein ausführliches Portrait gibt es in der nächsten Ausgabe in der neuenRubrik ›Vereine im Fokus‹. Das Bild zeigt die Trierer (in rot-weiß) beieinem Ligaspiel aus dem Jahr 1986.n Der von den DRS‐Rollikids für dasWochenende 07./08.11. 2020 in Kölnangebotene Lehrgang wird auch unterden derzeit gültigen Hygienevorgabendurchgeführt werden können. Durch dieCorona bedingten bundesweiten Terminabsagenverkleinert sich das zurVerfügung stehende Kursangebot unddaher ist mit einer verstärkten Anfrageauf die verbliebenen Fortbildungen zurechnen. Wir empfehlen demnach einebaldige Anmeldung. Der formelle Meldeschlussist der 12.10.2020.Infos: drs.org/eventsDRS-PARTNERPOOLIAus Kooperationwird PartnerschaftBGW ist neue Partnerin des DRSSeit vielen Jahren kooperiert dieBerufsgenossenschaft für Gesundheitsdienstund Wohlfahrtspflege(BGW) bereits mit dem DeutschenRollstuhl‐Sportverband (DRS).Gemeinsam wurden etwa die sehr erfolgreichenMobilitätsprojekte ›sichermobil‹ und ›kompetent mobil‹ auf denWeg gebracht. Jetzt ist eine der größtengewerblichen Berufsgenossenschaftenin Deutschland auch ganz offiziell Partnerdes DRS. »Wir freuen uns sehr, dassdie erfolgreiche Zusammenarbeit in einePartnerschaft mündet«, so Ulf Mehrens,Vorsitzender des DRS. »Das bietetfür unsere gemeinsame Arbeit nochmehr Gestaltungsmöglichkeiten.«»Für uns sind die Wiederherstellungund Sicherung von Teilhabe zentraleAufgabenstellungen. Der DRS mit seinenvielfältigen Angeboten leistet hier einewichtige Unterstützungsfunktion undist für uns eine wichtige Schnittstelle. Inder Partnerschaft drückt sich diese engeZusammenarbeit jetzt auch abseits dergemeinsamen Großprojekte aus«, beschreibtJörg Schudmann, stellvertretenderHauptgeschäftsführer der BGWdie Ziele. »So können wir die Kompetenzdes DRS im Bereich Mobilität undseine Medienkanäle sehr flexibel für unsereAufgaben einsetzen – immer da, woes effektiv und sinnvoll erscheint«.Aktuell läuft das Modellvorhaben ›Inklusiondurch Bewegung und Sport‹.Versicherte der BGW werden durchSportcoaches persönlich über SportundBewegungsangebote informiert,damit sie nach einem Arbeitsunfall oderdem Eintritt einer Berufskrankheit überdie Leistungen der medizinischen undberuflichen Rehabilitation hinaus auchsozial besser teilhaben können.Die BGW ist für knapp neun MillionenVersicherte in mehr als 656.000 Betriebenund Einrichtungen des Gesundheitsdienstesund der Wohlfahrtspflegezuständig. Oberstes Ziel ist es, Arbeitsunfälle,Berufskrankheiten und arbeitsbedingteGesundheitsgefahren zu vermeiden.Kommt es zum Versicherungsfall,hilft die BGW mit allen geeignetenMitteln. Sport, insbesondere Rollstuhlsport,spielt dabei eine zentrale Rolle.Ein Schwerpunkt der Präventionsarbeitder BGW ist die sichere Mobilität – geradefür Menschen mit Behinderungen,von denen viele zu ihrem Versichertenkreisgehören. Gemeinsam mit dem DRShat die BGW Angebote entwickelt, dieauf eine Verbesserung ihrer Mobilitätskompetenzabzielen.Infos: bgw-online.de.›Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/20207

Noch mehr ›Sport und Mobilität mit Rollstuhl‹

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 08/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/20
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 08/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 08/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2016

Ausgewählte DRS Artikel bei unseren Medienpartnern

Momo 03/2017: Einmal Rollstuhl fahren für alle
Barrierefrei 03/2017: Gemeinsam zum Korberfolg
Momo 12/2016: Mit dem Rollstuhl in den Schnee