Aufrufe
vor 3 Monaten

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2021

Informationsschrift des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes

KURZ +

KURZ + BÜNDIGPERSONALSTELLE IM SPORTWerden Sie Event-Inklusionsmanager*inbeim DRSDeutscher Olympischer Sportbund (DOSB) finanziert zwölf Sport-organisationen jeweils eine auf zwei Jahre befristete PersonalstelleDer DRS freut sich, im Rahmendes DOSB‐Projekts ›Kompetentund vernetzt: Event‐Inklusionsmanager*innenim Sport‹ ab dem01.09.2021 Menschen mit einerSchwerbehinderung eine Personalstelleals Event‐Inklusionsmanager*in (EVI)mit 30 Stunden pro Woche anbieten zukönnen. Das EVI‐Projekt wird aus denMitteln des Ausgleichsfonds des Bundesministeriumsfür Arbeit und Soziales(BMAS) gefördert. Es eröffnet Menschenmit Behinderungen mehr Chancen amArbeitsmarkt im Sektor Sport und sorgtfür mehr Barrierefreiheit und Inklusionim Sport.ZUM AUFGABENFELDDie Personalstelle ist zunächst auf zweiJahre befristet mit Perspektive auf einelängerfristige Anstellung im DRS. DieHauptaufgaben der / des EVI liegen inder Steuerung, Gestaltung und in derNetzwerkarbeit in den beiden folgendenBereichen:Neue Event-Serie›DRS macht‘s möglich‹Der Schwerpunkt liegt hierbei auf dem›Sport und Zugang für alle‹: Gemeinsammit anderen Experten, Organisationenund Verbänden (beispielsweise aus denBereichen der Seh‐, Hör‐, und geistigerBehinderung und den Fachverbändenaus dem Nichtbehindertensport) sollenpro Jahr drei größere Events umgesetzt.Ziel ist es, dass im Rahmen dieserEvents Menschen mit und ohne Behinderungaktiv teilnehmen – sowohl alsSportler*innen, Mitgestalter*innen oderZuschauer*innen.Bereits bestehendeDRS-Angebote und EventsOptimierung der bestehenden DRS‐Angeboteim Hinblick auf die Barrierefreiheitfür Rollstuhlnutzer*innen. Des Weiterensollen diese DRS‐Angebote auchfür Menschen mit anderen Einschränkungenzugänglich gemacht werden.Ziel ist es hierbei, Menschen mit verschiedenenBehinderungen aktiv in dieGestaltung der DRS‐Angebote einzubeziehen.PROFESSIONELLEBERUFLICHE BEGLEITUNGSeitens des DRS wird eine hauptamtlicheKraft die erste Ansprechperson fürden / die EVI sein. Über den DOSB bietetder DRS ein zusätzliches Job‐Coaching,Qualifizierungsmaßnahmen sowie Austauschmöglichkeitenmit anderenEvent‐Inklusionsmanager*innen an.ZUM PROFIL DERBEWERBER*INNENDie Stellenausschreibung richtet sichgemäß § 78 SGB IX ausschließlich anMenschen mit einer Schwerbehinderungund ihnen gleichgestellte Personengemäß § 2 Abs. 2 SGB IX.Als Teamplayer*in haben Sie eineBegeisterung dafür, bei Sportevents einegestaltende, organisierende und vernetzendeRolle einzunehmen. Durch Ihrekommunikative und kooperative Arbeitsweisesind Sie in der Lage, Menschenmit und ohne Behinderung, für einegemeinsame Sache zu gewinnen.ZUM DRSAls Bundesverband für den Rollstuhlsportmit rund 8000 Mitgliedern und300 Vereinen ist der DRS der Mobilitätslotsemit dem Fokus auf Rollstuhlnutzer.Mit unseren zahlreichen Angebotenrund um das Thema Mobilität bietenwir ein besonders spannendes und abwechslungsreichesArbeitsfeld im Sport.Der DRS ist aufgeteilt in drei Referate,die alle hauptamtlich geführt werden:Sport, Mobilität, Inklusion (Hamburg),Kommunikation (Hamburg) undVereinsservice und Beratung (Duisburg).Aktuell werden über 30 Sportartenim DRS angeboten, die von der jeweilsehrenamtlichen Leitung geführtwerden. Im Bereich der Kommunikationist der DRS mit einem Presse‐Team aufgestellt.Neben einer Webpräsenz, wöchentlichemNewsletter und den sozialenMedien (Facebook, Instagram undYoutube) wird das DRS Magazin ›Sportund Mobilität‹ monatlich verschickt. Die300 Mitgliedsvereine, Aktiv‐ & Fördermitgliederwerden vom Referat in Duisburgbetreut und unterstützt. Durch dasMobilitätsprojekt ›richtig mobil – vomKlinikbett in den Sportverein‹ ist derDRS mit 25 Querschnittzentren in ganzDeutschland in engem Kontakt.ZUR BEWERBUNGWir haben Ihr Interesse geweckt? Dannsenden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung– gerne mit Gehaltsvorstellungen– ausschließlich per E‐Mail anbewerbung@rollstuhlsport.de.Bewerbungsfrist: 15.07.2021Weitere Informationen zum Projekt›Kompetent und vernetzt: Event‐Inklusionsmanager*innenim Sport‹ findenSie auf der Webseite des Inklusionsprojektes:https://inklusion.dosb.de/Andreas Escher6Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2021

Mobilität heißtTeilhabeFür viele Menschen mit Handicap sind Wegstreckenoft eine Herausforderung.„Kompetent mobil“ ist ein Programm, mit dem dieindividuelle Mobilitätskompetenz von Menschenmit unterschiedlichen Behinderungen ermitteltwerden kann.Das Ergebnis: individuelle Trainingspläneentsprechend den Wünschen und Möglichkeitendes jeweiligen Menschen. Wie das geht,lernen Fachkräfte in Seminaren der BGW.Mehr erfahren:www.bgw-online.de/komo-klarFÜR EIN GESUNDES BERUFSLEBEN

Noch mehr ›Sport und Mobilität mit Rollstuhl‹