Aufrufe
vor 4 Monaten

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2020

Informationsschrift des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes

DRS-INTERNVideo- und

DRS-INTERNVideo- und Telefonkonferenzen sindein probates Mittel, um in Corona-Zeiten kontaktlos in Kontakt zubleiben.Grafik: MicroOne/Adobe StockText: Andreas Escher |Abstandhalten und sich trotzdemsehen und sich austauschenkönnen – die Corona-Pandemiezwingt den organisierten Sport zukreativen Löungen. Eine, die sichbereits bewährt hat, ist beispiels -weise die Video-/Telefonkonferenz.VIDEOKONFERENZPREMIEREIFachbereiche und AGenschalten sich zusammenErster digitaler Austausch auf Einladung des DRS-KompetenzteamsDie erste Video‐ und Telefonkonferenzfür alle Fachbereiche(FB) und Arbeitsgemeinschaften(AG) fand am 6. Juni statt. Eingeladenhatte das Sportkompetenzteam (SKT) desDRS mit Wilfried Klein, Patrick Krauseund Andreas Escher.Hohe BeteiligungInsgesamt nahmen 26 Personen an derdigitalen Konferenz teil. Die technischeSoftware hatte Patrick Krause bereit gestellt,moderiert wurde die Konferenzvon Andreas Escher. In erster Linie ginges dabei darum in möglichst direktemKontakt mit den FB und AG zu bleiben.»Wir wollen das Beste aus der aktuellenSituation machen. Es ist angedacht, dasswir ca. alle drei Monate eine solche Konferenzabhalten. Zum einen informierenwir die FB und AG zu aktuellen Themen,zum anderen können wir so direkt aufFragen der FB und AG eingehen und diskutieren«,sieht Wilfried Klein den digitalenAustausch als eine gute Möglichkeitmit Perspektive.Mit Christina Hankamer als Referatsleiterin›Vereinsservice und Beratung‹,Peter Richarz als Referatsleiter ›Mobili‐Andreas Escher (o.),Wilfried Klein (m.)und Patrick Krause(u.) vom DRS-Sport -kompetenzteam.tät und Inklusion‹ und Jean‐Marc Clément in seinerFunktion als Stellvertretender Vorsitzender im DRS nahmendrei weitere DRS‐Funktionsträger an der Konferenzteil. So konnten auch Themen aus den Bereichen Lehre,DRS‐Jahresaktion 2020 (Christina Hankamer), DRS‐Referententeam(Peter Richarz) und Finanzen (Jean‐MarcClément) direkt mit den ehrenamtlichen Leitern der FBund AG besprochen werden. »Es gibt immer wieder Themen,die nicht nur das SKT betreffen. Daher wollen wirauch in Zukunft bei Bedarf die beiden anderen Referate,und – wenn möglich – den Vorstand, mit deren Expertisedirekt miteinbeziehen«, erklärt Patrick Krause.›kommmitmensch‹-Kampagne vorgestelltNeben den Auswirkungen der Corona‐Pandemie aufdie DRS‐Veranstaltungen standen unter anderem auchdie gemeinsamen Aktivitäten des DRS mit der DGUV imRahmen der ›kommmitmensch‹‐Kampagne auf derAgenda. »Wir haben für die FB und AG eine Präsentationerstellt, anhand deren deutlich wird, welche Aktionenund Maßnahmen der DRS im Rahmen dieser Kampagneumsetzt«, so Andreas Escher.»Die Themen Prävention und Rehabilitation gehören sowohlbei der DGUV als auch beim DRS zu den Kernkompetenzen.Deswegen passt der DRS mit seinem Profilperfekt in diese Kampagne«, ergänzt Escher.Andreas Escher16Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2020

ABSAGE ALLER VERANSTALTUNGEN 2020Veranstaltungskalender 2021Rollstuhlbasketball – Human Mobility05 04Samstag, 17.04.2021Ü40-Turnierin HannoverAusrichter: BSN05 09Samstag, 18.09.216. Championship aller Meister derRegional-, Ober- und Landes ligenin HannoverAusrichter: BSNAUFGESCHOBEN ISTNICHT AUFGEHOBEN!© Ottobock · 50313=de_DE-02-2006

Noch mehr ›Sport und Mobilität mit Rollstuhl‹