Aufrufe
vor 6 Monaten

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2020

Informationsschrift des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes

FACHBEREICHEROLLSTUHLBASKETBALLIPartnerschaft verlängert IFoto: Fachbereich RBBtWellspect bleibt Partner des Fachbereichs Rollstuhlbasketballn Wellspect Healthcare, einer der führendeninternationalen Anbieter innovativerMedizinprodukte, bleibt demRollstuhlbasketball in Deutschland sowieder Deutschen Rollstuhlbasketball‐Nationalmannschaft (Team Germany)auch in der aktuell herausforderndenPhase treu. Auf eine Verlängerung derseit 14 Jahren bestehenden Partnerschaftzwischen dem Fachbereich Rollstuhlbasketballim DRS und Wellspect,einigten sich Christoph Kimling (MarketDevelopment Manager D/A/CH) undChristoph Küffner, Vorsitzender desFachbereichs.Logos bzw. Schriftzüge bekannterWellspect‐Marken sind auf den Schiedsrichter‐Jerseysin der Rollstuhlbasketball‐Bundesliga(RBBL) zu sehen. EineSichtbarkeit, die auch in der kommendenSpielzeit, im wahrsten Sinne desWortes, zum Tragen kommen wird. Abseitsdavon planen die Partner jedeMenge emotionale Maßnahmen, dienicht nur den Sport in der öffentlichenWahrnehmung stärken, sondern vor allemden Fans zu Gute kommen wird.»Wir wollen«, so Christoph Kimling,»die Partnerschaft mit dem DRS mitnoch mehr Leben füllen und eine gemeinsame,vor‐paralympische Geschichteerzählen. Im Mittelpunkt stehendabei die Rollstuhlbasketball‐Fans,denen wir die Nationalspieler noch näherbringen werden. Unseren Unternehmensclaim›A real Difference‹ werdenwir mit spannenden Maßnahmen underlebbaren Aktivitäten gemeinsam leben.Ob exklusive Interviews, spannendeInsights oder gemeinsame Aktionenauf Messen.«Für Christoph Küffner untermauertdie Verlängerung der ZusammenarbeitSichtbares Zeichen der Partnerschaft:das Wellspect-Logo auf den Trikots derRBBL-Schiedrichter.– gerade in der jetzigen Zeit – die starkePartnerschaft zwischen Wellspect unddem Rollstuhlbasketball in Deutschland.»Der Sport ist durch die Auswirkungendes Coronavirus hart getroffen. Für dieuns bevorstehenden Herausforderungenist die Fortsetzung der Partnerschaftmit Wellspect Gold wert. Wir habenuns gemeinsam sehr viel vorgenommenund wollen die Zukunft desRollstuhlbasketballs in Deutschlanddurch gemeinsame Aktionen gestaltenund weiterentwickeln«, freut sich Küffner.Quelle: Michael NordhausDas ING-Logoziert auch weiterdas Trikot derNatio-Teams.n In einer für den Rollstuhlbasketballin Deutschland herausfordernden Situationverlängert der Hauptsponsor INGdie Partnerschaft um vier weitere Jahre.Die Fortsetzung der seit 2005 währendenErfolgsgeschichte ermöglicht es dendeutschen Nationalmannschaften auchzukünftig in der Weltspitze mitzuspielenund dem Verband, die nachhaltigenStrukturen zur Nachwuchs‐ und Talentförderungweiterzuentwickeln.»Wir sind stolz, dass wir mit der INGseit 2005 einen Hauptsponsor haben,der unseren Sport und die PartnerschaftROLLSTUHLBASKETBALLIPartnerschaft verlängert IIING bleibt Hauptsponsor des Fachbereichs Rollstuhlbasketballlebt und verkörpert. Dass sich die INGim Rollstuhlbasketball ebenso leidenschaftlichwie im Fußgänger‐Basketballengagiert, ist ein wichtiges Signal dergleichberechtigten Wahrnehmung vonSport für Menschen mit und ohne Behinderung,«freut sich Christoph Küffnerüber die Verlängerung des Hauptsponsoringsder ING Deutschland.Insgesamt feierten die Nationalteamsim Zeitraum der Partnerschaft bei WeltundEuropameisterschaften sowie Paralympicsacht Gold‐, elf Silber und zehnBronzemedaillen. Die Hoffnung, dassdiese Erfolgsgeschichte bei den Paralympicsim kommenden Jahr und in Zukunftfortgeschrieben wird, ist groß.»Rollstuhlbasketball ist eine faszinierendeSportart und passt perfekt zu unsals ING, weil er unseren Empowerment‐Gedanken verkörpert: Menschen ermutigen,an sich selbst zu glauben und ihrZiel zu verwirklichen. Der beachtlicheErfolg der Nationalmannschaften in denletzten Jahren im Rollstuhlbasketballspricht für sich und macht uns stolz!Wir freuen uns schon jetzt auf die Paralympicsim nächsten Jahr und eine weiterhinstarke Zusammenarbeit,« erklärteWaltraud Niemann, Leiterin Markeund Kommunikation der ING, zur Verlängerungder Partnerschaft.Quelle: Michael Nordhaus20Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2020

Menschen mit Behinderungen im Arbeitsleben:Erneut lädt die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienstund Wohlfahrtspflege (BGW) Fotoschaffendezur Auseinandersetzung mit diesem Themaein. Der Wettbewerb leistet einen Beitrag zurInklusion und damit zur Umsetzung derUN-Behindertenrechtskonvention.Ausgelobt sind Preisgelder von insgesamt22.000 Euro.Teilnahme: 31.07. bis 30.11.2020www.bgw-online.de/fotowettbewerb

Noch mehr ›Sport und Mobilität mit Rollstuhl‹