Aufrufe
vor 2 Jahren

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2017

  • Text
  • Jugendsport
  • Rollstuhl
  • Kinder
  • Menschen
  • Rollikids
  • Rollstuhlsport
  • Eltern
  • Hamburg
  • Klaus
  • Paralympics
  • Deutschen
Spezialausgabe mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendsport

Jetzt bestellen zum

Jetzt bestellen zum Preis von 1.490,– Euro (UVP)* Sportrollstuhl Multisport Der Allrounder Der Allrounder Multisport bietet als Einstiegsmodell vielfältige Anwendungsgebiete, um in Sportarten wie Basketball, Tennis und Tanzen Erfahrungen zu sammeln. So kannst du ein breites Spektrum an Sportarten ausprobieren und in Ruhe deine Sportart entdecken. Individuelle Einstellmöglichkeiten sorgen dabei für ein angenehmes Sporterlebnis. *zzgl. 7% MwSt. Zusatzpakete • 1–2 Stück = Ersatzteilpaket im Wert von 50,– Euro kostenlos • ab 3 Stück = Ersatzteilpaket im Wert von 150,– Euro kostenlos • ab 6 Stück = Ersatzteilpaket im Wert von 300,– Euro kostenlos

DAMALS UND HEUTE III Birgit, Ü50 aus Köln Mein erstes Erlebnis mit den DRS-Rollikids Mit etwa neun Jahren habe ich den Rollstuhlsport kennen gelernt. Wir hatten eine der ersten Kinderrollstuhlsportgruppen in der Schule in Köln. Ansonsten haben wir Sport mit den Erwachsenen und der ganzen Familie gemacht – das hat auch Spaß gemacht. Mein Trainer beim Rollstuhlsport war ein Urgestein vom DRS: Horst Strohkendl. Als Kind war mir Rollstuhlsport und Tanzen sehr wichtig. Mein erster Rollstuhl Es gab damals noch keine Kinderrollstühle und auch wenige Sportrollstühle. Mein erster Rollstuhl (1976) hatte eine Rückenlehne bis weit über den Kopf und der ›Sportrollstuhl‹ hatte an beiden Seiten zehn Zentimeter mehr Sitzbreite. Ein großes Ereignis in meiner Kindheit Ich hatte als Kind das große Glück, in einem Spiel- ilm mitzumachen, das war sehr spannend und aufregend. Für die erste Verilmung der Vorstadtkrokodile wurde damals ein Junge gesucht, der gut Rollstuhl fahren konnte. Sie fanden mich, ein Mädchen, das durch das Training bei Horst sehr gut und sicher fahren konnte. Meine Lieblingssportart heute Ich habe verschiedene Sportarten ausprobiert, zunächst Rollstuhlbasketball und dann viele Jahre lang Tanzen. Besonders gelegen hat mir das freie Tanzen oder auch ›Dance Ability‹. Intensiv und mit vielen Auftritten verbunden war das Tanzen in der Tanzgruppe Mobiaki an der Sporthochschule, später auch in der heute noch existierenden Gruppe DIN A 13. Sport im Erwachsenenalter ist leider weniger geworden. Meine Hobbys heute sind Musik, Tanzen und Lesen. | Birgit 2000 Mein Beruf Ich bin Angestellte in einer Kommune und arbeite im pädagogischen Bereich mit Kindern, das ist schön und bietet immer wieder Überraschungen. Birgit Fotos: Ute Herzog, Privat Christoph, Ü30 aus Berlin Mein erstes Erlebnis mit den DRS-Rollikids und mit Ute und Klaus Herzog war der Mobi-Kurs vor 24 Jahren. 1993 und 1994 zeigten mir Ute und Klaus erste Beispiele, was alles möglich ist, wie man mit dem Rollstuhl fast alle Barrieren überwinden kann und welches Potenzial noch oben besteht. Zeitgleich habe ich mit dem Rennrollstuhlfahren beim SC Berlin begonnen und dort schon erste Kontakte zu Rollstuhlbasketballern geknüpft. 2002 nutzte ich diese Kontakte und wechselte zum Rollstuhlbasketball zu Alba Berlin. Heute spiele ich immer noch Basketball, aktuell bei den Devils vom Pfeffersport in Berlin. Die spannende Sicht der Leitung kam in den letzten fünf Jahren, mit dem Trainerschein und Rehasportübungsleiter- schein, hinzu. Ein Team mit einem Trainerteam aufzubauen, ist eine ganz andere Herausforderung, als ›nur‹ Spieler zu sein. Pfeffersport ist der größte Kinder- Jugend- und Inklusionsverein der Stadt und auch mein Arbeitgeber. Was damals Ute und Klaus mir als Kind gezeigt haben, versuche ich heute vielen anderen Kindern oder LehrerInnen im Bereich Sport und Inklusion in Kursen und Fortbildungen näher zu bringen. Kinderrollstuhlsport ist und bleibt die Basis für junge Menschen im Rollstuhl, in ein aktives und selbstbestimmtes Leben zu starten. Übungsleiter oder ältere Mitspieler sind hierbei mit Vorbildfunktion aktiv und können jungen Menschen viel zeigen. Neben diesen Erlebnissen, konnte ich auch an vielen anderen Projekten teilnehmen, wie beispielsweise als Autor am Buchprojekt ›Para-Normal-Lifestyle‹, der Dozentenfunktion an der Medical School Berlin oder dem Besuch des Bundespräsidenten mit Ute und Klaus. Danke Ute und Klaus für diesen damaligen gelungenen Start in ein aktives und selbstbestimmtes Leben. Christoph | Christoph 1994 auf einem Mobi-Kurs (o.l.) und 2013 mit Joachim Gauck, Ute Herzog und Friedhelm Julius Beucher. Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2017 27

Noch mehr ›Sport und Mobilität mit Rollstuhl‹

Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/20
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2020
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 08/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2019
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 08/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2018
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 12/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 11/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 10/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 09/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 07/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 06/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 04/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 03/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 02/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 01/2017
Sport + Mobilität mit Rollstuhl 05/2016

Ausgewählte DRS Artikel bei unseren Medienpartnern

Momo 03/2017: Einmal Rollstuhl fahren für alle
Barrierefrei 03/2017: Gemeinsam zum Korberfolg
Momo 12/2016: Mit dem Rollstuhl in den Schnee