Aufrufe
vor 1 Woche

INform_Ausgabe_03_2019_A_43_ET_15_Mai

  • Text
  • Welt
  • Schloss
  • Jazzhaus
  • Juli
  • Staufen
  • Krozingen
  • Juni
  • Freiburg
  • Termine
  • Infos

Impressum

Impressum INform 28.500 Haushalte in der Regio exklusiv beschickt... Herausgeber Roland Schönberg 79189 Bad Krozingen-Tunsel redaktion@schoenschrift.com Gedruckte und verteilte Auflage: 28.500 Exemplare. Änderungen & Irrtum vorbehalten! Keine Haftung für Text-/Bildbeiträge. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Alle Texte, Bilder und Infos entnehmen wir den jeweiligen Presseinformationen. Für unaufgefordert zugesandte Texte, Bilder und Infos übernehmen wir keine Gewähr. Seite 2

„Motiviert Gesund Bewegen“ Gesundheitsforum am 6. Juni im Bürgerhaus Seepark Sport und Bewegung beugen vielen Krankheiten vor und unterstützen den Heilungsprozess. Bewegungsexpertin Anke Faller zeigt beim Gesundheitsforum „Motiviert Gesund Bewegen“ am Donnerstag, 6. Juni 2019, um 19 Uhr im Freiburger Bürgerhaus Seepark (Gerhart-Hauptmann-Straße 1) Wege auf, wie eine zielgerichtete Prävention und Therapie in den Alltag integriert werden kann. PD Dr. Christian Weißenberger, Leiter des Zentrums für Strahlentherapie, stellt die aktuelle Studienlage vor und geht darauf ein, wie Beschwerden und Einschränkungen bei entzündlichen und degenerativen Gelenkerkrankungen wie der Arthrose gelindert oder vollständig beseitigt werden können. Professor Dr. Christoph Bielitz, Ärztlicher Direktor des Sigma-Zentrums Bad Säckingen, erläutert, warum körperliche Fitness und regelmäßige Bewegung nicht nur für die körperliche Gesundheit von großer Bedeutung ist, sondern ganz besonders auch für die Psyche. Die Teilnahme ist kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Kapazität ist eine Anmeldung erforderlich (info@stz-fr. de, Telefon 0761 / 151 864-05). Wer heute noch in Frage stellt, ob Veränderungen des Lebensstils einen medizinischen Nutzen haben, ist gut beraten, die aktuellen wissenschaftlichen Studien nachzuvollziehen. Diese zeigen beispielsweise, dass Verhaltensmedizin die für das Immunsystem und die Selbstheilungskräfte wichtigen Chro- Hilfe bei Mediensucht Behandlungsangebot im Sigma-Zentrum mosomen von Blutzellen stärken, Krebsgene deaktivieren und zur natürlichen Rückbildung von Koronarstenosen führen kann. Ebenfalls wissenschaftlich erwiesen ist, dass Bewegung, qualitativ hochwertige mediterrane Küche und eine Verringerung des Stresslevels das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen signifikant senkt. Die Förderung von Gesundheit, Lebensqualität, Vitalität und Leistungsfähigkeit ist heute genauso Bestandteil der modernen Medizin, wie die Diagnostik und Behandlung von schweren Erkrankungen (Krankheitsmedizin). „Das Gesundheitsforum ist auf eine medizinische Studie zurückzuführen, der zufolge regelmäßige Bewegung, im Falle des Krankheitsausbruches, die teils belastenden Krebstherapien besser vertragen werden und damit sogar eine Rolle bei einer möglichen Heilung spielt“, erläutert PD Dr. Christian Weißenberger. Ähnliche Effekte von Sport lassen sich außerdem für viele Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie für orthopädische oder auch psychische Beschwerden wie Depressionen nachweisen. „In unserem Früherkennungszentrum für seelische Störungen bieten wir einen diskreten Zugang zu einer Therapie und stellen dabei immer wieder fest, dass die Grenzen von einfacher, vorübergehender und ernster psychischer Beeinträchtigung oft fließend sind“, erklärt Professor Dr. Christoph Bielitz, Ärztlicher Direktor des Sigma- Zentrums Bad Säckingen, Fachkrankenhaus für Interdisziplinäre Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin. Frische Luft, Belebung des Kreislaufs und Anspannung der Muskulatur haben eine nachweisbare Positivwirkung zur Stressbewältigung, Immunabwehr oder Erneuerung von Hirnzellen sowie für unsere Denkleistung und unsere Emotionen. Dabei ist den meisten Menschen die Bedeutung von körperlicher Bewegung sehr Bewegungsexpertin Anke Faller mit Olympiasiegerin Heike Drechsler beim Training (Copyright SanCur) wohl bewusst – nur wird das Verhalten oft nicht geändert. Zu groß sind die inneren Widerstände. „Meine Philosophie ist deshalb: Die Freude an der Bewegung in der Natur zu vermitteln und damit ein optimales körperliches Wohlbefinden zu erreichen“, beschreibt Nordic-Walking-Pionierin Anke Faller ihren Ansatz. Seite 3 Mediensucht ist heute eine gesicherte Diagnose, deren Ursachen erforscht werden und deren Behandlung mit Medikamenten und Psychotherapie wirksam und kostengünstig durchgeführt werden kann. Vielen Menschen gelingt dadurch eine deutliche Besserung der Lebensumstände und ein leidvolles Schicksal mit privaten und beruflichen Problemen kann merklich gemindert werden. Das Sigma-Zentrum Bad Säckingen hat ein auf die multimodale Behandlung und das kybernetische Menschenbild ausgerichtetes Konzept zur Behandlung dieser Störung erarbeitet. Das Konzept umfasst eine exakte Diagnostik und Differentialdiagnostik zum Ausschluss verwandter oder ähnlicher Störungen sowie mögliche Komorbiditäten, sprich andere Störungen, die mit der Mediensucht einhergehen kön- nen, wie zum Beispiel Depressionen und Angststörungen. Die Einzeltherapie umfasst verhaltenstherapeuti-sche und psychodynamische Aspekte. Zur Förderung der Einsicht in die Problematik und deren Behandlung sieht das Konzept zudem die Teilnahme an der psychoedukativen Gruppe „Suchtprävention“ vor. Der soziale Rückzug wird thematisch in der interaktionellen Gruppentherapie aufgegriffen und bearbeitet. Um den bisher in der „Zweitwirklichkeit“ errungenen Selbstwert auch im oft frustrierenden Alltag zu fördern, können im Training selbstsicheren Verhaltens selbstwertsteigernde Verhaltensweisen in Rollenspielen geübt werden. Zudem werden durch die angepasste körperliche Aktivierung, je nach Vermögen und Bedarf, die Gesundheit gefördert und eine Bewältigungsressource aufgebaut. Individuellen Besonderheiten trägt die Mediensucht (Copyright iStock) passende Zuteilung in das breite, zur Verfügung stehende Spektrum aus psychoedukativem, interaktionellem und fachtherapeutischem Angebot Rechnung. Auf diese Weise wird der Patient sowohl in der Störung erkannt, anerkannt und behandelt sowie in ihrer einzigartigen Menschlichkeit gesehen und respektiert. Das Sigma-Zentrum Bad Säckingen ist eine der deutschlandweit führenden Fach-Kliniken für interdisziplinäre Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin. Hier kommt den Erkrankten die Hilfe zu, die sie brauchen, um gesund zu werden; den gesundeten Erkrankten wie den Gesunden wird das Werkzeug an die Hand gegeben, gesund bleiben zu können.