Aufrufe
vor 1 Jahr

INform Ausgabe 20 Oktober 2016

  • Text
  • November
  • Freiburg
  • Dezember
  • Gewinnspiel
  • Badenweiler
  • Krozingen
  • Kurhaus
  • Klinik
  • Telefon
  • Irrtum
  • Www.schoenschrift.com

2 VIP-TICKETS

2 VIP-TICKETS „DINNER-KRIMI“ 20. November 2016 · 18 Uhr · Das große Halali · Schloss Reinach Wert 79,– Euro pro Ticket. GEWINNSPIEL für das Hospiz Karl Josef Freiburg Dienstag 1. November 2016 · 17 Uhr Allerheiligen Mutterhauskirche des Ordens der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul, Siri Karoline Thornhill Sopran Habsburgerstraße 120 in Freiburg Sirin Kilic Mezzosopran Eduard Wagner Tenor Torsten Meyer Bass Cappella Nova Freiburg e.V. mit Orchester Jannik Trescher Leitung Wolfgang A. Mozart in C-moll www.schlossreinach.de Frage: INform hat eine gedruckte&verteilte Auflage von:: Antwort: A 10.000 Ex. B 15.000 Ex. C 20.000 Ex. Mail: inform@schoenschrift.com Post: Schönschrift, Löwenhof 4, 79189 Bad Krozingen-Tunsel Betreff: Auflage · Einsendeschluss: 15. November 2016 Rechtsweg ausgeschlossen, Irrtum & Änderungen vorbehalten! Impressum INform: Herausgeber, Bilder, Texte, Haftungsausschluss. Josef Gabriel Rheinberger in g-moll Lisa Hummel Orgel Eintritt 25 Euro / ermäßigt 20 Euro an alle Verkaufsstellen und unter www.reservix.de Herausgeber: Roland Schönberg Schönschrift Freie Medien 79189 Bad Krozingen-Tunsel Telefon: 0 76 33-9 23 31-40 inform@schoenschrift.com Gedruckte und verteilte Auflage: 20.000 Exemplare! Änderungen & Irrtum vorbehalten! Keine Haftung für Textbeiträge. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! 2 Alle Texte, Bilder und Infos entnehmen wir den jeweiligen Presse-Informationen. Somit sind Änderungen und Irrtum vorbehalten. Für unaufgefordert zugesandte Texte, Bilder und Infos übernehmen wir keine Gewähr. Alle Inserate und Anzeigen in dieser Zeitung sind von uns nach Kundenwunsch auf- bzw. nachgebaut und dürfen nicht ohne unsere Zustimmung verwendet werden. Wir bringen Sie sicher hin! Inform-Exklusiv-Taxi-Partner Bad Krozingen 07633 4488 Badenweiler 07632 5588 Müllheim 07631 5588 Freiburg 0761 8 1111 Grossraum-Taxi · Rollstuhl-Taxi Flughafen-Transfer u. v. m.

Herzwoche 2016 – „Herz unter Stress“ – Blutdruck, Diabetes und Schlafapnoe Expertenvorträge im St. Josefskrankenhaus am 17. November 2016 Das RKK Klinikum beteiligt sich aktiv an der bundesweiten Aufklärungskampagne „Herz unter Stress“ der Deutschen Herzstiftung und bietet im Rahmen der bundesweiten „Herzwoche 2016“ Expertenvorträge: Am Donnerstag, 17. November 2016 um 19:00 stellt Prof. Dr. Michael Brunner, Chefarzt der Klinik für Kardiologie vor, wie effektiv vorgebeugt werden kann und welche Diagnose- und Therapieverfahren in der modernen Medizin zur Verfügung stehen. Zudem wird Prof. Dr. Stephan Sorichter, Chefarzt der Klinik für Pneumologie (Lungenerkrankungen) und Beatmungsmedizin, in seinem Vortrag „Wenn der Schlaf das Herz stresst“ über den wenig bekannten Risikofaktor der Schlafapnoe sprechen. Veranstaltungsort ist das Casino im 1 UG des St. Josefskrankenhauses (Sautierstraße 1 in Freiburg). Die Besucher werden im Anschluss an die Vorträge zu einem Imbiss eingeladen. Aufgrund der begrenzten Kapazität ist eine Anmeldungen erforderlich unter: Telefon: 0761 / 2711-2701, Telefax: 0761 / 2711- 2702 E-Mail: Innere@rkk-klinikum.de Sechs Millionen Menschen leiden in Deutschland an der koronaren Herzkrankheit, der Vorläuferkrankheit des Herzinfarkts. Einen Herzinfarkt erleiden jährlich über 290.000 Menschen in Deutschland. Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass Herzinfarktpatienten mit ausreichendem Vorwissen über die Infarktbeschwerden eine 50 Prozent höhere Chance haben, die Klinik deutlich früher zu erreichen als Betroffene ohne dieses Wissen. Die Klinik für Kardiologie des St. Josefkrankenhauses (RKK Klinikum) wird deshalb anlässlich der Herzwochen 2016 entsprechende Hintergrundinformationen anbieten. Die Klinik vereint alle Kompetenzen zum Angebot modernster Therapieoptionen für Herz- und Kreislauferkrankungen. Da Herz- und Lungenerkrankungen häufig gemeinsam auftreten ist die Klinik mit der im gleichen Haus untergebrachten Klinik für Pneumologie und Beatmungsmedizin eng verzahnt. „Einer der Erfolgsfaktoren ist auch die enge Verzahnung mit niedergelassenen Kollegen“, betont Chefarzt Professor Dr. Michael Brunner. Die Ärzte der Gemeinschaftspraxis „die Kardiologen“ und die Ärzte des St. Prof. Dr. Michael_Brunner wohnortnahe Grundversorgung der Menschen im Elztal sicherzustellen. Pro Jahr werden im Bruder-Klaus- Josefskrankenhaus führen gemeinsam jährlich über 1.500 diagnostische und therapeutische Eingriffe am Herzen durch. Die Fachärzte für Innere Medizin und Kardiologie vereinen spezialisiertes Wissen mit individuellen Therapiekonzepten. Hochmoderne Technik ermöglicht nicht nur präzise Diagnosen, sondern auch eine moderne Therapie von eingeengten oder verschlossenen Herzkranzgefäßen und von Herzrhythmusstörungen. Prof. Dr. Stephan Sorichter Krankenhaus ca. 1.500 computertomographische Untersuchungen vorgenommen. Neues CT im Bruder-Klaus-Krankenhaus CT liefert höchste Bildqualität bei reduzierter Strahlendosis Mit dem SIEMENS SOMATOM Scope hat das Bruder-Klaus-Krankenhaus einen neuen High-Tech CT in Betrieb genommen. Den Kern bildet ein 24-zeiliges adaptives Detektorarray, welches 16 Datenschichten gleichzeitig erfasst. Die Untersuchungszeit beträgt nur wenige Sekunden. Darüber hinaus bietet er hervorragende Bildqualität bei deutlich verringerter Strahlendosis. Bei dem Spiralcomputertomographen, bei dem der Körper entlang der Längsachse durch das Messfeld bewegt wird, rotiert die Röntgenröhre spiralförmig in 360-Grad- Drehungen um den Körper. Unschärfe, die beispielsweise durch Atembewegung entsteht, rechnet die Software heraus. „Mit dem neuen Gerät erhalten wir in kürzerer Zeit bessere Bilder auch in Dünnschichtqualität ob mit oder ohne Kontrastmittel“, betont der Ärztliche Direktor und Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Dr. Hans Meyer- Blankenburg und ergänzt: „Maximale Patientensicherheit bedeutet minimale Dosis insbesondere bei jungen Patienten oder Patienten, bei denen Wiederholungsuntersuchungen z. B. im Rahmen der Tumornachsorge notwendig sind.“ Zu diesem Zweck enthält der SOMATOM Scope ein umfangreiches Paket an kombinierten Anwendungen zur Verringerung der Strahlendosis. Es stellt die richtige Patientendosis den Anforderungen der Bildgebung entsprechend sicher und bietet beispielsweise eine voll automatisierte, organsensible Dosismodulation in Echtzeit für Reduzierungen um bis zu 68%. Ein an der Strahlerblende installierter Filter optimiert zusätzlich die Strahlenbelastung bei den Aufnahmen. Sogar in komplizierten Fällen (stark übergewichtige Patienten, vorhandene Implantate) erzeugt der neue CT eine hervorragende Bildqualität durch die adaptive Signalverstärkung (verstärkt schwache Signale bei starker Abschwächung). Die intuitive, benutzerfreundliche Software bietet dem Personal in der Radiologie alle notwendigen Tools zur Unterstützung im Alltag und eine direkte Anbindung an die Klinik für Diagnostische Radiologie, Kinderradiologie, Neuroradiologie und Interventionelle Radiologie / Nuklearmedizin im St. Josefskrankenhaus, Freiburg. Die Verfügbarkeit der innerhalb des RKK Klinikums vorhandenen Expertise erlaubt es dem Bruder-Klaus-Krankenhaus als Portalklinik die qualitativ hochwertige, Dr. Hans Meyer-Blankenberg und Ayse Bohm am neuen CT 4. Benefizkonzert für das Hospiz Karl Josef Große Messe von Wolfang Amadeus Mozart am 1. November 2016 Am Dienstag, 1. November 2016 (Allerheiligen) veranstaltet das Hospiz Karl Josef um 17.30 Uhr das 4. Benefiz-konzert in der Mutterhauskirche des Ordens der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul (Habsburgerstraße 120 in Freiburg). Aufgeführt werden Wolfang Amadeus Mozart´s Monumentalwerk, die große Messe in c-moll und das Orgelkonzert in g-moll von Josef Gabriel Rheinberger. Zum ersten Mal wird der unmittelbar nach dem letzten Benefizkonzert gegründete Chor Cappella Nova Freiburg e. V. unter der Leitung von Jannik Trescher den Chorpart übernehmen. Das u. a. aus Mitgliedern des Philharmonischen Orchesters Freiburg zusammengesetzte Orchester ist hochkarätig besetzt: Konzertmeisterin ist Anke Ohnmacht-Döling. Das Solisten- Quartett setzt sich zusammen aus Siri Karoline Thornhill (Sopran), Sirin Kilic (2. Sopran), Eduard Wagner (Tenor) und Professor Torsten Meyer (Bass). Der gesamte Erlös des Benefizkonzertes kommt wieder dem Hospiz Karl Josef in Freiburg zugute. Tickets für € 25,– sind erhältlich unter www.reservix.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen (Sonderpreis € 20,– für Schüler, Studenten und Rentner). Die Informationen zum Benefizkonzert sind auch abrufbar unter www.rkk-klinikum.de 3

INFORM

207_Ausgabe_31_KW_51_Dezember_2017