Aufrufe
vor 2 Jahren

111 Königsbrunn 10.08.2016

  • Text
  • Augsburg
  • August
  • Augsburger
  • Stadtzeitung
  • Gersthofen
  • Planetarium
  • Region
  • Telefon
  • Stadt
  • Menschen
111 Königsbrunn 10.08.2016

Seite 2 Mittwoch, 10.

Seite 2 Mittwoch, 10. August 2016 37 Jahre STADTZEITUNG KÖNIGSBRUNN UND UMGEBUNG Ausden Pfarreien 13.bis 19.August Evang. Gemeinschaft, Weisskopfstr. 24 Sonntag: 10 Uhr GDglz. Ki- GD. – Freitag: jeden ersten Freitagi.Monat:20Uhr Anbetungs-Gottesdienst. Freie evangelische Gemeinde Süd, Albert-Leidl-Straße 6 Sonntag: 10 UhrGottesdienst. „Das ist nicht in Ordnung“ FREIZEIT / Fortsetzungvon Seite 1 ...die Grillmeister keine zwei Meter von einem weg stehen, istdas nicht in Ordnung. Zumal wir kleineKinderdabei haben“, klagt Hoffmann. An einem Sommertag sei Hoffmanns Familie unter einem Baum gelegen. Genau dort habe sich jemand am Unterholz zu schaffen gemacht und Brennholz herausgeholt, mit dem er unter dem Baum ein Feuerchen in einem silbernen Säulengrill entzündet habe –keine drei Meter entfernt sei der Kinderwagen mit dem schlafenden Kind gestanden. Solch ein Erholungsortsei alles andereals erholsam –und kaum sauber,findet Hoffmann. Was vom Wochenende bleibe, seien Getränkekartons, stinkende Bierflaschen, verbranntes Gras und angesengte Büsche. „Natürlich sind auch welche dabei, die aufräumen. Andere aber schleppen kistenweise Bier und Limonade an. Da wird den ganzen Taggegrillt. Es stinkt permanent. Da kriegt man irgendwann Kopfweh.“ Einige seien unverschämt und angetrunken. Obgleich der Großteil der Liegewiese samt See auf Augsburger Flur liegt, landen viele Beschwerden im Königsbrunner Ordnungsamt. „An einem heißen Wochenende habe ich montags ein bis drei Anrufe“, berichtet Roland Krätschmer. DieProblemegebeesvor allem in den Ferien, am Wochenende –wenn die Sonnescheint. „Sobald schönes Wetter ist, liegen alle aufeinander.“ Wie Königsbrunn hat die Stadt Augsburg Kontrolleure, die nach dem Rechten sehen. Laut AugsburgsUmweltreferent Reiner Erben ist der Ilsesee allerdings nicht „ungewöhnlich“ auffällig. Aktuell sollen keine Beschwerden vorliegen. „Wir können feststellen, dass der Ilsesee ein sehr beliebter Naherholungsbereich ist und auch Wenn die Sonne scheint, wirdeseng am Ilsesee. der Grillplatz intensiv genutzt wird. Bei schönem Wetter erleben wir an allen Grillzonen, insbesondere an den Seen Kuhsee, Autobahnsee, Bergheimer Baggersee und am Ilsesee eine sehr intensive Nutzung.“ Möglicherweise werde auch außerhalb der Grillzonen gegrillt.„Allerdings konnten am Ilsesee bisher keine bleibenden Schäden festgestellt werden.“ Nach einer stichprobenartigen Kontrolle des östlichen Ilsesee- Ufers am 30. Juli konnte die Stadt Augsburg „Grillen außerhalb der Grillzonen“ nur in zwei Einzelfällen in den Nachmittagsstunden feststellen. EbensoerklärtHelmut Kleber von der Polizeiinspektion Bobingen, dass es immer wieder Wildgriller am Ilsesee gebe. „Aber das ist nicht übermäßig gravierend. Wenn wir Wildgriller sehen, beanstanden wir das.“ Umden Ilsesee kümmern sich die PI Bobingen undAugsburg Süd gemeinsam. Dennoch, die Polizei könne nicht sieben Stunden pro Tag am Ilsesee sein. Darum fordert Kleber die Bürger auf anzurufen: „Wir kontrollieren im Rahmen unserer Möglichkeiten – aber jeder kann sich bei der Polizei melden.“ Hoffmann verlangt, dass die Stadt Augsburg den Grillplatz vergrößert – oder ganz abschafft. Sie wünscht sich, dass der Ilseseewiederzueinem Erholungsort wird, dass die Menschen mehr Rücksicht nehmen und sich andie Regeln halten. Änderungensind laut Erbenjedoch nicht geplant. „Mit Änderungen und Erweiterungenvon Grillzonen muss sehr sorgsam umgegangen werden“, sagt Erben. Es sei eben immer eine Gratwanderung zwischen Belästigung von Anwohnern und Badegästen und dem Bedürfnis nach Grillplätzen. Foto: privat LESERREPORTER auf www.stadtzeitung.de In den Sommerferien können fußballbegeisterte Kinder undJugendliche –Mädchen undJungenzwischen sieben und 14Jahren–vom9.bis 11. Septemberauf dem Sportgelände desTSV Königsbrunn imSportzentrumWestander KönigsalleeinKönigsbrunn gezielt ihremHobby nachgehen.Das Angebotdes Bayerischen Fußball-Verbands (BFV)richtet sich an alle Nachwuchskicker, dieLustauf Fußballspaß haben, coole Tricks lernen undneue Freunde treffen wollen.Vor Ort werden dieTeilnehmer täglichvon 9bis 17 Uhrdurch qualifizierte underfahrene Lizenz-Trainer betreut.Zusätzlich erhalten dieTeilnehmer eine hochwertige Ausrüstung (Trainings-Shirt, Trainings-Short, Stutzenund einen Ball in neuem Design)sowie eine Trinkflasche.AnmeldungensindmöglichimInternet unter www.bfv.de/ferien oder aufder Internetseitedes TSVKönigsbrunn. Foto:TSV Königsbrunn VonKönigsbrunn zum Kö NAHVERKEHR / Seit Jahrzehntenwirdüber eine Verlängerung derLinie 3diskutiert. Nunwerden die Pläne endlichkonkreter.Auf einem Info-Nachmittag äußernBürger ihre Vorstellungen. TabeaBreidenbach Seit Langem richtungsweisend: Schon beim Bau der Endhaltstelle wurdenSchienen genSüden, nachKönigsbrunn, gelegt Foto: Thomas Hosemann Augsburg. Symbolisch liegen schon seit dem Bau der Endhaltestelle „Inninger Straße“ der Straßenbahnlinie 3 Schienen Richtung Königsbrunn. Biszum geplanten Endpunkt „Königsbrunn Zentrum“ sollen diese ersten Anfänge in den nächsten Jahren endlich verlängert werden. Schon seit Jahrzehnten ist eine Anbindung von Königsbrunn an das Augsburger Verkehrsnetz geplant, die Trasse dafür wurde extrafreigehalten. Einige Interessierte beugen sich überdie Streckenpläne,die auf einer Informationsveranstaltung der Stadtwerke Augsburg ausliegen. Die Besucher sind froh darüber, dass die Königsbrunner nun Anschluss erhalten sollen – endlich. Und umgekehrt: „Zum Einkaufen nach Königsbrunn zu fahren wäre schon mal interessant“, sagt Barbara Nadler. „Dann kann man malzum Kaffeenach Königsbrunn fahren“, begrüßt auch Holger Kohlsche die Anbindung an die größte Stadt im Augsburger Landkreis. Eine halbe Stunde soll die Fahrtvon Königsbrunn bis zum Königsplatz künftig dauern. Eine Verlängerung um 4,6 Kilometer ist hierfür nötig, entlang der neuen Strecke sind sechs Haltestellen geplant. Einige Haunstetter merken jedoch an, dass noch viele Dinge offen sind, die die Umsetzung verzögern können. Denn bis die erste Straßenbahn fahren kann, stehen noch einige offizielle Planungsschritte aus. Das Einreichen der Pläne sei für das kommende Jahr vorgesehen, erklärtDorotheeSchäfer von den Stadtwerken. Diese müssten anschließend im Planfeststellungsverfahren von der Regierung von Schwaben bewilligt werden. Dann findet eine offizielle Ausschreibung statt, wenn die Planung verfeinertund dasBaurecht erteilt ist. Ab Baubeginn, mitdem im Jahr 2019 gerechnet werden kann, seien anderthalb Jahre Bauzeit bis zur Fertigstellung der Strecke kalkuliert. Einige Anwohner bleiben aber skeptisch, obsie bald mit der langegeplantenLinie 3von Königsbrunn Richtung Innenstadt fahren können. „Vielleicht dann in fünf, oder zehn –oder auch erst in 40 Jahren“, nimmt Reinhard Rausch die bisherige Wartezeit mit Humor. Er selbst wäre gerne noch in seiner Zeit als Bereitschaftspolizist mit der Straßenbahn gefahren, mittlerweile ist erpensioniert. Doch nunprofitiert seine Frau, die in Augsburg arbeitet, vielleicht noch vonder Verlängerung. Auch Alexander Lendle arbeitet inAugsburg, momentan pendelt er. „Öffentlicher Nahverkehr ist immer von Vorteil. Er hilft, dass weniger Autos auf der Straße unterwegs sind, das ist immer gut“, sagt er–wenn die Straßenbahn tatsächlich kommt, würde vermutlichauch er sein Auto stehen lassen. Dieser Aspekt war vielen Anwesenden wichtig: Weniger für Autos planen, stattdessen die Bedürfnisse von Anwohnern und vor allem Fahrradfahrern berücksichtigen. „Ich bin dafür, dass die Postillonstraßezurückgebaut wird für Fußgänger und Radfahrer“, fordert Siegfried Ernst. Doch die Postillonstraße, die viele Königsbrunner als schnellen Radweg zur Uni nutzen, ist nicht Teil der Planungen der Stadtwerke. Die richtige Adresse für Beschwerden und Änderungsvorschläge sei die Regierung, nicht die Stadtwerke, erklärt Schäfer. Die Anwesenden fragen sich auch, was die Straßenbahn für die Zukunft der Busverbindungen in Haunstetten bedeutet. Immerhin fährt die Linie 3in Zukunft auch Haltestellen an, die momentan durch Busseabgedecktwerden. „Eswirdauf jeden Fall weiter ein Busnetz geben“, beruhigt Schäfer. ImBau der Straßenbahn sieht sie eine Chance,das Buskonzept neu zu planen: „Das ist lange überfällig.“ Schließlich gehe esdarum, mehrBürgerzuerreichen. Der Schnellbus 740 wird allerdings wegfallen, da die Straßenbahn schneller sei: Im 15-Minuten-Takt soll die Anbindung mit der Straßenbahn erfolgen, jedes dritte Fahrzeug soll an der bisherigen Endhaltestelle ausscheren und nach Königsbrunn fahren. Der ehemalige Augsburger Stadtrat Heinrich Bachmann, der die Planungen zur Verlängerung der Linie 3seit Jahren kennt und verfolgt, findet gut, „dass endlich was passiert. Ich freue mich für die Königsbrunner, die so lange auf die Tram gewartet haben.“ Erist zuversichtlich, dass die Straßenbahn planmäßig fertigwird. Weitere Termine für Info- Nachmittage sind inPlanung. Der nächste ist am Donnerstag, 11. August, von15bis 20 Uhrim Pfarrheim St.Georg,Dudenstraße 4, in Haunstetten. IMPRESSUM StadtZeitung Werbeverlag und Reisebüro GmbH &Co. KG Konrad-Adenauer-Allee 11 ·86150 Augsburg Geschäftsführung Thomas Sixta, Dr. Paul Müller Anzeigenleitung Dr. Paul Müller Chefredakteurin Print und Online Agnes Baumgartner Druck Mayer &Söhne GmbH, Aichach Gesamtauflage 268.561 Augsburg, überregionale Themen Agnes Baumgartner: ✆ 08 21/5071-250 E-Mail: abaumgartner@stadtzeitung.de Markus Höck: ✆ 08 21/5071-253 E-Mail: mhoeck@stadtzeitung.de David Libossek: ✆ 08 21/5071-258 E-Mail: dlibossek@stadtzeitung.de Janina Funk: ✆ 08 21/5071-251 E-Mail: jfunk@stadtzeitung.de REDAKTION Königsbrunn, Schwabmünchen, Bobingen, Haunstetten Natascha Höck: ✆ 08 21/5071-259 E-Mail: redaktion-sued@stadtzeitung.de Stefan Gruber: ✆ 08 21/5071-254 E-Mail: redaktion-sued@stadtzeitung.de Paartal (Friedberg, Kissing, Mering) Natascha Höck: ✆ 08 21/5071-259 E-Mail: redaktion-sued@stadtzeitung.de Neusäß, Westliche Wälder, Stadtbergen, Gersthofen, Meitingen, Wertingen Katharina Pfeilstetter: ✆ 08 21/5071-252 E-Mail: redaktion-nordwest@stadtzeitung.de Stefan Gruber: ✆ 08 21/5071-254 E-Mail: redaktion-nordwest@stadtzeitung.de Online-Kleinanzeigenannahme: www.stadtzeitung.de/anzeigen Zustellung d. Zeitung: 24-Std. Anrufbeantworter: ✆ 08 21/5071-703 E-Mail: qm-vertrieb@stadtzeitung.de WERBUNG Werbeberater: Ralf Görlitz: ✆ 08 21/50 71-309 E-Mail: rgoerlitz@stadtzeitung.de Die StadtZeitung ist eine unabhängige Wochenzeitung, die mittwochs in 15 verschiedenen Lokalausgaben erscheint. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen, Fotos werden nicht zurückgeschickt.

37 Jahre STADTZEITUNG Mittwoch, 10.August 2016 Seite 3 AUS DER REGION Das Endeeiner Freundschaft REAKTION / Landrat kündigt MitgliedschaftimDeutsch-Türkischen Freundschaftsverein. Martin Sailer hält denVorsitzenden Arif Diri für einen Unterstützer Erdogans.DochDirisiehtdas anders. NataschaHöck Bobingen. Ein Mausklick hat die Freundschaft beendet: Per E-Mail kündigteLandrat Martin Sailer die Mitgliedschaft im Deutsch-Türkischen Freundschaftsverein. Kurz zuvor hatte Sailer einen Bericht in der „Schwabmünchner Allgemeinen“ gelesen, in dem sich Arif Diri, der Vorsitzende des Deutsch-Türkischen Freundschaftsvereins in Bobingen, zur Politikdes türkischenPräsidenten Recep Tayyip Erdogan geäußert hatte. Dass Diri allerdings auch kritisch über den türkischen Präsidenten spricht, übergeht Sailer rigoros. In seiner E-Mail vomvergangenen Mittwoch schreibtSailer, dass er mit „großer Verwunderung ja Bestürzung“den Artikel zur Kenntnis genommen habe. „Darin unterstützt Du vorbehaltslos den Kurs des türkischen Präsidenten Erdogan, insbesondere was die derzeit laufende Verhaftungswelle betrifft.“ Sailer wirft dem Vereinsvorsitzenden Dirivor,kein Wort zur Einschränkung der Presseund Medienfreiheit gesagt zu haben –oder zur Überlegung, die Todesstrafe wieder einzuführen. „Leider hast Du Dich als Vorsitzender eines Vereins, der sich eigentlichfür Toleranz, Menschenrechte, auch das Recht zum Schutz von Minderheiten einsetzt, genau zumGegenteil bekannt. Das enttäuscht michumsomehr, als gerade Du doch persönlich als Angehöriger einer Minderheit hier in Deutschland genau von dem Schutz profitiert hast, den Tausende in der Türkei nun nicht mehrhaben“,schreibt Sailer. Werden Zeitungsartikel gelesenhat,weiß,dassDirikein bedingungsloser Erdogan-Fan ist. Zwar lobt Diri indem Beitrag Arif Diri. Foto: privat den türkischen Präsidenten, der die Türkei in denvergangenen Jahren in rasanter Geschwindigkeit modernisiert habe –ebensoErdogans Vorgehen gegen mutmaßlich Andersdenkende als nötige Maßnahme, um dieRuhe inder Türkei herzustellen. Doch heißtesauchin einem Zitat: „Andererseits blicken viele Deutsche und Türken–auch ichpersönlich –mit großer Sorge indie Türkei: Sie haben Angst, dass sich dieses wichtige Land von Europa abwendet. Sie fürchten um die Freiheit in der Türkei –umdie Freiheit von Journalisten und Richtern, aber auch um die Freiheit jedes einzelnen Menschen, seine Meinung offen sagen zukönnen. Sie sehen mit Bestürzung, dass über die Wiedereinführung der Todesstrafe diskutiert wird.“ War alles nur ein Missverständnis? „Ja, der Landrat hat mich falsch verstanden“, sagt Diri. „Ich habe betont,dassich Erdogans Wirtschaftspolitik der vergangenen Jahre inder Türkei begrüße beziehungsweise schätze. Er kämpft dafür, die Türkei in die EU reinzubringen, er tritt für die Visumsfreiheit ein. Ein Fanatiker an seiner Stelle würde sein Land niemals nach Europa hineinbringen wollen. Ansonsten bin ich kein Freund vonErdogans Politikstil. Selbstverständlich unterstütze ichinkeiner Form die willkürliche Verhaftungen.“ Er selbst könne sich noch gut an den Putsch vor 30Jahren erinnern. „Ich musste miterleben, dass Freunde auf Freunde schossen und absolute Anarchie herrschte. Indiesem Zusammenhang fürchte ich selbstverständlich auch Auswirkungenauf dieverschiedenen Organe im Staat. Demokratie muss an erster Stelle stehen.“ Sailers Reaktion findet Diri darum „absolut überzogen“. „Voneinem souveränen Landrat in einem Land, wo die Meinungsfreiheit so groß geschriebenwird, hätte icherwartet, dass er sich einer offenen Diskussion stellt oder sich zumindest mit mir vorher ausgetauschthätte.“ Dennoch, Arif Diri setzt auf Versöhnung. Noch am Mittwoch schickte er Sailer eine Antwort mit der Bitte, seine Entscheidung nochmals zu überdenken. Sailer bleibt dabei. „Da fehlt mir die differenzierte Abgrenzung.“ Diri hätte zu diesen Thema ganz klarPositionbeziehen müssen. „Da genügt es mir nicht,wenn er in einem Nebensatz sagt, dass er um die Freiheit vonJournalistenund Richtern fürchtet“, erklärt Sailer. Auch sei Diri in seiner Antwort nicht auf Sailers Vorwürfe eingegangen. „Eskam nureine allgemeine E-Mail.“ Handwerk &Dienstleistung Sonnenschutz Wenn’s wirklich gut werden muss! Terrassenüberdachungen Wind- undSonnenschutz Balkonverglasung Konstruktion –Design –Ausführung Leichtmetall Bauweise Rolladen GmbH Rolladen, Jalousien, Markisen, Sonnenschutz, Rolltore REPARATURDIENST Messerschmittring 42 ½ ·Königsbrunn Tel. 08231/989770·Fax 08231/9897733 www.zwick-rolladen.de Top-Verlosungen gibt es auf www.stadtzeitung.de schnell -zuverlässig -leistungsstark Heizung &Sanitär Zwei Namen bürgen für Qualität und Erfahrung 24-Std.-SERVICE Franz-Kleinhans-Str. 4a·86830 SMÜ Tel. (0 82 32) 46 90 · Fax 75 30 4 www.gruenecker-haustechnik.de seit 1993 -Unsere Erfahrung -Ihr Vorteil! Vogel-Mineralöle Heizöl, Diesel, Benzin, Rapsöl, Pellets 08232/99 40 99 86853 Westerringen www.killisperger-alois.de Jetzt auch Finanzierung! Einfach, Onlin! e Inhaber: DÜRRWANGER Sanitär -Heizung -Spenglerei •Bauspenglerei •Heizungsbau •Sanitäre Anlagen •Rohrreinigungen Haunstetten -Jahnstraße 42 Tel. 0821/812266 -Fax 87919 BESTE KÜCHEN ZUM BESTEN PREIS! Miele · Bora · Siemens · Gaggenau www.himmlisch-wohnen.de Badrenovierung Umbau der Wanne zur Dusche Seniorengerecht in einem Tag Balkone Ausstellungsraum Klosterlechfeld Am Wäldle 12 •Tel. 08232/77426 Di., Mi., Fr. 14.00-18.00 Uhr www.koch-ueberdachungen.de Sich zur richtigen Zeit in Erinnerung rufen! Ihren Eintrag unter „Handwerk &Dienstleistung“ können Sie unter 08 21/5071-309 (Raum Königsbrunn /Haunstetten) und 08 21 /5071-306 (Raum Schwabmünchen) buchen. Wannenaustausch Martin Knop 08233/7799836 www.wanne-zur-dusche.com Ausstellungsbesichtigung nach Terminabsprache Küchen ALEMANNENSTR. 8 86517 WEHRINGEN himmlisch wohnen Landsberg am Lech Max-Planck-Str. 2 Tel. 08191-94045-0 •Einbauküchen •Küchenüberholungen • Tauschvon Elektrogeräten, Spülen undArbeitsplatten ! Inninger Straße 20 ·86179 Haunstetten Tel.: 0821/815 1221 www.kueche-und-mehr.com Mo. vormittag geschlossen Mogelpackung? Echte Angebote* gibt‘s bei easy. Unsere easyAngebote: * Paracetamol Stada 500 mg Wirkstoff:Paracetamol 20 Tabletten Gingium intens 120 mg Wirkstoff:Ginkgo-biloba-Blätter- Trockenextrakt 120Filmtabletten Yokebe Classic Pulver Starter-Set inkl.Shaker 500g(30,22€/1000 g) Perenterol forte 250 mg Bitte PLZ eintragen -20,4% UVP** 18,99€ 15. 11 € Wirkstoff:Saccharomyces boulardii, Trokkenhefe 10 Kapseln Talcid Kautabletten Wirkstoff:Hydrotalcit 20 Kautabletten Jodid-ratiopharm 200 µg Wirkstoff:Kaliumjodid 100Tabletten -30,1% AVP** 7,89€ 5. 51 € -40,1% AVP** 6,78€ 4. 06 € -40,1% AVP** 6,72€ 4. 02 € easyApotheke -Zweigniederlassung der Apotheke an derUniversitätArnoldPagel e.K. Inhaber: ArnoldPagel Unterer Talweg 60 1/2, 86179Augsburg Tel.: 0821/543 936-30 Fax: 0821 /543 936-35 -45,8% AVP** 2,18€ 1. 18 € -44,4% AVP** 89,99€ 49. 99 € Gutscheinartikel! Pro Person und Einkauf ein Gutschein einlösbar.Gültig vom 01.08. bis 31.08.16 und solange der Vorrat reicht. Lemocin Lutschtabletten 20 Lutschtabletten orthomol Vital f Nahrungsergänzungsmittel, Trinkfläschchen 30 Tagesportionen Ibuprofen Heumann Wirkstoff:Ibuprofen 20 Filmtabletten Dulcolax Dragees Wirkstoff:Bisacodyl 20 Dragees Elina Schaumbad Meeresfrische; 1000 ml -50,3% AVP** 4,61€ 2. 29 € -35,8% AVP** 5,97€ 3. 83 € Avène Thermalwasser Spray-Set 300 ml+50 ml; fürempfindliche Haut 350ml(22,40 €/1000ml) -20,8% UVP** 9,90€ 7. 84 € Maaloxan 25 mVal Suspension 10x10ml -34,9% AVP** 7,59€ 4. 94 € Haunstetten http://augsburg.easyapotheken.de augsburg@easyapotheken.de Mo-Fr 9:00-19:00 Uhr Sa 9:00 -18:00 Uhr -40,3% AVP** 6,84€ 4. 08 € -22,7% UVP** 62,50€ 48. 28 € * Fürrezeptpflichtige Arzneimittel, die der Arzneimittelpreisverordnung unterliegen, sowie fürBücher gelten einheitliche Abgabepreise. /**Preisnachlässe beziehen sich auf den UVP (vom Hersteller angegebene unverbindliche Preisempfehlung) oder den AVP(AVP=Fürden Fall der Abgabe zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse (KK) vom pharmazeutischen Unternehmer zum Zwecke der Abrechnung der Apotheken mit den KK gegenüber der Informationsstelle fürArzneispezialitäten GmbH (IFA) angegebener einheitlicher Produkt-Abgabepreis im Sinne des § 78 Abs. 3S.1,2.HSAMG, der von der KK im Ausnahmefall der Erstattung abzüglich 5%andie Apotheke ausgezahlt wird). Gültig vom 01.08. bis 31.08.16 und solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Keine Haftung fürDruckfehler.Abbildung ähnlich. AVPs und UVPs entsprechen dem aktuellen Stand bei Druckschluss. 0. 50 €

StadtZeitung

102 Augsburg - West 02.03.2016
103 Augsburg - Ost 02.03.2016
104 Augsburg - Süd-Ost 02.03.2016
111 Königsbrunn 02.03.2016
112 Schwabmünchen 02.03.2016
113 Bobingen 02.03.2016
114 Augsburg - Haunstetten 02.03.2016