Aufrufe
vor 2 Wochen

Taxi Times DACH - Februar/März 2019

  • Text
  • Scheuerwehr
  • Scheuer
  • Taxidemo
  • Weshare
  • Sharing
  • Dach
  • Taxi
  • Mietwagen
  • Unternehmen
  • Fahrzeuge
  • Februar
  • Uber
Taxi Times – DACH ist ein unabhängiges Fachmagazin speziell für die Taxibranche aus dem deutschsprachigem Raum. Taxi Times – DACH erscheint 6 x pro Jahr und greift die aktuellen Taxitrends und Neuigkeiten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie punktuell auch aus der ganzen restlichen Taxiwelt auf. Den Schwerpunkt bilden Berichte über gewerbepolitische Aktivitäten der Branchenverbände sowie über Trends und Neuigkeiten zu branchenrelevanten Produkten und Rechtsprechungen.

GASTKOMMENTAR ALLES

GASTKOMMENTAR ALLES BRUTALO, ODER WAS …? Wer Fahrgästen blaue Augen schlägt, darf nicht damit rechnen, dass die Genehmigungsbehörde ein Auge zudrückt. Eine Taxigenehmigung wegen persönlicher Unzuverlässigkeit zu entziehen, ist bei schwerwiegenden Straftaten berechtigt. Bei manchen Delikten sollte man jedoch die Kirche im Dorf lassen. Schwerwiegende Straftaten führen zur Annahme der Unzuverlässigkeit des Taxiunternehmers. So jüngst das OVG Rheinland-Pfalz (Az. 7 A 10357/18). Nach Ablauf der erteilten Taxigenehmigung hat die Behörde im Verfahren zur Wiedererteilung keine günstige Prognose treffen können, nachdem der Antragsteller gleich mehrere rechtskräftige Verurteilungen zu bieten hatte: Wohnungseinbruchdiebstahl, wozu das Tatfahrzeug angemietet wurde, und noch viel schlimmer: eine rechtskräftige Verurteilung wegen einer vorsätzlichen Körperverletzung zum Nachteil eines Fahrgastes. KEIN SPIELRAUM Nun mag sich der betroffene Unternehmer ungerecht behandelt fühlen, aber diese Konsequenz des Urteils des OVG überrascht nicht wirklich, zumal wegen § 1 Abs. 2 Nr. 1 PBZugV angesichts der Vorwürfe wenig Spielraum bestand. Denn dass solche Sachverhalte bei dem Betrieb eines Taxiunternehmens außen vor bleiben, auch wenn zwischenzeitlich etwas Zeit vergangen ist, kann nicht sein. Die Kunden vertrauen sich dem jeweiligen Unternehmer an, der zuverlässig, „verlässlich und damit modern“ die Fahrgäste befördern soll, was übrigens dem überwiegenden Teil der Branche 365 Tage im Jahr und im 24/7-Einsatz gut gelingt. Etwas kritischer sind da die teilweise in der Rechtsprechung und zunehmend in den Fokus der Behörden tretenden Mängel im Hinblick auf abgabenrechtliche Sachverhalte zu bewerten, mit denen zum Teil zu leichtfertig umgegangen wird. Wenn schon eine rechtskräftige Verurteilung gefordert ist, ist es wenig nachvollziehbar, wenn Behörden und Gerichte Verstöße gegen Ordnungsvorschriften im Rahmen der Buchhaltung als schwere abgabenrechtliche Verstöße werten, ohne dass der Unternehmer ein Bußgeld oder eine strafrechtliche Verurteilung durch die zuständige Finanzverwaltung hinnehmen musste bzw. diese im Rahmen von Prüfungen solche Verfahren nicht einleiteten. Oftmals wird da von „Kardinalpflichten“ gesprochen und die Gerichte machen aus der Mücke den berühmten Elefanten. Das passt nicht ganz zusammen. Bitte nicht falsch verstehen: Damit soll Unternehmern kein Freibrief für Steuerbetrug ausgestellt werden, sondern es müssen die Relationen zurechtgerückt werden. Angriffe auf Fahrgäste, schwere Straftaten wie Steuerhinterziehung oder die oben genannten Fälle müssen die Konsequenz haben, dass der Betreffende eben nicht mehr sein Unternehmen führt. Zum Schutz der Fahrgäste, der Allgemeinheit und der ordentlich und redlich tätigen Unternehmer. Kriminelle Energie darf sich niemals lohnen. Aber zurück auf Anfang: Das Taxigewerbe steht für seine Verlässlichkeit ein und beweist diese Tag für Tag auf unseren Straßen. Einzelfälle werden da gerne überbetont und dienen entsprechenden Protagonisten, die Digitalisierungsinteressen durchzusetzen. Und im Hinblick auf die Markteroberungsstrategien auch ganz schön brutalo … Axel Ulmer ist ausgebildeter Volljurist mit Schwerpunkt Verwaltungsrecht/PBefG und fungiert als Unternehmensberater für die Ulmer Consulting UG in Kaiserslautern. FOTOS: Fotolia / kopitinphoto, Taxi Times KLEINANZEIGEN LEIHTAXIS Tel: 0800 590 33 20 Zustellung bundesweit Ersatztaxi Mietwagen BTW-Rollstuhlbus 24 FEBRUAR / MÄRZ / 2019 TAXI

KLEINANZEIGEN VERKAUF/VERMIETUNG Ab sofort bestellbar! Touran Taxi, Passat Variant und Limousine Taxi und Sharan Taxi (bis zu 8.000 € brutto Diesel-Wechselprämie möglich*) Kuhn & Witte Buchholz GmbH & Co. KG Thorsten Wieschhaus Verkauf Taxen, Tel. 04181 9080-92 *weitere Informationen dazu: www.volkswagen.de Ihr kompetenter Ansprechpartner: Thorsten Wieschhaus Tel. 04181 / 90 80 92 Fax 04181 / 90 80 57 Thorsten.Wieschhaus@kuhn-witte.de Lüneburger Str. 9 21244 Buchholz Nordheide Nähe HH www.kuhn-witte.de Volkswagen Caddy Maxi Trendline Taxi „Rolli complete“ 2.0 TDI DSG, 75 kW (102 PS)* 26.500,- € zzgl. MwSt. • Rollstuhlrampe mit Heckausschnitt EKO von Firma Reha Automobile aus Bad Zwischenahn • Taxipaket, Lackierung hellelfenbein • Microtax-06 Fiskaltaxameter • Klimaanlage • BoKraft-Abnahme Taxi oder Mietwagen • Kostenlose Anlieferung deutschlandweit • Bis 4.201,68 € netto zusätzlich zum Taxinachlass als Umweltprämie für Ihre alte Taxe möglich. Gerne prüfe ich Ihre Möglichkeiten *** Verkauf nur an gewerbliche Taxiunternehmer mit gültiger Genehmigungsurkunde. Andere Motorisierungen, Ausstattungen und Lackierungen möglich, Taxifinanzierung bis 60 Monate und ab 1,9 % p.a. **. * Kraftstoffverbrauch: innerorts 5,9 l / 100 km, ausserorts 4,7 l / 100 km, kombiniert 5,1 l / 100 km, CO 2 -Emission kombiniert 134 g/km ** in Zusammenarbeit mit der Volkswagenbank *** Ausführliche Informationen unter www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de www.taxi-zentrum.de Mercedes Benz E-Klasse T Modell E 200 d/TAXI 7-Sitzer EZ 04/2017, HU Neu, 36.000 km, 110 kW, Automatik, Diesel, Euro-6, 7 Sitzplätze, 28.500 € netto (zzgl. MwSt.) Tel. 0 33 81 36 86 85 Rentable Existenz mit Potential: Nachfolger/in für etablierten Taxibetrieb in Nordenham, 6 Konzessionen, eigene Zentrale, sehr profi tabel, viele Stammkunden, aus Altersgründen zu verkaufen, Preis VHB, Kapitalnachweis an info@sbrberatung.de E 200 CDI W 213 Baujahr 2017 95’ KM, ab 12,– €/Tag Ankauf – Verkauf – Vermietung Tel. 08041-78890 www.taxifahrzeuge.de Profitable Existenz! Etablierter Taxi- und Mietwagenbetrieb in Düsseldorf sucht Nachfolger/in! Gute Auftragslage durch viele Stammkunden! Preis VB, Kapitalnachweis Anfrage unter Chiffre TT01/2019 HARDWARE/SOFTWARE Ersatz-Taxi- Vermietung Bundesweit Hotline 08 000-36 86 86 www.taxi-zentrum.de JETZT TAXI TIMES ABONNIEREN UND KEINE WICHTIGEN THEMEN VERPASSEN! WWW.TAXI-TIMES.COM/ HEFTBESTELLUNG/ UNSERE KLEIN ANZEIGENSEITE! Gut eingeführter Taxi- und Mietwagenbetrieb mit mehreren Lizenzen, zuverlässigen Fahrern und Autos sowie großem Kundenstamm im Raum Reutlingen zu verkaufen. Anfragen an busi-ness@freenet.de FORMATANZEIGEN Preise: 43 mm x 40 mm 220 € 90 mm x 30 mm 350 € 90 mm x 40 mm 410 € 43 mm x 80 mm 410 € Nachlass für Mehrfachschaltungen: 2-malig 5 % 4-malig 10 % 6-malig 15 % VERKAUFS-/ CHIFFREANZEIGEN Beispiele: 43 mm x 20 mm 105 € 43 mm x 30 mm 150 € 90 mm x 30 mm 300 € zzgl. Chiffre: 15 €, zzgl. 25 € bei farblicher Gestaltung Faxen oder mailen Sie uns Ihre Anzeige / Ihren Text an 089 / 14 83 87 89 oder an info@taxi-times.taxi INSIKA ® fähig Daten werden in Ihrem Unternehmen gehalten Digitale Aufzeichnung der Umsätze und mehr... www.digitax.de T: 040 51311288 www.mpc-software.de T: 02525 930412 KRANKENFAHRTEN Mit der De-Touro-App für Ihr Smartphone oder Tablet bekommen Sie Top-Krankenfahrten direkt von den Krankenkassen: 99 Planbare Einzel- und Serienfahrten mit festen Umsätzen Eine Plattform - viele Krankenkassen Digitale Unterschrift mit vollautomatischer Abrechnung Schnelle Zahlung ohne Rückfragen Fahrpreisprüfung auf hinterlegte Verbandskonditionen Mehrfache Vergabe von anwenderbezogenen Rollen und Rechten Jetzt hole ich mir die Krankenfahrten direkt über www.de-touro.de TAXI FEBRUAR / MÄRZ / 2019 25

TaxiTimes D-A-CH

Taxi Times DACH - Februar/März 2019