Aufrufe
vor 5 Jahren

Taxi Times München - April 2018

  • Text
  • Fahrzeuge
  • April
  • Taxis
  • Stadt
  • Uber
  • Isarfunk
  • Flughafen
  • Berlin
  • Fahrzeug
  • Mietwagen

QUERSCHAU STREIKS UND

QUERSCHAU STREIKS UND EINE GETEILTE STADT Der Blick auf die Taxi-Times-Themen außerhalb der Landeshauptstadt zeigt: Das Taxigewerbe ist in ganz Deutschland in Bewegung. Berlin wird allmählich wieder eine geteilte Stadt. Zumindest, wenn es um die Personenbeförderung geht. Anders als in München muss man sich dort nicht nur mit Clever-Shuttle auseinandersetzen, sondern auch noch mit Allygator, mit Berlkönig und mit mytaxi match. Hinter diesen Konzepten stecken die Milliarden von der Deutschen Bahn, vom ADAC und nicht zuletzt von Daimler. Taxi Times berichtet darüber in der kommenden Berliner Regionalausgabe. Die deutschen Autohersteller mögen den Wandel zur Elektromobilität verschlafen haben - bei ihrer künftigen Ausrichtung als Mobilitätsdienstleister stellen sie schon früh die Weichen. Wenn irgendwann einmal die Menschen keine eigenen Fahrzeuge mehr kaufen und selbst fahren, dann wollen Daimler und Volkswagen ihre Brötchen mit der Personenbeförderung verdienen. Das Projekt, mit dem VW erste Erfahrungen und vor allen Dingen wichtige Daten sammelt, nennt sich Moia. Kleines, freches, schlaues Start-Up Moia. Die April-Ausgabe von Taxi Times DACH beschreibt Moias Pläne. Wenn die Genehmigungsbehörden dem zustimmt, werden die ausgewählten Pilotstädte Hamburg und Hannover mit Mietwagen überschwemmt. Und was Volkswagen im Norden, macht Daimler in Berlin und im Süden. In Stuttgart soll die letzte Meile zwischen Straßenbahn-Endhaltestelle und Wohnung von Sammeltaxis geschlossen werden, die von Daimler unter dem Namen Flexpilot betrieben werden. Die Vertreter der Taxizentralen und Verbände werden nicht müde, den Widerspruch solcher neuen Dienste klarzumachen. Eine Stadt, die zur Luftreinhaltung vielleicht sogar Fahrverbote aussprechen muss, darf nicht gleichzeitig hunderte neue Sharing-Mietwagen genehmigen, die als Kleinbusse den Verkehr noch mehr verdichten und die Luft damit noch mehr verschmutzen. TAXI-PROTESTE IN HAMBURG Kein Wunder, dass die Taxi-Kollegen richtig sauer sind. Die DACH-Ausgabe berichtet über zwei sehr bemerkenswerte Streik- Aktionen der Hamburger und Stuttgarter Taxifahrer. Bemerkenswert auch deswegen, weil sie nicht von Verbandsseite, sondern aufgrund von privaten Initiativen ins Leben gerufen wurden. Trotzdem können solche Initiativen eine gute Verbandsarbeit nicht ersetzen. Die Aufgaben des Bundesverbands BZP sind sehr vielfältig. Das geht auch aus dem Interview hervor, das Präsident Michael Müller unserem Verlag gegeben hat und das bereits in der März-Ausgabe der Taxi Times DACH erschienen ist. Müller macht dabei eines ganz deutlich: Die Branche kämpft an vielen Fronten und hat noch dazu ein Nachwuchsproblem. Müller betont auch, dass die Taxibranche bereit steht, alle „neuen“ Dienste von der App-Bestellung bis zum Taxi-Sharing abzudecken – mit umweltfreundlichen Fahrzeugen. Da passt es gut, dass in der kommenden DACH-Ausgabe die Testberichte zweier Elektrotaxis nachzulesen sind: Wir sind den Kia Soul EV und den Tesla gefahren. jh 35,- IMPRESSUM Verlag taxi-times Verlags GmbH, Frankfurter Ring 193 a 80807 München, Deutschland Telefon: +49 (0)89 / 14 83 87 91 Fax: +49 (0)89 / 215 48 30 79 E-Mail: info@taxi-times.taxi Internet: www.taxi-times.taxi Geschäftsführung: Jürgen Hartmann Bankverbindung Stadtsparkasse München BLZ 70150000, Kontonummer 1003173828 IBAN: DE 8970 1500 0010 0317 3828 BIC: SSKMDEMM UST-ID: DE293535109 Handelsregister: Amtsgericht München HRB 209524 Redaktion (tt) V.i.S.d.P.: Jürgen Hartmann (jh), Simon Günnewig (sg), Philipp Rohde (prh) Mitarbeiter dieser Ausgabe Florian Bachmann (fb), Karl-Heinz Mayer (khm), Florian Osrainik (fo) Grafik & Produktion Katja Stellert (Artdirektion), Martina Jacob, Iris Lutterjohann, Raufeld Medien GmbH, Paul-Lincke-Ufer 42/43, 10999 Berlin Telefon: +49 (0)30 695 665 936 Anzeigenleitung, Online-Verkauf und Vertrieb Elke Gersdorf, e.gersdorf@taxi-times.taxi Telefon: +49 (0)89 / 14 83 87 92 Fax: +49 (0)89 / 14 83 87 89 Druck Chroma Druckerei, Przemysłowa 5, 68-200 Żary, Polen Erscheinungsweise 6 x pro Jahr Heftpreis 3,50 €, ISSN-Nr.: 2367-3850 Weitere Taximagazine aus dem Verlag: Taxi Times DACH Taxi Times Berlin Die IsarFunk Taxizentrale GmbH & Co KG und der Taxiverband München e. V. (TVM) bekommen in Taxi Times München eigens gekennzeichnete Mitteilungsseiten, für deren Inhalte die beiden Genannten im Sinne des Presserechtes selbst verantwortlich sind. TAXI TIMES- JETZT ABONNIEREN Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen? Dann lesen Sie mehr von uns! Taxi Times gibt es auch als überregionale Ausgabe mit Taxithemen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und immer auch mit einem Blick auf die internationale Taxi-Szene. Was machen die anders, welche Entwicklungen kommen auch auf uns zu? Für das regional agierende Taxigewerbe bieten wir mit Taxi Times die Möglichkeit, sich auch über die regionalen Grenzen hinaus zu informieren. Durch eine hohe Kompetenz – unsere Redakteure stammen größtenteils selbst aus der Taxibranche – informieren wir 6 Ausgaben pro Jahr www.taxi-times.taxi/Heftbestellung oder per E-Mail: oder per Fax: oder per Telefon: stets mit dem Blickwinkel aus dem Gewerbe für das Gewerbe. Taxi Times zeigt, wie auf die großen Veränderungen und auf politisch motivierte Gesetzesregelungen reagiert wird, und hält Sie über die Entwicklung neuester Techniken auf dem Laufenden. Es wird Zeit, sich bei der Suche nach Lösungen untereinander zu vernetzen, es wird Zeit, über den Tellerrand der eigenen Region hinauszublicken. Nehmen Sie sich die Zeit für Taxi Times und sichern Sie sich jetzt das Taxi Times Jahres-Abo! info@taxi-times.taxi +49 89 148 387 89 +49 89 148 387 92 EURO 6 Ausgaben inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer und inklusive Versandkosten. 26 APRIL/MAI / 2018 TAXI

TaxiTimes München