Aufrufe
vor 3 Jahren

IM BLICK Frühjahr 2016

  • Text
  • Studium
  • Strafrecht
  • Prozess
  • Verwaltungsrecht
  • Verfassungsrecht
  • Wirtschaftsrecht
  • Europa
  • Gericht
  • Jura
  • Jus
  • Isbn
  • Recht
  • Verlag
  • Broschiert
  • Handbuch
  • Institut
  • Auflage
  • Kommentar
  • Werk
Das Neuerscheinungsmagazin des Verlag Österreich - einem der führenden Verlage für juristische Fachinformation in Österreich.

14 Im Blick

14 Im Blick Wirtschaftsrecht/Versicherungsrecht Bewährte Anleitung zur Produktionsoptimierung in der 3. Auflage Der Wettbewerb stellt hohe Ansprüche: vermehrt personalisierte Produkte, mehr Flexibilität, bessere Lieferzuverlässigkeit sowie Qualität und kürzere Lieferzeiten in Verbindung mit der Forderung nach höheren Renditen und kontinuierlicher Wertsteigerung. Durch neue Ideen sowie Verbesserung bekannter Methoden in Richtung Kundenorientierung und Wertschaffung gibt der Autor Anleitung zur Optimierung der Produktion. In der dritten Auflage wurden neue Themen in Bezug auf Industrie 4.0, Big Data und Advanced Analytics aufgenommen sowie didaktische Verbesserungen vorgenommen. Weiters werden Themen wie Masterplanung, Meldebestandsverfahren, KANBAN oder CONWIP noch praxisnäher aufbereitet. FH-Prof. DI Dr. Herbert Jodlbauer Leiter der Studiengänge Produktion und Management, Operations Management und Vorstand des fakultätsübergreifenden Instituts für Intelligente Produktion an der FH OÖ Wie können Prämienanpassungsklauseln gültig formuliert werden? Prämienanpassungsklauseln sind in der Versicherungswirtschaft weit verbreitet. Der OGH hat in seiner Entscheidung 7 Ob 62/15s die Prämienanpassungsklausel eines Rechtsschutzversicherers als sachlich nicht gerechtfertigt beurteilt, die eine Wertsicherung nach dem Verbraucherpreisindex enthielt und den Versicherungsnehmer dazu berechtigte, die Wertanpassung – allerdings um den Preis der Kürzung der Leistungen des Versicherers – abzulehnen. Diese Entscheidung hat nicht nur bei den Rechtsschutzversicherern, sondern in der gesamten Versicherungswirtschaft zu einer gewissen Verunsicherung darüber geführt, ob und inwieweit es in Zukunft noch möglich ist, solche Klauseln zu vereinbaren. Fenyves stellt zuerst die Rahmenbedingungen dar, die bei der Formulierung von Prämienanpassungsklauseln im Allgemeinen zu beachten sind, und geht dann im Speziellen auf die Probleme ein, die sich durch die Entscheidung 7 Ob 62/15s für die Formulierung von Prämienanpassungsklauseln in der Rechtsschutzversicherung stellen. em. o. Univ.-Prof. Dr. Attila Fenyves ehemaliger Vorstand des Instituts für Zivilrecht, Universität Wien Leiter des Universitätslehrganges für Versicherungswirtschaft, Universität Graz Jodlbauer Produktionsoptimierung Wertschaffende sowie kunden orientierte Planung und Steuerung Lehrbuch 3. Auflage 413 Seiten, gebunden ISBN 978-3-7046-7354-1 Erscheinungsdatum: 19.2.2016 € 46,– Fenyves Prämienanpassungsklauseln Notwendigkeit und Gültigkeitsvoraussetzungen Monografie 100 Seiten, broschiert ISBN 978-3-7046-7522-4 Erscheinungsdatum: 24.3.2016 € 24,90

Zivilrecht Im Blick 15 Urheberrechts-Novelle 2015: Was ändert sich für wen? Das Buch bietet eine Darstellung des gesamten Urheberrechtsgesetzes mit den Änderungen der Urheberrechts-Novelle 2015. Die wesentlichen Inhalte jeder Regelung sind am Beginn jedes Abschnitts zusammengefasst. Dadurch erhält der Leser einen raschen Überblick und findet sich im Gesetzestext schneller zurecht. Im Anschluss folgt eine detaillierte Bearbeitung jedes einzelnen Paragrafen. Praxisbezogene Beispiele und die wichtigste Judikatur ergänzen die Theorie. RA Dr. Thomas Höhne Partner bei Höhne, In der Maur & Partner – Rechtsanwälte RA Mag. Sascha Jung, LL.M. LL.M. Kooperationspartner bei Höhne, In der Maur & Partner – Rechtsanwälte RA Mag. Alexander Koukal, LL.M. Kooperationspartner bei Höhne, In der Maur & Partner – Rechtsanwälte RA Mag. Georg Streit Partner bei Höhne, In der Maur & Partner – Rechtsanwälte Das E-Commerce- und IT-Recht auf dem neuestem Stand Das E-Commerce-Recht bildet nicht nur die normative Grundlage des gesamten Online-Handels, sondern regelt ua auch die Verantwortlichkeit von Providern. Vor dem Hintergrund der technischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahre zählt es damit zu den wichtigsten Rechtsgebieten. Mit fundierten und praxisbezogenen Erläuterungen des E-Commerce-Gesetzes gilt der Kommentar als Standardwerk. Er enthält eine umfassende Einführung zu verschiedenen Erscheinungsformen und Querverbindungen des E-Commerces sowie Judikaturund Literaturnachweise auf neuestem Stand und kann damit als Handbuch des E-Commerce-Rechts angesehen werden. Der Kommentar in erster Auflage wurde vom damaligen Justizminister „als Produkt einer gelungenen Symbiose aus wissenschaftlicher Kompetenz und praxisbezogener Ausrichtung“ bezeichnet. ao. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Zankl Institut für Zivilrecht, Universität Wien Foundation Member der Computer Ethics Society Hong Kong und Gründer sowie Leiter des weltgrößten Netzwerks für IT-Recht (www.e-center.eu) Höhne/Jung/Koukal/Streit Urheberrecht für die Praxis Mit Urheberrechtsnovelle 2015 Handbuch 2. Auflage ca 550 Seiten, gebunden ISBN 978-3-7046-7291-9 Erscheinungsdatum: 31.5.2016 ca € 109,– Zankl ECG E-Commerce-Gesetz Kommentar 2. Auflage 560 Seiten, gebunden ISBN 978-3-7046-6735-9 Erscheinungsdatum: 9.3.2016 € 119,–

Im Blick

IM BLICK 1/2019
IM BLICK Herbst/Winter 2018
IM BLICK Frühjahr/Sommer 2018
IM BLICK Herbst/Winter 2017
IM BLICK Frühjahr 2017
IM BLICK Winter 2016
IM BLICK Sommer 2016
IM BLICK Frühjahr 2016
IM BLICK Herbst/Winter 2015
IM BLICK Sommer 2015
IM BLICK Frühjahr 2015
IM BLICK Herbst/Winter 2014
IM BLICK Sommer 2014
IM BLICK Frühjahr 2014
IM BLICK Herbst/Winter 2013
IM BLICK Studium 2018/2019
IM BLICK Studium 2017/2018
IM BLICK Studium 2016/2017
IM BLICK Studium 2015/2016
IM BLICK Studium 2014/2015
IM BLICK Studium Winter 2013/14