Aufrufe
vor 3 Jahren

IM BLICK Frühjahr 2016

  • Text
  • Studium
  • Strafrecht
  • Prozess
  • Verwaltungsrecht
  • Verfassungsrecht
  • Wirtschaftsrecht
  • Europa
  • Gericht
  • Jura
  • Jus
  • Isbn
  • Recht
  • Verlag
  • Broschiert
  • Handbuch
  • Institut
  • Auflage
  • Kommentar
  • Werk
Das Neuerscheinungsmagazin des Verlag Österreich - einem der führenden Verlage für juristische Fachinformation in Österreich.

8 Im Blick Besonderes

8 Im Blick Besonderes Verwaltungsrecht Das österreichische Telekommunikationsrecht – vertiefend und topaktuell In diesem umfangreichen Kommentar werden die einzelnen Abschnitte des TKG 2003 erstmals systematisch und vertiefend aufbereitet. Neben den Entwicklungen in Rechtsprechung und Schrifttum wurde auch die jüngste Gesetzesnovelle zum TKG 2003 berücksichtigt (BGBl I 134/2015), sodass mit dem Werk der aktuelle Stand der Rechtslage abgebildet wird. Der Kommentar bietet eine zuverlässige Orientierung im Dickicht der unter dem starken Einfluss des Unionsrechts stehenden zentralen Normen des österreichischen Telekommunikationsrechts. In diesem werden das Sondergewerberecht der Betreiber von Kommunikationsnetzen und -diensten ebenso geregelt, wie Sonderrechte der Vertragspartner, die Rahmenbedingungen der Frequenzvergabe und der Nummernzuteilung, die fernmelderechtlichen Bestimmungen, das sektorenspezifische Wirtschaftsaufsichtsund Regulierungsrecht sowie zentrale Bestimmungen des Datenschutzrechts. Herausgeber: Univ.-Ass. Mag. Dr. Thomas Riesz JKU Linz RA MMag. Dr. Michael Schilchegger Haslinger / Nagele & Partner Rechtsanwälte Riesz/Schilchegger (Hrsg) TKG Telekommunikationsgesetz Recht und Schule – Orientierung und praktische Hilfestellungen Das österreichische Schulwesen ist ein Großbetrieb, der durch eine Vielzahl rechtlicher Regelungen gesteuert wird. Es gibt kaum jemanden – ob Schulleiter, Klassenlehrer oder Elternvertreter –, der nicht direkt oder indirekt von diesen Regelungen betroffen ist. Trotzdem ist das österreichische Schulrecht bislang eine eher unbekannte Materie, die sowohl von der Praxis als auch von der Wissenschaft wegen ihrer Komplexität gerne gemieden wird. Dieses Buch bietet Orientierung im Rechtssystem von Schule und Schulverwaltung und liefert praktische Entscheidungshilfen. Es richtet sich insbesondere an: Schulleitung, Lehrkräfte, Lehramtsanwärter, Schulaufsichtsbeamte, Verantwortliche in der Lehrerausbildung und Lehrerfortbildung, Vertreter in Lehrerverbänden sowie Elternvertretungen. Univ.-Doz. Dr. Markus Juranek Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Schule und Recht, Landesschulrat für Salzburg Juranek Das österreichische Schulrecht Einführung in die Praxis Erste systematische Untersuchung des Bilanzgruppensystems im Elektrizitätsrecht Einspeisung und Entnahme im Rahmen von Energielieferverhältnissen weichen in der Regel voneinander ab. Zum wirtschaftlichen Ausgleich dieser Abweichungen etabliert der Gesetzgeber sowohl im Elektrizitätsrecht als auch im Erdgasrecht einen (zum regulären Markt) subsidiären Zwangsmarkt für Ausgleichsenergie. Auf diesem Markt sind die Marktteilnehmer in Bilanzgruppen zusammengeschlossen, und ein Bilanzgruppenkoordinator übt die Funktion der zentralen Gegenpartei aus. Dieses „Bilanzgruppensystem“ ist für das Funktionieren der Elektrizitäts- und Erdgasmärkte von zentraler Bedeutung. Dieses Werk stellt – am Beispiel des Elektrizitätsrechts – erstmals systematisch das Bilanzgruppensystem dar und untersucht ausgewählte verwaltungs- und verfassungsrechtliche Problemfelder (darunter zB Preisrecht, Berufsrecht, AGB-Regulierung) näher. RAA Dr. Matthäus Metzler, LL.M. Herbst Kinsky Rechtsanwälte, Wien Metzler Ausgleichsenergie im Elektrizitätsrecht Untersuchung des Bilanzgruppensystems aus verwaltungs- und verfassungsrechtlicher Perspektive Kommentar ca 1800 Seiten, gebunden ISBN 978-3-7046-6278-1 Erscheinungsdatum: 30.6.2016 ca € 345,– Lehrbuch ca 250 Seiten, broschiert ISBN 978-3-7046-7356-5 Erscheinungsdatum: 31.5.2016 ca € 39,– Monografie 193 Seiten, broschiert ISBN 978-3-7046-7336-7 Erscheinungsdatum: 14.4.2016 € 48,–

Öffentliches Recht Im Blick 9 Umfassende Darstellung des Organisationsrechts der Steiermark Das Buch ist Teil eines dreibändigen Projektes der erstmaligen flächendeckenden Gesamtdarstellung und Aufarbeitung des Landesrechts der Steiermark und beschäftigt sich mit dem Organisationsrecht des Landes: Organisation der allgemeinen staatlichen Verwaltung, Organisationsund Dienstrecht des Landesverwaltungsgerichts, Gemeindeorganisationsrecht, Organisation der Stadt Graz, Landwirtschafts- und Landarbeiterkammer, Feuerwehrrecht und Katastrophenschutz sowie Informationsrecht. Umfassende Beiträge sind dem Landesdienstrecht und Landesabgabenrecht der Steiermark gewidmet. Das Werk richtet sich gleichermaßen an Wissenschaft und Praxis, soll Verwaltungsbeamten und Rechtsanwälten die tägliche Arbeit erleichtern und Wissenschaftlern einen systematischen Überblick über das steiermärkische Landesrecht verschaffen. Herausgeber: Ass.-Prof. Dr. Klaus Poier Univ.-Prof. DDr. Bernd Wieser beide Institut für Öffentliches Recht und Politikwissenschaft, KFU Graz Zuverlässige Orientierung durch das gesamte Niederlassungs- und Aufenthaltsrecht in Österreich Der Kommentar bietet erstmals eine systematische Aufbereitung und praxisnahe Darstellung des gesamten Niederlassungsund Aufenthaltsrechts. Namhafte Autorinnen und Autoren kommentieren fundiert das wichtigste Gesetz zum Aufenthalt in Österreich und erläutern damit zusammenhängende Vorschriften im Ausländerbeschäftigungsgesetz, im Asylgesetz und im Fremdenpolizeigesetz. Das Werk ist eine zuverlässige Orientierung in einem Rechtsgebiet, das ständigen Wandlungen unterliegt. Der Kommentar orientiert sich sowohl an den Bedürfnissen der anwaltlichen und gerichtlichen Praxis, als auch an den Bedürfnissen von Mitarbeitern in Behörden. Zudem richtet er sich an Berater in NGOs und Sozialarbeiter. Dr. Julia Abermann Mitarbeiterin der FMA DDr. Philip Czech Österreichisches Institut für Menschenrechte, Universität Salzburg Univ.-Doz. Dr. Martin Kind Ministerialrat BMLFUW Mag. Johannes Peyrl Arbeiterkammer Wien Sie bauen ein Dachgeschoß aus? – Das sollten Sie wissen! Dieses top aktuelle Handbuch informiert umfassend über die technischen, planerischen und baurechtlichen Fragen zum Thema Dachgeschoßausbau in Wien. Die Autoren haben sich mit den wesentlichen Aspekten von der Planung über das baubehördliche Bewilligungsverfahren bis zur statischen Ausführung auseinandergesetzt. Es enthält zahlreiche Praxistipps und Hinweise zu den rechtlichen Rahmenbedingungen und wendet sich an alle Bautechniker, Juristen und Immobilientreuhänder sowie an alle zukünftigen Bauherren. SR Dr. Wolfgang Kirchmayer Leiter der Gruppe Baurecht und stellvertretender Leiter der MA 64 Univ.-Prof. DI Dr. techn. Andreas Kolbitsch Institut für Hochbau und Technologie, TU Wien, Zivilingenieur für Bauwesen Architekt BM DI Roland Popp Ziviltechniker, Immobilientreuhänder und Gerichtssachverständiger für das Bau- und Immobilienwesen Poier/Wieser (Hrsg) Steiermärkisches Landesrecht Band 2: Organisations-, Dienstund Abgabenrecht Handbuch 676 Seiten, gebunden ISBN 978-3-7046-6270-5 Erscheinungsdatum: 29.1.2016 € 99,– Abermann/Czech/Kind/Peyrl NAG Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz Kommentar 930 Seiten, gebunden ISBN 978-3-7046-6281-1 Erscheinungsdatum: 11.3.2016 € 199,– Kirchmayer/Kolbitsch/Popp Dachgeschoßausbau in Wien Handbuch 2. Auflage ca 330 Seiten, gebunden ISBN 978-3-7046-6787-8 Erscheinungsdatum: 31.5.2016 ca € 48,–

Im Blick

IM BLICK 1/2019
IM BLICK Herbst/Winter 2018
IM BLICK Frühjahr/Sommer 2018
IM BLICK Herbst/Winter 2017
IM BLICK Frühjahr 2017
IM BLICK Winter 2016
IM BLICK Sommer 2016
IM BLICK Frühjahr 2016
IM BLICK Herbst/Winter 2015
IM BLICK Sommer 2015
IM BLICK Frühjahr 2015
IM BLICK Herbst/Winter 2014
IM BLICK Sommer 2014
IM BLICK Frühjahr 2014
IM BLICK Herbst/Winter 2013
IM BLICK Studium 2018/2019
IM BLICK Studium 2017/2018
IM BLICK Studium 2016/2017
IM BLICK Studium 2015/2016
IM BLICK Studium 2014/2015
IM BLICK Studium Winter 2013/14